Mag. Dr.

Alois Humer

FWF Erwin Schrödinger Fellow

T +43 1 51581 – 3528
alois.humer(at)oeaw.ac.at

Kurzbiographie


Alois Humer ist ein Senior-Postdoc am ISR. Er absolvierte jeweils mit Auszeichnung das Diplom- sowie Doktoratsstudium der Geographie, Raumforschung und Raumordnung an der Universität Wien (2008, 2014) mit einem kurzen Forschungsaufenthalt an der KTH Stockholm (2012). Dazwischen war er als wissenschaftlicher Referent in der Geschäftsstelle der ÖROK tätig (2008-2009). Im Oktober 2016 erhielt er ein FWF Erwin Schrödinger Stipendium. Damit war er vom Frühjahr 2017 bis zum Frühjahr 2019 als Research Fellow an der Aalto Universität in Finnland. Seit Juli 2019 ist er zurück am ISR um sein FWF Projekt abzuschließen.

Alois Humer verwendet verschiedene quantitative und qualitative Methoden der Angewandten Geographie and nimmt oft eine Europäisch-komparative Perspektive ein. In seinen Arbeiten geht es insbesondere um…

  • Regionale Disparitäten und kleinräumige Dynamiken (Urbanisierung, Peripherisierung)
  • Humangeographische, integrative Konzepte für urbane und ländliche Räume (Polyzentralität, Städtenetze, Stadtregionen, Zentrale Orte und Flows)
  • “Region” als sozial und politisch konstruierter Raum im Spannungsfeld von Akteursinteressen, Institutionenwandel und Organisationsbeziehungen (Neo-Institutionalistischer Zugang zu Planungstheorie)
  • Nachhaltige Landnutzung und Siedlungsformen; Reduktion des Flächenverbrauchs mit Bezug auf die UN SDGs 11, 13 und 15 (neue Instrumente der Vertragsraumordnung)
  • Regionale Auswirkungen postmoderner wohlfahrtsstaatlicher Systeme (Rescaling, Liberalisierung, Alltagsökonomie, Grounded City/Region)
  • Universitäre Lehre für und universitäres Lernen von Geographie- und Planungsstudierenden in interdisziplinärer Zusammensetzung

Forschungsbereiche


  • Humangeographie
  • Raumforschung und Raumordnung
  • Regionalentwicklung