Computermodellierungen für die Politikberatung

Empirische Erkenntnisse über Computermodellierung und -simulationen in verschiedenen Politikbereichen

Computermodelle liefern zunehmend Entscheidungswissen für Politik und Gesellschaft. Das vom Innovationsfond der Österreichischen Akademie der Wissenschaften geförderte Projekt reflektiert die Rolle computerbasierter Modellierungen und Simulationen und in der Politikberatung.

Computermodellierungen gewinnen zunehmend an Bedeutung als Unterstützung für politische und gesellschaftliche Entscheidungsfindungen bei einer Reihe komplexer und gesellschaftlich kontroverser Fragen. In Debatten über wissenschaftliche Politikberatung wird die Rolle von Computermodellen jedoch kaum tiefgehend reflektiert. Das Projekt zielt darauf ab, die "Black Box" der Modellierung in der Politikberatung zu öffnen und empirische Erkenntnisse über Computermodellierung und -simulationen als wissensgenerierende und politische Instrumente und Praktiken zu liefern.

Das Projekt liefert einen systematischen Überblick über die epistemischen Eigenschaften von Computermodellen und -simulationen in verschiedenen Politikbereichen. Die wichtigsten Modellierungsansätze werden anhand ihres methodischen Ansatzes, ihrer Größenordnung, ihres Umfangs, ihrer disziplinären und institutionellen Verankerung sowie ihrer Verknüpfung mit spezifischen politischen Fragestellungen identifiziert und klassifiziert.

Neben dem systematischen Überblick strebt das Projekt ein vertieftes Verständnis dafür an, wie Computermodelle und -simulationen in Beratungskontexten in verschiedenen Politikbereichen eingesetzt werden. Vor dem Hintergrund der jüngsten Angriffe auf die Autorität der Wissenschaft fragen wir insbesondere, wie Glaubwürdigkeits- und Legitimationsansprüche in der Interaktion und Kommunikation zwischen WissenschaftlerInnen und politischen und gesellschaftlichen Akteuren sichergestellt werden.

Das Projekt liefert empirische Einblicke in die innere Welt der Modellierung und Simulation; es zeigt auf, wie wissenschaftliche Erkenntnisse produziert und legitimiert werden und wie die Ausnahmestellung wissenschaftlicher Erkenntnisse im digitalen Zeitalter gerechtfertigt werden kann.

"All Watched Over by Machines of Loving Grace: Computational Modelling in Policy Advice" (Richard Brautigan)

Publikationen

Publikationen

  • Bauer, A. (2018). Politik(beratung) aus dem Computer. Gastkommentar. Apa Science-Dossier 'die Simulierte Forschung'. Retrieved from http://science.apa.at/dossier/Politik_beratung_aus_dem_Computer/SCI_20180628_SCI79155173843097922
  • 1

Konferenzbeiträge/Vorträge

Konferenzbeiträge/Vorträge

  • 26.11.2019 , Brussels
    Leo Capari,  Daniela Fuchs,  Anja Bauer,  Titus-Ionut Udrea: 
    The politics of models: socio-political discourses in the modelling of energy transition and transnational trade policies; EU Conference on modelling for policy support
    EU Conference on modelling for policy support
  • 05.11.2019 , Bratislava
    Leo Capari,  Daniela Fuchs,  Anja Bauer,  Titus-Ionut Udrea: 
    New Methods for TA -Computational Content Analysis: Experiences, Potentials and Challenges
    4th European Technology Assessment Conference
  • 04.11.2019 , Bratislava
    Leo Capari,  Daniela Fuchs,  Anja Bauer,  Titus-Ionut Udrea: 
    The socio-political narratives of computer models: Insights from the modelling of trade policies, energy systems and the risks of nanotechnologies
    4th European TA conference
  • 04.11.2019 , Bratislava
    Leo Capari,  Daniela Fuchs,  Anja Bauer,  Titus-Ionut Udrea: 
    Using Automated Text Analysis Methods to Uncover Socio-Political Narratives within Computer Modelling and Simulations (CMS)
    4th European Technology Assessment Conference
  • 04.11.2019 , Bratislava
    Leo Capari,  Daniela Fuchs,  Anja Bauer,  Titus-Ionut Udrea: 
    "Limits to ... predictive power” –policy advice in the age of computational modelling
    4th European Technology Assessment Conference
  • 1