ITA-Seminar, 19. Juni 2018, 13:30 Uhr: Hilda Tellioglu (TU Wien)

Digitale Transformation - Inhaltliche und Methodische Perspektiven für die Zukunft

Die Auswirkungen der Digitalen Transformation der Gesellschaft sind weitreichend und einer Vielzahl an Faktoren unterworfen. Auch jenseits gut belegter Einflüsse auf Geschäfts- und Wirtschaftsprozesse bleibt die Digitale Transformation treibende Kraft hinter einem breiten Wandel beinahe aller Gesellschaftsbereiche. In diesem Vortrag wird  ein Framework zur Erforschung dieses Wandels unter Bezugnahme auf vier Dimensionen der Digitalen Transformation beschrieben und näher erläutert.

Das Framework wurde als Grundlage einer aktuellen Online Real-Time Delphi-Studie verwendet, um eine Diskussion zwischen internationalen ExpertInnen aus diversen Disziplinen zu ermöglichen. Die Studienergebnisse geben Aufschluss über die gesellschaftlichen Bereiche, welche im Laufe der nächsten fünf Jahre am meisten von der Digitalen Transformation beeinflusst werden, die Problemfelder, welche die Digitale Transformation mit sich bringt, ihre Auswirkungen auf globale Herausforderungen sowie die massgeblichen digitalen Technologien als Treiber dieses Transformationsprozesses. Aus diesen Ergebnissen ziehen wir Schlüsse auf zukünftige Forschungsfelder und -fragen, sowie schlagen weitere Maßnahmen vor, um das positive Potential der Digitalen Transformation auszuschöpfen.

Es ist sehr wichtig, einen makroskopischen, breiten und multidisziplinären Zugang zu wählen, um der umfassenden Natur der Digitalen Transformation Rechnung zu tragen und die methodologischen Zugänge und theoretischen Sichtweisen unterschiedlicher akademischer Disziplinen zur Geltung kommen zu lassen.

Der Forschungsbereich Multidisciplinary Design & User Research [1] sowie das Center for Informatics and Society (C!S) [2] an der Fakultät für Informatik [3] der TU Wien [4] beschäftigen sich mit diesen hoch aktuellen soziotechnischen Fragestellungen und damit eng verbundenen methodischen und design-spezifischen Konsequenzen im Forschungs- und Anwendungsfeld Informatik. Im Vortrag werden einerseits Auszüge aus den Ergebnissen der erwähnten Delphi-Studie präsentiert, die zur Definition inhaltlicher und methodischer Perspektiven helfen. Andererseits wird die Anwendung des im Forschungsbereich entwickelten Designansatzes anhand von konkreten Projektbeispielen illustriert.

 

Hilda Tellioglu (hilda.tellioglu @ tuwien.ac.at), Info: hildatellioglu.com

[1] media.tuwien.ac.at
[2] cisvienna.com
[3] informatik.tuwien.ac.at
[4] tuwien.ac.at