EPTA-Energie

Neuorientierung der Energiepolitik in Österreich

Unser Energiesystem ist im Wandel. Erneuerbare Ressourcen sollen Emissionen senken. Wie setzt Österreich diesen Wechsel in die Tat um?

Das ITA erstellte im Rahmen dieses Gemeinschaftsprojekts der europäischen parlamentarischen TA-Einrichtungen (EPTA) einen kurzen Überblick über die Transformation der Energieerzeugung und des Energieverbrauchs in Österreich.

Präsentation bei Energie-Konferenz in Oslo

In einer Kooperation mit der Österreichischen Energieagentur wurden Daten über die heimische Energieproduktion und den Energieverbrauch sowie Optionen zum Wechsel der Energiesysteme zu erneuerbaren Ressourcen und niedrigeren Emissionen zusammengefasst. Der Beitrag Österreichs wurde als Teil eines Gemeinschaftsberichts auf der EPTA-Konferenz European Energy Systems in Transition im Oktober 2006 in Oslo präsentiert. Die Konferenz wurde vom norwegischen Parlament mit organisiert.

Einige wichtige Fragen, die im Rahmen der Konferenz mit Fachleuten und Parlamentariern diskutiert wurden:

  • Wie können Parlamente den Übergang zu Systemen mit wenigen fossilen Ressourcen unterstützen?
  • Was können nachwachsende Ressourcen bewirken?
  • Können wir ohne Atomkraft auskommen?
  • Sind saubere fossile Energieträger wirklich umweltfreundlich und sauber genug?
Solarkraftwerke wecken große Hoffnungen auf saubere Energie
Laufzeit
06/2006 - 12/2006