26.01.2018

IfL-Workshop „Hidden Champions und Kleinstadtentwicklung“

Am 24. Jänner 2018 fand der Workshop „Hidden Champions als Impulsgeber für die Kleinstadtentwicklung?“ am Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig statt.

Ein Expertenworkshop am IfL ging kürzlich der Frage nach, ob innovative Unternehmen – sogenannte „Hidden Champions“ – einen positiven Beitrag zur Entwicklung von Kleinstädten in peripheren Lagen leisten können. Das ISR war durch Mitarbeiter Jakob Eder vertreten, der im Workshop die österreichische Perspektive einbrachte.

Mehrere Impulsvorträge beleuchteten die Thematik aus geographischer, ökonomischer und soziologischer Perspektive, seitens des IfL wurden Zwischenergebnisse aus einem aktuellen Forschungsprojekt präsentiert. Weiters stellten zwei Hidden Champions und zwei Stadtgemeinden ihre Bemühungen zum gegenseitigen Austausch vor.

Diese Fragen wurden in ausführlichen Diskussionsrunden weiter vertieft. Dadurch wurde klar, dass es zahlreiche Potentiale für eine Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Stadtverwaltung gibt, das Bewusstsein dafür aber nicht immer ausgeprägt ist. Oft ist der Nutzen einer aktiven Zusammenarbeit auch im Vorhinein nicht ersichtlich. Damit legte der Workshop die Basis für weitere wissenschaftliche Arbeiten zur Thematik.

Link zur Veranstaltung