Institut für Iranistik / Institute of Iranian Studies Österreichische Akademie der Wissenschaften
spacer Startseite | Kontakt | Impressum spacer   spacer
spacer
 

Homo Ritualis ‒ Rituale und rituelle Traditionen im
zoroastrischen Leben

Vortrag von Dr. Shervin Farridnejad
 
23.01.2017, 18:30
Österreichische Orient-Gesellschaft, Dominikanerbastei 6/6, 1010 Wien, Klubsaal
 

Abstract: Rituale spielen eine herausragende Rolle im Zoroastrismus, einer der ältesten kontinuierlichen Religionen der Menschheit. Die Bedeutung und Ausübung der zoroastrischen
Rituale erstrecken sich über ein breites Spektrum von sozialen und örtlichen Umgebungen, von Häusern bis zu Feuerheiligtümern und von der Antike bis zur Moderne. Während die Quellen zur Erforschung der zoroastrischen Rituale in der vormodernen Zeit sich vorwiegend auf von Priestern komponierten und überlieferten Textquellen beschränken, verfügen wir für die moderne und zeitgenössische Zeit über eine breitere Menge von Quellen, darunter die lebendige Tradition der Priester- und Laienrituale. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Präsenz und Bedeutung der Rituale an sich sowie den rituellen Traditionen im Zoroastrismus.

Zur Person:Promotion im Fach Altiranistik mit Schwerpunkt Zoroastrismus, im Seminar für Iranistik der Georg-August-Universität Göttingen mit der Dissertation "Die Sprache der Bilder: Eine Studie zur ikonographischen Exegese der anthropomorphen Götterbilder" (Harrassowitz, im Erscheinen). Mitherausgeber des Bandes Faszination Iran. Beiträge zur Religion, Geschichte und Kunst des Alten Iran (Harrassowitz 2015) und Autor von Zoroastrianism. A Quick Reference on Selected Theological and Historical Key-Concepts (Facts on File 2016). Seit 2015 Assoziiertes Mitglied beim Exzellenzcluster Topoi am Institut für Religionswissenschaft der Freien Universität Berlin. Seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Iranistik der Freien Universität Berlin sowie am Institut für Iranistik der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Seine Forschung am Institut für Iranistik in Wien konzentriert sich auf die zoroastrische religiöse Literatur im klassischen Neupersischen und Gujarati. Die Forschungsschwerpunkte liegen in zoroastrischer Religion, Literatur und Rituale, Judeo-Persische Literatur und Digital Humanities.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Dieser Vortrag ist Teil der vom Institut für Iranistik und der Österreichischen Orient-Gesellschaft gemeinsam organisierten Vortragsreihe "Kulturwissenschaftliche Iranforschung". Das Programm des Wintersemesters 2016/17 steht unter dem Schwerpunkt "Zoroastrismus".

 

» aktuelle Veranstaltungen » Veranstaltungsarchiv
 
 
Links
Österreichische Orient-Gesellschaft
 
Vortragsreihe: Kulturwissenschaftliche Iranforschung
 
 
Downloads
Programm
 
 
 
 
 
 
© Institut für Iranistik ÖAW
Hollandstraße 11–13, 1020 Wien | T: 0043 1 51581 6500 | F: 0043 1 51581 6520 | iran.office@oeaw.ac.at
  zuletzt geändert am: 20.12.2016