Publikationen

Monographien

Monographien

  • Richard Lein: Plnění povinností, nebo velezrada? Čeští vojáci Rakouska-Uherska v první světové válce, Prag: Academia 2018.
  • Die Habsburgermonarchie 1848-1918 XII: Bewältigte Vergangenheit? Die nationale und internationale Historiographie zum Untergang der Habsburgermonarchie als ideelle Grundlage für die Neuordnung Europas, Wien: Verlag der ÖAW 2018.
  • Daniela Angetter, Steininger Fritz F., Johannes Seidl: Zur Entwicklung der Paläontologie in Wien bis 1945, Wien: Geologische Bundesanstalt 2018.
  • Karlo Ruzicic-Kessler: Italiener am Balkan. Besatzungpolitik in Jugoslawien 1941-1943, München: De Gruyter Oldenbourg 2017.
  • Daniela Angetter, Bernhard Hubmann, Johannes Seidl: Grazer Erdwissenschaftler/innen (1812-2016) Ein bio-bibliografisches Handbuch, Graz: Leykam, Universitätsverlag 2017.
  • Arnold Suppan: 1000 Jahre Nachbarschaft. "Tschechen" und "Österreicher" in historischer Perspektive. Eine Synthese (= Geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Anzeiger 151 [2016] 2), Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2017.
  • Marion Romberg: Die Welt im Dienst des Glaubens. Erdteilallegorien in Dorfkirchen auf dem Gebiet des Fürstbistums Augsburg im 18. Jahrhundert, Stuttgart: Franz Steiner 2017.
  • Annemarie Steidl, Wladimir Fischer-Nebmaier, James Oberly: From a Multiethnic Empire to a Nation of Nations: Austro-Hungarian Migrants in the US, 1870–1940, Innsbruck: Studien-Verlag 2017, http://www.studienverlag.at/page.cfm?vpath=buecher/buchdetail&titnr=5477.
  • Michael Gehler: Revolutionäre Ereignisse und geoökonomisch-strategische Ergebnisse: Die EU- und NATO„Osterweiterungen“ 1989-2015 im Vergleich, Bonn: Zentrum für Europäische Integrationsforschung, Rheinische Friedrich Wilhelms Universität 2017.
  • Börries Kuzmany: Brody: A Galician Border City in the Long Nineteenth Century, Leiden, Boston: Brill 2017.
  • Die Habsburgermonarchie 1848-1918 XI/1: Die Habsburgermonarchie und der Erste Weltkrieg. Der Kampf um die Neuordnung Mitteleuropas, Wien: Verlag der ÖAW 2016.
  • Karmen Kenda-Jež: Shranli smo jih v bančah. Slovarski prispevek k poznavanju oblačilne kulture v Kanalski dolini. Contributo lessicale alla conoscenza dell'abbigliamento in Val Canale, Ukve/Ljubljana: Založba ZRC 2016.
  • Maximilian Graf: Österreich und die DDR 1949-1990. Politik und Wirtschaft im Schatten der deutschen Teilung, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2016.
  • Stefan Müller, David Schriffl, Adamantios Skordos: Heimliche Freunde. Die Beziehungen Österreichs zu den Diktaturen Südeuropas nach 1945: Spanien, Portugal, Griechenland, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2016.
  • Georg Seiderer: Österreichs Neugestaltung. Verfassungspolitik und Verwaltungsreform im österreichischen Neoabsolutismus unter Alexander Bach 1849-1859, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2015.
  • Michael Gehler: Modellfall für Deutschland? Die Österreichlösung mit Staatsvertrag und Neutralität 1945-1955, Innsbruck/Wien/Bozen: Studienverlag 2015.
  • Franz Adlgasser: Die Mitglieder der österreichischen Zentralparlamente 1848-1918. Konstituierender Reichstag 1848-1849. Reichsrat 1861-1918. Ein biographisches Lexikon. 2 Teile, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2014.
  • Arnold Suppan: Hitler - Benes - Tito. Konflikt, Krieg und Völkermord in Ostmittel- und Südosteuropa, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2014.
  • Helmut Rumpler, Anatol Schmied-Kowarzik: Die Habsburgermonarchie 1848-1918 XI/2: Die Habsburgermonarchie und der Erste Weltkrieg. Weltkriegsstatistik Österreich-Ungarn 1914-1918. Bevölkerungsbewegung, Kriegstote, Kriegswirtschaft, Wien: ÖAW 2014.
  • Walter Rauscher: Die fragile Großmacht: Die Donaumonarchie und die Europäische Staatenwelt 1866-1914., Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang 2014.
  • Michael Gehler: Europa. Von der Utopie zur Realität, Innsbruck/Wien: Haymon Verlag 2014.
  • Arnold Suppan: Hitler - Benes - Tito. Konflikt, Krieg und Völkermord in Ostmittel- und Südosteuropa, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2014.
  • Werner Bauer, Bergmann Hubert, Ingeborg Geyer: Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich (WBÖ). 40. Lieferung, Wien: ÖAW 2013.
  • Michael Gehler: Three Germanies. West Germany, East Germany and the Berlin Republic, Bologna: Odoya Library 2013.
  • David Schriffl: Tote Grenze oder lebendige Nachbarschaft? Österreichisch-Slowakische Beziehungen 1945-1968., Wien: Verlag der ÖAW 2012, http://hw.oeaw.ac.at/6956-7.
  • Michael Gehler: Three Germanies. West Germany, East Germany and the Berlin Republic (Contemporary Worlds), London: Reaktion Books 2011.
  • Stefan Malfèr: Kaiserjubiläum und Kreuzesfrömmigkeit. Habsburgische „Pietas Austriaca“ in den Glasfenstern der Pfarrkirche zum heiligen Laurentius in Wien-Breitensee. Mit Farbtafeln von Herbert Stöcher, Wien: Böhlau 2011.
  • Michael Gehler: Deutschland. Von der Teilung zur Einigung. 1945 bis heute, Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung 2011.
  • Imre Ress in Zusammenarbeit mit Andreas Gottsmann (Hg.) Dzevad Juzsbasic: Lajos Thalloczy, der Historiker und Politiker. Die Entdeckung der Vergangenheit von Bosnien-Herzegowina und die moderne Geschichtswissenschaft, Sarajevo - Budapest: Ungarische Akademie der Wissenschaften 2010.
  • Andreas Gottsmann: Rom und die nationalen Katholizismen in der Donaumonarchie. Römischer Universalismus, habsburgische Reichspolitik und nationale Identitäten 1878-1914, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010.
  • Michael Portmann: Die kommunistische Revolution in der Vojvodina 1944-1952. Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der WissenschaftenUniversität Wien 2008.
  • Primož Simoniti. Marija Wakounig (Hg.): Humanismus bei den Slovenen, Wien: ÖAW 2008.
  • Jiří Kořalka: František Palacký (1798-1876). Der Historiker der Tschechen im österreichischen Vielvölkerstaat., Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2007.
  • Winfried Romberg: Erzherzog Carl von Österreich. Geistigkeit und Religiosität zwischen Aufklärung und Revolution, Wien: ÖAW 2006.
  • Kaiserhof-Papsthof (16.-18. Jahrhundert), Rom 2006: ÖAW 2006.
  • Walter Leitsch: Sigismund II. von Polen und Jan Zamoyski. Die Rolle Estlands in der Rivalität zwischen König und Hetman, Wien: ÖAW 2006.
  • Karin Schneider: „Einige Notizen aus meinem Leben“. Die Memoiren des Vorarlberger Landtags- und Reichsratsabgeordneten Martin Thurnher (1844–1922), Regensburg: Roderer 2005.
  • Andreas Gottsmann: Venetien 1859-1866. Österreichische Verwaltung und nationale Opposition., Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2005.
  • Andreas Gottsmann: Venetien 1859-1866. Österreichische Verwaltung und nationale Opposition, Wien: ÖAW 2005.
  • Wolfgang Mueller: Die sowjetische Besatzung in Österreich 1945-1955 und ihre politische Mission, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2005.
  • Harald Binder: Galizien in Wien. Parteien, Wahlen, Fraktionen und Abgeordnete im Übergang zur Massenpolitik (=Studien zur Geschichte der österreichisch-ungarischen Monarchie Bd. XXIX), Wien: Verlag der ÖAW 2005.
  • Arnold Suppan: Missgünstige Nachbarn: Geschichte und Perspektiven der Nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen Tschechien und Österreich, Wien 2005.
  • Schriffl David: Die Rolle Wiens im Prozess der Staatswerdung der Slowakei 1938/39., Peter Lang 2004.
  • Umgang mit Quellen heute. Zur Problematik neuzeitlicher Quelleneditionen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Wien: ÖAW 2003.
  • Hans Peter Hye: Das politische System der Habsburgermonarchie: Konstitutionalismus, Parlamentarismus, politische Partizipation, Praha 1998: Karolinum 1998.
  • Andreas Gottsmann: Der Reichstag von Kremsier und die Regierung Schwarzenberg. Die Verfassungsdiskussion des Jahres 1848 im Spannungsfeld zwischen Reaktion und nationaler Frage, Wien-München 1995.

Sammelbände

Sammelbände

  • Ágoston Zenó Bernád, Christine Gruber und Maximilian Kaiser (eds.): Europa baut auf Biographien. Aspekte, Bausteine, Normen und Standards für eine europäische Biographik, new academic press 2017.
  • Franz-Stefan Meissel und Stefan Wedrac (eds.): Privatrecht in unsicheren Zeiten. Zivilgerichtsbarkeit im Nationalsozialismus, Wien: Verlag der ÖAW 2017.
  • Daniela Angetter, Bernhard Hubmann und Johannes Seidl (eds.): Geologie und Frauen, Wien: Geologische Bundesanstalt 2017.
  • Bernhard Bachinger et al. (eds.): Gedenken und (k)ein Ende? Das Weltkriegs-Gedenken 1914/2014 – Debatten, Zugänge, Ausblicke, Wien: Verlag der ÖAW 2017.
  • Ernst Bruckmüller und Christine Gruber (eds.): Österreichisches Biographisches Lexikon ab 1815 (2. überarbeitete Auflage - online), 6. Tranche, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2017, http://www.biographien.ac.at.
  • Börries Kuzmany und Rita Garstenauer (eds.): Aufnahmeland Österreich. Über den Umgang mit Massenflucht seit dem 18. Jahrhundert, Wien: Mandelbaum 2017.
  • Arno Strohmeyer und Lena Oetzel (eds.): Historische und systematische Fallstudien in Religion und Politik vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert, Frankfurt am Main: Peter Lang GmbH 2017.
  • Ernst Bruckmüller und Christine Gruber (eds.): Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950, 68. Lieferung, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2017.
  • Michael Gehler und Maximilian Graf (eds.): Europa und die deutsche Einheit. Beobachtungen, Entscheidungen und Folgen, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2017.
  • Miroslav Kunštát, Jaroslav Šebek und Hildegard Schmoller (eds.): Krise, Krieg und Neuanfang. Österreich und die Tschechoslowakei in den Jahren 1933-1948., Wien, Praha: LIT Verlag 2017.
  • Andreas Oplatka und Franz Adlgasser (eds.): Domokos Kosáry, Ungarn und die internationale Politik 1848-1849, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2017.
  • Maximilian Graf und Sarah Knoll (eds.): Franz Marek. Beruf und Berufung Kommunist Lebenserinnerungen und Schlüsseltexte, Wien: Mandelbaum 2017.
  • Barbara Haider-Wilson, William D. Godsey und Wolfgang Mueller (eds.): Internationale Geschichte in Theorie und Praxis / International History in Theory and Practice, 2017.
  • Am Rande der großen Politik. Italien und der Alpenraum beim Wiener Kongress, 2017.
  • Katrin Keller, Petr Mata und Martin Scheutz (eds.): Adel und Religion in der frühneuzeitlichen Habsburgermonarchie, Wien: Böhlau 2017.
  • Barbara Haider-Wilson und Maximilian Graf (eds.): Orient und Okzident. Begegnungen und Wahrnehmungen aus fünf Jahrhunderten, Wien: Neue Welt Verlag 2016.
  • Ernst Bruckmüller und Christine Gruber (eds.): Österreichisches Biographisches Lexikon ab 1815 (2. überarbeitete Auflage - online), 5. Tranche, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2016, http://www.biographien.ac.at.
  • Michael Gehler: Europa-Räume. Von der Antike bis zur Gegenwart, Hildesheim/Zürich/New York: OLMS 2016.
  • Daniela Angetter (ed.): Geologie und Glaube, Wien 2016.
  • Arnold Suppan und Aleš Sr. Skřívan (eds.): Prague Papers on the History of International Relations 1/2016, Prag 2016.
  • Ernst Bruckmüller und Christine Gruber (eds.): Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950, 67. Lieferung, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2016.
  • Michael Corsten, Michael Gehler und Marianne Kneuer (eds.): Welthistorische Zäsuren. 1989 - 2001 - 2011, Olms - Weidmann 2016.
  • Rudolf Agstner und Michael Gehler (eds.): Die Türkei, Europa und der Nahe Osten. Die Berichte des österreichischen Botschafters Karl Hartl aus Ankara 1958-1963, Münster et al.: LIT Verlag 2016.
  • Wolfgang Mueller: Der Kommunismus und Europa: Vorstellungen und Politik europäischer kommunistischer Parteien im Kalten Krieg, Paderborn: Schöningh 2016.
  • Daniela Angetter und Bernhard Hubmann (eds.): Geologie und Medizin, Wien: Geologische Bundesanstalt 2015.
  • Ernst Bruckmüller und Christine Gruber (eds.): Österreichisches Biographisches Lexikon ab 1815 (2. überarbeitete Auflage - online), 4. Tranche, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2015, http://www.biographien.ac.at.
  • Michael Portmann (ed.): Die Habsburgermonarchie und das Osmanische Reich, Wien 2015.
  • Wladimir Fischer-Nebmaier, Matthew P. Berg und Anastassia Christou (eds.): Narrating the City. Histories, Space and the Everyday, Oxford/New York: Berghahn 2015, http://www.berghahnbooks.com/title.php?rowtag=Fischer-NebmaierNarrating.
  • Michael Gehler, Paul Luif und Elisabeth Vyslonzil (eds.): Die Dimension Mitteleuropa in der Europäischen Union. Geschichte und Gegenwart, Hildesheim 2015.
  • Suppan Arnold und Skřívan Aleš Sr. (eds.): Prague Papers on the History of International Relations 1,2/2015, Prag 2015.
  • Maximilian Kaiser (ed.): Adalbert Franz Seligmann. Essays und Kritiken (1918-1933), Hamburg: Books on Demand GmbH 2015, http://www.bod.de/buch/maximilian-kaiser/adalbert-franz-seligmann/9783738616934.html.
  • Ernst Bruckmüller und Christine Gruber (eds.): Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950, 66. Lieferung, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2015.
  • Ernst Bruckmüller und Christine Gruber (eds.): Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950, 14. Band, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2015.
  • Hannes Stekl et al. (eds.): Österreich - was sonst? Ernst Bruckmüller zum 70. Geburtstag, Wien 2015.
  • Franz Adlgasser et al. (eds.): Hohes Haus! 150 Jahre moderner Parlamentarismus in Österreich, Böhmen, der Tschechoslowakei und der Republik Tschechien im mitteleuropäischen Kontext, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2015.
  • Wolfgang Mueller, Michael Gehler und Arnold Suppan (eds.): The Revolutions of 1989: A Handbook., Wien: ÖAW 2015.
  • Michael Gehler, Marcus Gonschor, Hinnerk Meyer: Banken, Finanzen und Wirtschaft im Kontext europäischer und globaler Krisen, Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2015.
  • Wolfgang Mueller und Michael Gehler (eds.): European Communist Parties and Eurocommunism in the Cold War, Baden: Nomos 2014.
  • Bernhard Hubmann, Daniela Angetter und Johannes Seidl (eds.): 15 Jahre Österreichische Arbeitsgruppe "Geschichte der Erdwissenschaften", Wien: Geologische Bundesanstalt 2014.
  • Ernst Bruckmüller und Christine Gruber (eds.): Österreichisches Biographisches Lexikon ab 1815 (2. überarbeitete Auflage - online), 3. Tranche, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2014, http://www.biographien.ac.at.
  • Wolfgang Mueller und Maximilian Graf (eds.): East-West Détente and “Peaceful Coexistence.”, Innsbruck: Studienverlag 2014.
  • Daniela Angetter, Wolfgang Raetus Gasche und Johannes Seidl (eds.): Eduard Suess (1831-1914). Wiener Großbürger - Wissenschaftler - Politiker. Zum 100. Todestag, Wien 2014.
  • Michael Gehler und Andrea Brait (eds.): Grenzöffnung 1989. Innen- und Außenperspektiven und die Folgen für Österreich, Wien: Böhlau 2014.
  • Ernst Bruckmüller und Christine Gruber (eds.): Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950, 65. Lieferung, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2014.
  • Reiner Arntz, Michael Gehler und Mehmet Tahir Öncü (eds.): Die Türkei, der deutsche Sprachraum und Europa. Multidisziplinäre Annäherungen und Zugänge, Wien: Böhlau 2014.
  • Michael Gehler und Robert Rollinger (eds.): Imperien und Reiche in der Weltgeschichte. Epochenübergreifende und globalhistorische Vergleiche, Wiesbaden: Harrassowitz 2014.
  • Michael Gehler und Rolf Steininger (eds.): Österreich und die europäische Integration seit 1945. Aspekte einer wechselvollen Entwicklung, Wien u.a.: Böhlau 2014.
  • Thomas Fischer und Michael Gehler (eds.): Tür an Tür. Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Deutschland, Wien u.a.: Böhlau 2014.
  • Daniela Angetter, Bernhard Hubmann und Johannes Seidl (eds.): Geologie und Bildungswesen. 12. Tagung der Österreichischen Arbeitsgruppe "Geschichte der Erdwissenschaften", Wien 2013.
  • Irene Nawrocka: Im Exil in Schweden. Österreichische Erfahrungen und Perspektiven in den 1930er und 1940er Jahren, Wien: Mandelbaum Verlag 2013.
  • Ernst Bruckmüller (ed.): Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950, 64. Lieferung, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2013.
  • Wolfgang Mueller und Libora Oates-Indruchova (eds.): Space, Borders, and Borderlands: Global and East European Approaches in Historiography, 2013.
  • Michael Gehler, Imke Scharlemann: Zwischen Diktatur und Demokratie. Erfahrungen in Mittelost- und Südosteuropa. Hildesheimer Europagespräche II (Historische Europastudien 10), Hildesheim/Zürich/New York: Georg Olms Verlag 2013.
  • Michael Gehler und Günther Pallaver (eds.): Universität und Nationalismus. Innsbruck 1904 und der Sturm auf die italienische Rechtsfakultät, Trento: Fondazione Museo Storico del Trentino 2013.
  • Ernst Bruckmüller (ed.): Österreichisches Biographisches Lexikon ab 1815 (2. überarbeitete Auflage - online), 2. Tranche, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2013, http://www.biographien.ac.at.
  • Michael Portmann und Gerhard Seewann (eds.): Jahrbücher für Geschichte und Kultur Südosteuropas, München: Slavica Verlag Kovač 2012.
  • Michael Gehler und Maddalena Guiotto (eds.): Italien, Österreich und die Bundesrepublik Deutschland in Europa/Italy, Austria and the Federal Republic of Germany in Europe: Ein Dreiecksverhältnis in seinen wechselseitigen Beziehungen und Wahrnehmungen von 1945/49 bis zur Gegenwart., Wien/Köln/Weimar: Böhlau Verlag 2012.
  • Maximilian Graf, Alexander Lass und Karlo Ruzicic-Kessler (eds.): Das Burgenland als internationale Grenzregion im 20. und 21. Jahrhundert, Wien: Neue Welt Verlag 2012.
  • Michael Gehler und Hinnerk Meyer (eds.): Deutschland, der Westen und der europäische Parlamentarismus. Hildesheimer Europagespräche I, Hildesheim/Zürich/New York: Georg Olms Verlag AG 2012.
  • Michael Gehler, Xuewu Gu und Andreas Schimmelpfennig (eds.): EU - China Global Players in a Complex World, Hildesheim/Zürich/New York: Georg Olms Verlag AG 2012.
  • István Fazekas, Stefan Malfèr und Peter Tusor (eds.): Széchenyi, Kossuth, Batthyány, Deák. Studien zu den ungarischen Reformpolitikern des 19. Jahrhunderts und ihren Beziehungen zu Österreich/Tanulmányok reformkori magyar politi-kusokról és kapcsolatukról Ausztriához, Wien: Publikationen der ungarischen Geschichtsforschung 2012.
  • David Schriffl und Niklas Perzi (eds.): Schlaglichter auf die Geschichte der Böhmischen Länder vom 16. bis 20. Jahrhundert. Ausgewählte Ergebnisse zu den tschechisch-österreichischen Historikertagen 2006 und 2008, Waidhofen a.d. Thaya/Wien/Münster: LIT 2011.
  • Karlo Ruzicic-Kessler und Marija Wakounig (eds.): From the Industrial Revolution to World War II in East Central Europe, LIT 2011.
  • Michael Gehler, Andreas Schimmelpfennig: Gescheiterte Selbstbestimmung : die Südtirolfrage, das Gruber-De Gasperi-Abkommen und seine Aufnahme in den italienischen Friedensvertrag 1945-1947, Innsbruck/Wien/Bozen: Studienverlag 2011.
  • Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Band IX/1: Soziale Strukturen. Von der Feudal-Agrarischen zur Bürgerlich-industriellen Gesellschaft, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010.
  • Ingonda Hannesschläger Gerhard Ammerer (ed.): Höfe und Residenzen geistlicher Fürsten. Strukturen, Regionen und Salzburgs Beispiel in Mittelalter und Neuzeit, Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern 2010.
  • Maria Wakounig, Wolfgang Mueller und Michael Portmann (eds.): Nation, Nationalitäten und Nationalismus im östlichen Europa. Festschrift für Arnold Suppan zum 65. Geburtstag, Wien: LIT 2010.
  • Arnold Suppan und Maximilian Graf (eds.): From the Austrian Empire to Communist East Central Europe, Wien: LIT Verlag 2010.
  • Marco Bellabarba und Jan Paul Niederkorn (eds.): Le corti come luogo di communicazione. Gli Absburgo e l'italia (secoli XVI-XIX) Höfe als Orte der Kommunikation. Die Habsburger und Italien (16. bis 19. Jahrhundert), 2010.
  • Barbara Haider-Wilson und Dominique Trimbur (eds.): Europa und Palästina 1799-1948: Religion - Politik - Gesellschaft / Europe and Palestine 1799-1948: Religion - Politics - Society, Wien: Verlag der ÖAW 2010.
  • Helmut Rumpler, Martin Seger: Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Band IX/2: Soziale Stukturen. Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910., Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010.
  • Gabriele Haug-Moritz, Hans Peter Hye und Marlies Raffler (eds.): Adel im "langen" 18. Jahrhundert, Wien: ÖAW 2009.
  • Giorgio Rota Ralph Kauz (ed.): Diplomatisches Zeremoniell in Europa und im Mittleren Osten in der frühen Neuzeit, Wien: ÖAW 2009.
  • Hans Peter Hye, Brigitte Mazohl und Jan Paul Niederkorn (eds.): Nationalgeschichte als Artefakt. Zum Paradigma "Nationalstaat" in den Historiographien Deutschlands, Italiens und Österreichs, Wien: Verlag der ÖAW 2009.
  • Arnold Suppan und Wolfgang Mueller (eds.): Peaceful Coexistence or Iron Curtain? Austria, Neutrality, and Eastern Europe in the Cold War and Détente, 1955-1989., Wien: Lit 2009.
  • Andreas Gottsmann (ed.): Karl I. (IV.) Der Erste Weltkrieg und das Ende der Donaumonarchie, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2007.
  • Gerhard Ammerer et al. (eds.): Bündnispartner und Konkurrenten der Landesfürsten? Die Stände in der Habsburgermonarchie, Wien: Oldenbourg 2007.
  • William D. Godsey Gerhard Ammerer (ed.): Bündnispartner und Konkurrenten der Landesfürsten? Die Stände in der Habsburgermonarchie, Wien München: Oldenbourg 2007.
  • Wolfgang Mueller und Michael Portmann (eds.): Osteuropa vom Weltkrieg zur Wende, Wien: Verlag der ÖAW 2007.
  • Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Band VIII: Politische Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft, 2. Teilband Die Presse als Faktor der politischen Mobilisierung, Wien: ÖAW 2006.
  • Arnold Suppan, Gerald Stourzh und Wolfgang Mueller (eds.): Der österreichische Staatsvertrag 1955. Internationale Strategie, rechtliche Relevanz, nationale Identität: The Austrian State Treaty 1955: International Strategy, Legal Relevance, National Identity, Wien: ÖAW 2005.
  • Jan Paul (Hg.) Niederkorn, Susanne C. (Hg.) Pils: Ein zweigeteilter Ort? Stadt und Hof in der Frühen Neuzeit, Innsbruck/Wien/Bozen: Studienverlag 2005.
  • Helmut Rumpler, Helmut Denk und Christine (Redaktion) Ottner (eds.): Carl Freiherr von Rokitansky (1804-1878). Pathologe – Philosoph – Politiker – Gründer der Wiener Medizinischen Schule des 19. Jahrhunderts. Gedenkschrift zum 200. Geburtstag, Herausgegeben im Auftrag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und de, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2005.
  • Heinz Noflatscher und Jan Paul Niederkorn (eds.): Der Innsbrucker Hof, Wien: ÖAW 2005.
  • Die Habsburgermonarchie 1848-1918 Band I: Die wirtschaftliche Entwicklung, Wien: Verlag der ÖAW 2005.
  • Michal Svatoš et al. (eds.): Magister Noster. Sborník statí vĕnovaných PhDr. Janu Havránkovi, CSc. Festschrift in memoriam Prof. PhDr. Jan Havránek, CSc. Studies dedicated to Prof. PhDr. Jan Havránek, CSc., in memoriam, Praha 2005.
  • Jan Paul Niederkorn Heinz Noflatscher (ed.): Der Innsbrucker Hof. Residenz und höfische Gesellschaft in Tirol vom 15. bis 19. Jahrhundert, ÖAW 2005.
  • Barbara Haider und Hans Peter Hye (eds.): 1848: Ereignis und Erinnerung in den politischen Kulturen Mitteleuropas, Wien: ÖAW 2003.
  • Andreas Gottsmann Walter Lukan (ed.): Beiträge zur Geschichte und Kultur Südosteuropas. Anläßlich des 6. Internationalen Kongresses für Südosteuropastudien in Sofia 1989, Wien 1989.
  • Miroslav Kunštát, Jaroslav Šebek und Hildegard Schmoller (eds.): Kirche, Religion und Politik in Österreich und in der Tschechoslowakei im 20. Jahrhundert, Wien, Prag: LIT Verlag.
  • Hildegard Schmoller und Miroslav Kunštát (eds.): Vom 20. Jahrhundert ins neue Jahrtausend – Österreich und die Tschechoslowakei/ Tschechien 1986-2016, Wien: LIT.

Zeitschriftenbeiträge

Zeitschriftenbeiträge

  • Ulrike Harmat: Kaiser Franz Joseph: "Treuer Sohn der Kirche" und konstitutioneller Monarch, Römische Historische Mitteilungen 59 (2018), S. 106-132.
  • Stefan Wedrac: Die politische Einstellung der Richter des Präsidiums und des Geschäftsbereiches Zivil- und Handelssachen des Landgerichts Wien 1942. Versuch einer Kollektivbiographie, Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs 7, 2 (2017) (2017), S. 252-268.
  • Arno Strohmeyer: Trendek és perspektívák a kora újkori diplomáciatörténetben. A konstantinápolyi Habsburg diplomaták esete, Történelmi Szemle 2017/2 2 (2017), S. 177-198.
  • Arnold Suppan: Adolf Hitler and Austrians – Between Total Integration and Regional Suppression, The Journal of Studies of China’s Resistance War against Japan 1 (2017) (2017), S. 117-131.
  • Arnold Suppan: The Historical Reflections of Germany and Austria, The Journal of Studies of China’s Resistance War against Japan 2 (2017) (2017), S. 125-136.
  • Niklas Perzi: Aufnahme und Abschub. Die Sudetendeutschen in NÖ 1945/46., Jahrbuch für niederösterreichische Landeskunde 2016 (2017), S. 100.
  • Ulrike Harmat: Obdachlosigkeit, Wohnungselend und Wohnungsnot: Der Wohnreformdiskurs in der Habsburgermonarchie am Beispiel Wiens und Budapests 1848-1914, Documenta Pragensia XXXIV (2017), S. 363-412.
  • Irene Nawrocka: Ein Lexikoneintrag zum Wiener Drucker Johann N. Vernay, Mitteilungen der Gesellschaft für Buchforschung in Österreich 2016/2 (2017), S. 23 - 31.
  • Veronika Hyden-Hanscho: Invisible Globalization: French Hats in Habsburg Vienna, 1650–1750, The Journal of European Economic History 45 (2016), S. 11-54, http://www.jeeh.it/.
  • Stefan Wedrac: Otto agosto 1848, gli austriaci a Bologna. Mito e verità dietro un luogo della memoria risorgimentale, Rassegna Storica del Risorgimento Anno C Gennaio-Dicembre 2013, Numero speciale per il centenarioRassegna Storica del Risorgimento Anno C Gennaio-Dicembre 2013, Numero speciale per il centenario Anno C Gennaio-Dicembre 2013 (2016), S. 321-388.
  • Stefan Wedrac: Die Anfänge der Wiener Handelsgerichtsbarkeit im 18. Jahrhundert, Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs 6/2 (2016) (2016), S. 315-323.
  • Stefan Malfèr: Metternich, der Wiener Kongress und Italien: Lombardo-Venetien58 (2016) (2016), S. 189-200.
  • Stefan Malfèr: Der Weg zur Ödenburger Volksabstimmung als innenpolitischer Kompromiss in Österreich.2014/2015 (2016), S. 233-242.
  • Stefan Wedrac: Der Ursprung der Selbstverwaltung der Krankenversicherung, Das Recht der Arbeit 5/2016 (2016), S. 365-368.
  • Michael Portmann: Ethnic Cleansing” in Peacetime? Colonizing the Yugoslav/Serbian Vojvodina in the Twentieth Century, Journal of Genocide Research 18 (2016), S. 447-462, http://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/14623528.2016.1227561.
  • Stefan Malfèr: Unità, costituzione, federalismo. Italia e Austria nel 1861100 (2013) Numero speciale per il Centenario (2016), S. 371-380.
  • Birgit Daiber: Flüchtlingsunterbringung2016 (2016), S. 760-764.
  • Arnold Suppan: Konflikt, vojna i genocid v Centralno-Vostocnoj i Jugo-Vostocnoj Evrope. 1938-1948. Cast I, II.3,4 (2016), S. 64-71.
  • Arnold Suppan: Prognose und Vorhersehbarkeit in Geschichte und Geschichtswissenschaft.2 (2016) (2016), S. 39-44.
  • Birgit Daiber: Ehe – ein Vertrag zu Lasten Dritter?, Zur Anfechtung der Vaterschaft des rechtlichen Vaters durch den biologischen Vater2016 (2016), S. 916-922.
  • Wolfgang Mueller: The USSR and Permanent Neutrality in the Cold War, Journal of Cold War Studies 18 (2016), S. 148-179.
  • Wolfgang Mueller: Ungarn und Österreich in der sowjetischen Nachkriegspolitik, Jahrbuch der Andrássy-Universität Budapest 2016 (2016), S. 301-314.
  • Michael Gehler: "Europe", Europeanizations and their Meaning for European Integration Historiography, Journal of European Integration History (JEIH) No. 1 (2016), S. 135-168.
  • Wolfgang Mueller: Die Sowjetunion und der Zerfall Jugoslawiens 1989–91., Der Donauraum (2016), S. 59–91.
  • Wolfang Mueller: The USSR and Permanent Neutrality in the Cold War, Journal of Cold War Studies (2016), S. 1–32.
  • Wolfgang Mueller: „Die Lage gleitet uns aus den Händen“: Motive und Faktoren in Gorbatschows Entscheidungsprozess zur Wiedervereinigung Deutschlands, Zeitschrift des Forschungsverbundes SED-Staat 39 (2016), S. 3-28.
  • Börries Kuzmany: The Rise and Limits of Participation. The Political Representation of Galicia’s Urban Jewry from the Josephine Era to the 1914 Electoral Reform42 (2015), S. 77-109.
  • Stefan Wedrac: Der Aufstieg und Fall von Svetozar Boroević von Bojna 1914–1918, Etudes Danubiennes 31/1-2 L’Autriche-Hongrie et la Première Guerre Mondiale (1915-1916) 31/1-2 (2015), S. 65-83.
  • Börries Kuzmany: Habsburg Austria: Experiments in Non-Territorial Autonomy, Ethnopolitics Ethnopolitics 15 (2015), S. 43-65, http://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/17449057.2015.1101838.
  • Daniela Angetter, Bernhard Hubmann, Johannes Seidl: Mediziner und ihr früher Beitrag zur Geschichte der Erdwissenschaften, Berichte der Geologischen Bundesanstalt 113 (2015), S. 6-8.
  • Daniela Angetter, Bernhard Hubmann, Johannes Seidl: Hundert Grazer Geologen. Ein bio-bibliographisches Handbuch (19. bis 21. Jahrhundert), Berichte der Geologischen Bundesanstalt 113 (2015), S. 91-92.
  • Michael Portmann: Die Habsburgermonarchie und das Osmanische Reich. Nachbarschaft zwischen Krieg, Konfrontation und Koexistenz (16. bis 20. Jahrhundert), Österreich: Geschichte, Literatur, Geographie (ÖGL) 3/2015 (2015), S. 222-225.
  • Daniela Angetter, Bernhard Hubmann: Bedeutende österreichische Kriegsgeologen im Einsatz an der Südfront des Ersten Weltkrieges, Geo.Alp 11 (2015), S. 117-133.
  • Daniela Angetter, Josef-Michael Schramm: Über den Minierkrieg in hochalpinen Fels- und Eisregionen (1. Weltkrieg, SW-Front, Tirol 1915-1918) aus ingenieurgeologischer Sicht, Geo.Alp 11 (2015), S. 135-160.
  • Arnold Suppan: Die Kriegstreiber oder die Entfesselung des Ersten Weltkrieges123/1 (2015), S. 133-141.
  • Arnold Suppan: Hitler und die Österreicher. Zwischen totaler Gleichschaltung und partieller Unterdrückung150/1+2 (2015), S. 31-56.
  • Ulrike Harmat: The German-Austrians at the End of World War I2015/1 Nr.13 (2015), http://www.cairn.info/revue-les-cahiers-irice-2015-1-page-105.htm.
  • Arnold Suppan: Hitler - Benes - Tito. Conflitto, guerra e genocidio nell'Europa centro-orientale e sud-orientale56. Band/2014 (2015), S. 295-334.
  • Hubert Bergmann: Nemške izposojenke v slovenščini Hildegard Striedter-Temps. Življenjepisno-nanstvenozgodovinske opombe po petdesetih letih, Jezikoslovni zapiski 20/1 (2015), S. 7-24.
  • Stefan Wedrac: Lo scioglimento della Dieta provinciale di Trieste nel 1915, Qualestoria Anno 42 Numero 1/2 (2014), S. 187-203.
  • Ulrike Harmat: Die Wohnungsfrage als Teil der "sozialen Frage" am Beispiel Wiens 1848-1918, Informationen zur modernen Stadtgeschichte: Themenschwerkpunkt Stadt und Armut im langen 19. Jahrhundert 2/2014 (2014), S. 52-62.
  • Karlo Ruzicic-Kessler: Togliatti, Tito and the Shadow of Moscow 1944/45-1948: Post-War Territorial Disputes and the Communist World, Journal of European Integration History (2014), S. 181-201.
  • Stefan Wedrac: Triest 1914/15: Italiener, Slawen und der Mythos der österreichischen Regierungsverschwörung, Etudes Danubiennes 30/1-2 L’Autriche-Hongrie et la Première Guerre Mondiale 30/1-2 (2014), S. 103–118.
  • Maximilian Graf: The Rise and Fall of "Austro-Eurocommunism". On the "Crisis" within the KPÖ and the Significance of East German Influence in the 1960s, Journal of European Integration History 20 (2014), S. 203-218.
  • Karlo Ruzicic-Kessler: Italy and Yugoslavia: from distrust to friendship in Cold War Europe, Journal of Modern Italian Studies (2014), S. 641-664, http://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/1354571X.2014.962261#.VMiwvWiG8rU.
  • Wolfgang Mueller, Maximilian Graf: East-West Détente and “Peaceful Coexistence”, ZeitgeschichteEast-West Détente and “Peaceful Coexistence” 41 (2014), S. 277-278.
  • Wolfgang Mueller: A Special Relationship with Neutrals? Khrushchev’s Coexistence, Austria and Switzerland, 1955–60, ZeitgeschichteEast-West Détente and “Peaceful Coexistence” 41 (2014), S. 279-295.
  • Wolfgang Mueller: European Communist Parties and Eurocommunism in the Cold War, Journal of European Integration HistoryEast-West Détente and “Peaceful Coexistence” 20 (2014), S. 177-179.
  • Wolfgang Mueller: „Friedliche Koexistenz“ oder Erpressung? Chruščevs Deutschlandpolitik, ZeitgeschichteEast-West Détente and “Peaceful Coexistence” 41 (2014), S. 341-343.
  • Tamás Baranyi et al.: A Masterpiece of European Détente? Austrian–Hungarian Relations from 1964 until the Peaceful End of the Cold War, Zeitgeschichte 41 (2014) (2014), S. 311-338.
  • Michael Portmann, Karlo Ruzicic-Kessler: From Open Hostility to Peaceful Coexistence: Yugoslavia and Its Western Neighbours, 1945-1980, Zeitgeschichte Heft 5/2014 (2014), S. 296-310.
  • Daniela Angetter: Eduard Suess und die Präsidentschaft der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Berichte der Geologischen Bundesanstalt 106 (2014), S. 24-30.
  • Ulrike Harmat: ".. eine gottesräuberische Usurpation"? Die Debatte um die obligatorische Zivilehe in Österreich nach 1945 bis zur Anerkennung des Konkordats 1957, Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs 1/2014 (2014), S. 84-120.
  • Hans Peter Hye: Buchbesprechung: Jan Galandauer, Franz Fürst Thun. Statthalter des Königreiches BöhmenJg. 58 2014 H. 2 (2014), S. 230-232.
  • Stefan Wedrac: Die Richter des Obersten Gerichtshofs vom Anschluss 1938 bis zur Eingliederung ins Reichsgericht 1939, Österreichische Richterzeitung (2014), S. 152-158.
  • Maximilian Graf: Parteifinanzierung oder Devisenerwirtschaftung? Zu den Wirtschaftsbeziehungen von KPÖ und SED 1946-1989, Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung 2014 (2014), S. 229-247.
  • Michael Gehler: In Past and Present Research Debates: Alan S. Milward, the Origins, Effects, and Significance of the Treaties of Rome, Zeitgeschichte (2014), S. 39-61.
  • Maximilian Graf: Die SED-Grundorganisation in Wien - Wie DDR-Auslandskader das Ende der DDR erlebten, Zeitschrift des Forschungsverbundes SED-Staat Nr. 34/2013 (2013), S. 80-97.
  • Eva Offenthaler: Das korrigierte Bühnenglück. Streiflichter zur Geschichte der Claque an den Wiener Bühnen. Teil 2, Wiener Geschichtsblätter 68, 2013 (2013), S. 235-252.
  • Andreas Gottsmann: Rom und der Bruderstreit in Tirol. Die Rolle der Kirchenführung im Streit zwischen Christlichsozialen und Konservativen., Anzeiger der philosophisch-historischen Klasse 147 (2013), S. 87-102.
  • Eva Offenthaler: Das korrigierte Bühnenglück. Streiflichter zur Geschichte der Claque an den Wiener Bühnen. Teil 1, Wiener Geschichtsblätter 68, 2013 (2013), S. 151-164.
  • Franz Adlgasser: Die Tiroler Abgeordneten im Wiener Reichsrat - Reichspolitik und Landesinteressen, Anzeiger der philosophisch-historischen Klasse 147 (2012) (2013), S. 71-85.
  • Wolfgang Mueller, Libora Oates-Indruchova: Space, Borders, and Borderlands: Global and East European Approaches in Historiography., Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft 42 (2013), S. 43-46.
  • Barbara Haider-Wilson: Katholische memoria und europäischer Wettstreit: Wien und Jerusalem von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg, Austriaca. Cahiers universitaires d'information sur l'Autriche 74 (2012; erschienen 2013) (2013), S. 101-121.
  • Barbara Haider-Wilson: Palestine in the Context of a Failed Imperial Undertaking: The Concerted Action of the Habsburg Monarchy in the Orient 1915-1917, Römische Historische Mitteilungen 54 (2012; erschienen 2013) (2013), S. 451-474.
  • Andreas Gottsmann: Die griechisch-katholische Kirche als national-politischer Organisationsraum der Rumänen (1848-1918), Jahrbücher für Geschichte und Kultur Südosteuropas 2010/12 (2013), S. 43-54.
  • Michael Portmann: Herrschaft zwischen Osmanischem Reich und neuer südosteuropäischer Staatlichkeit (1815-1914): Eine Projektskizze, Jahrbücher für Geschichte und Kultur Südosteuropas 11-12 (2012), S. 7-22.
  • Karlo Ruzicic-Kessler: An Italian Job. Italian War Crimes in Yugoslavia and the Consequences after World War II, Jahrbücher für Kultur und Geschichte Südosteuropas / History and Culture of South Eastern Europe. An Annual Journal 11-12 (2012), S. 143-158.
  • Michael Gehler: Paving Austria's Way to Brussels: Chancellor Franz Vranitzky (1986-1997) - A Banker, Social Democrat and Pragmatic European Leader, Journal of European Integration History (JEIH) Vol. 18 (2012) (2012), S. 159-182.
  • Michael Portmann: Represija i otpor na selu: Komunistička poljoprivredna politika u Vojvodini (1944-1954), Politikon 3 (2012), S. 34-50.
  • Wolfgang Mueller: Russländische Kontinuitäten? Zur Debatte über die „persistenten Grundlagen“ der Außenpolitik von Zarenreich und Sowjetstaat, Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 60 (2012), S. 226-260.
  • Stefan Malfèr: Einheit, Verfassung, Föderalismus … Italien und Österreich 1861, Römische Historische Mitteilungen 53 (2012), S. 329-340.
  • Hans Peter Hye: Eduard Graf Taaffe - ein Jugendfreund Kaiser Franz Josephs?, Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 120 (2012), S. 65-79.
  • Maximilian Graf: Ein verdrängtes bilaterales Verhältnis: Österreich und die DDR 1949-1989/90, Zeitgeschichte 39. Jahrgang (2012), S. 75-97.
  • David Schriffl, Michal Schvarc: "Vec: Československo". Neznáma správa Wernera Göttscha o okolnostiach vzniku Slovenského štátu., Historický Časopis 60 (2012), S. 115-139.
  • Andreas Gottsmann: „… dem dringenden Bedürfnisse der modernen italienischen Kunst und Wissenschaft deutschen Ernst und Gründlichkeit zuzugesellen …“ Die italienische Kunst in der Habsburgermonarchie und die Gründung des Königreichs Italien, Römische Historische Mitteilungen 53 (2011), S. 355-376.
  • Hans Peter Hye: Die ÖAW im Jahr 2011 - Krise und Transformation, Historicum 104 (2011), S. 8 - 11.
  • Wolfgang Mueller: Recognition in Return for Détente? Brezhnev, the EEC, and the Moscow Treaty with West Germany, 1970-1973, Journal of Cold War Studies 13 (2011), S. 79-100.
  • Maximilian Graf et al.: The Shape of “Détente” (1963–1979). European Détente and the Global Cold War?, Zeitgeschichte (2011), S. 409-435.
  • Peter Urbanitsch: Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 1. Teilband: Von der feudal-agrarischen zur bürgerlich-industriellen Gesellschaft, hrg. von Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch, Redaktion Ulrike Harmat (Wien: ÖAW 2010) [Buchpräsentation], Moderní dějiny 19 (2011), S. 233-241.
  • Peter Urbanitsch: „Galizische Wahlen“ in Dalmatien? Zu den Gemeindevertretungswahlen in Traù/Trogir und Spalato/Split am Beginn der achtziger Jahre des 19. Jahrhunderts an Hand von Dokumenten aus Wiener Archiven, Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs 55 (2011), S. 999-1026.
  • Stefan Malfèr: Zwischen Verbot, Laisser-faire und Hilflosigkeit. Rechtliche und sozioökonomische Aspekte der österreichisch-cisleithanischen Auswanderungspolitik bis zum Ersten Weltkrieg, wiener zeitschrift zur geschichte der neuzeit 10 (2010) Heft 2 (2011), S. 89-105.
  • Michael Portmann: Die orthodoxe Abweichung: Ansiedlungspolitik in der Vojvodina zwischen 1944 und 1947, Bohemia 50 (2010), S. 95-110.
  • Michael Portmann: Die Bevölkerungs- und Nationalitätenpolitik des kommunistischen Jugoslawien im Spannungsfeld von Revolution und Tradition (1944-1948), unter besonderer Berücksichtigung der deutsch- und ungarischsprachigen Gruppen in der Autonomen Provinz Vojvodina, Geschichte und Region / Storia e regione 18 (2010), S. 177-214.
  • David Schriffl: Geschichte als Problem oder Lösung?, Dossier - Nachrichten und Stellungnahmen der Katholischen Sozialakademie Österreichs (2010), S. 17-20.
  • Peter Urbanitsch: Streiflichter aus dem Österreichischen Staatsarchiv auf die Wiener Gemeinde der „Evangelischen Brüderunität“ nach dem Ersten Weltkrieg (und deren Vorgeschichte), Táborský archiv 14 (2010), S. 293-300.
  • Wolfgang Mueller: Soviet Policy, Political Parties, and the Preparation for Communist Takeovers in Hungary, Germany, and Austria, East European Politics and Societies 24 (2010), S. 90-115.
  • Michal Schvarc, David Schriffl: Vznik Slovenskej národnej banky a konštituovanie slovenskej meny vo svetle nemeckých dokumentov, Historický Časopis 58 (2010), S. 99-121.
  • Andreas Gottsmann: Parteipolitik und katholische Kirche in der Donaumonarchie. Das politische Engagement des Anton B. Jeglic und die Diplomatie des Hl. Stuhls., Römische Historische Mitteilungen 51 (2009), S. 317-336.
  • Hans Peter Hye: Katastrophe - Krise - Krisenmanagement. Das Versiegen der Teplitzer Heilquellen im Februar 1879, http://www.kakanien.ac.at/beitr/fallstudie/HHye2.pdf 19.12.2009 (2009), S. 1-7, http://www.kakanien.ac.at/beitr/fallstudie/HHye2.pdf.
  • Peter Urbanitsch: Streiflichter aus dem Österreichischen Staatsarchiv auf die Wiener Gemeinde der „Evangelischen Brüderunität“ nach dem Ersten Weltkrieg (und deren Vorgeschichte), Táborský archiv 14 (2009), S. 43-50.
  • Jan Paul Niederkorn: Ten Years of the "Courts of the House of Austria" Network, The Court Historian 14 (June 2009) (2009).
  • Jan Paul Niederkorn: 10 Jahre Arbeitskreis "Höfe des Hauses Österreich", Mitteilungen der Residenzenkommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen 19 (2009), S. 17-20.
  • Wolfgang Mueller: Kalter Krieg, Neutralität und politische Kultur in Österreich, Aus Politik und Zeitgeschichte (2009), S. 11-19.
  • Wolfgang Mueller: Stalinismus und gesamteuropäisches Gedächtnis, Transit 38 (2009), S. 96-109.
  • Wolfgang Mueller: The Soviet Union and Early West European Integration, 1947-1957: From the Brussels Treaty to the ECSC and the EEC, Journal of European Integration History 15 (2009), S. 67-85.
  • Andreas Gottsmann: Archivbericht: "Finis Austriae" im Archiv der Kongregation für außerordentliche kirchliche Angelegenheiten (Affari Ecclesiastici Straordinari), Römische Historische Mitteilungen 50 (2008), S. 541-552.
  • Peter Urbanitsch: "In der heutigen Welt eine Anomalie" - "Nach 4 Jahrzehnten immer noch aktuell". Adam Wandruszka und die Habsburgermonarchie., Annali dell'Istituto storico italo-germanico in Trento - Jahrbuch des italienisch-deutschen historischen Instituts in Trient 23/2007 (2008), S. 237-252.
  • Wolfgang Mueller: Enthusiasm and Terror: Memories of Stalinism, IWM Post (2008), S. 14-16.
  • Michael Portmann: WIderstand auf dem Land: Die kommunistische Landwirtschaftspolitik in der Vojvodina 1944-1952, Südost-Forschungen 65/66 (2008), S. 370-393.
  • Peter Urbanitsch: Literaten - Beamte - Politiker in der späten Habsburgermonarchie, Jahrbuch der Grillparzergesellschaft 22, 3. Folge (2008), S. 129-175.
  • Jan Paul Niederkorn: Staatsstreich und Rechtsbruch? Überlegungen zur Wahl Konrads III. und zu seinen Konflikten mit Heinrich dem Stolzen, Heinrich dem Löwen und Welf VI., Zeitschrift für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung 125 (2008) (2008), S. 430-448.
  • Wolfgang Mueller: The Communist Strikes in Austria 1950. In: H-Diplo/JCWS commentary on Williams, “Flashpoint Austria,” 07.03.2008. (2008), http://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=H-Diplo&month=0803&week=a&msg=KAtfpYfkdv%2bowO4haJSh6g&user=&pw=.
  • Wolfgang Mueller: Mentally Neutralized or Still Occupied with Germany? Cold-War Research in Austria after the End of the Cold War., Jean Monnet Centre Aarhus Newsletter, (2008), S. 13-19.
  • Olga Khavanova: A kérelemírás mestersége és hivatalnoki pályafutások a XVIII. századi Habsburg Monarchiában [Die Gesuchschreibenskunst und bürokrarische Karrieren in der Habsburgermonarchie im 18. Jahrhunder], Századok (2008), S. 1249-1266.
  • Arnold Suppan: Between Hitler, Beneš, and Tito. Czechoslovak-German and Yugoslav-German Confrontations in World War II. (2008), http://fce.stanford.edu/events.
  • ".. ich muß diesen Trotteln einmal die Wahrheit sagen." Politik, Kultur und Gesellschaft in den Augen des (alt-)österreichischen Abgeordneten und Historikers Josef Redlich (2008), http://www.kakanien.ac.at/beitr/fallstudie/HHye1.pdf.
  • Jan Paul Niederkorn: Kaiser Rudolf II., ein krimineller Botschafter und Dürers „Marter der 10.000 Christen", Jahrbuch des Kunsthistorischen Museums 8 (2008) (2008), S. 139-149.
  • Elisabeth Zingerle: .. un palagio honorevole in meglior sito e con maggior commodità .. Die Suche der Grazer Nuntien nach einer adäquaten Residenz in der innerösterreichischen Hauptstadt, Römische Historische Mitteilungen 49 (2007), S. 227-253.
  • Andreas Gottsmann: Papst Leo XIII. und die 'jugoslawische' Versuchung. Montenegro, San Girolamo und die südslawische Frage in der Diplomatie des Hl. Stuhls, Römische Historische Mitteilungen 49 (2007), S. 457-510.
  • Michael Portmann: Politik der Vernichtung? Die jugoslawisch-kommunistische Deutschenpolitik und das Schicksal der deutschsprachigen Bevölkerung in der Vojvodina nach dem Zweiten Weltkrieg (1944-1948), Danubiana Carpatica (vormals: Südostdeutsches Archiv), München 2007 1 (48) (2007), S. 321-360.
  • Jan Paul Niederkorn: Zu glatt und daher verdächtig? Zur Glaubwürdigkeit der Wahl Friedrich Barbarossas (1152) durch Otto von Freising, Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 115 (1007) (2007), S. 1-9.
  • Jan Paul NIederkorn: Die dynastische Politik der Habsburger im 16. und frühen 17. Jahrhundert, Jahrbuch für Europäische Geschichte 8 (2007) (2007).
  • Olga Khavanova: Адальберт Барич: от студента в Вене до профессора в Загребе [Adalbert Barics: vom Studenten in Wien bis zum Professor in Zagreb], Славянский альманах 2006 [Almanach für Slawenkunde 2006] (2007), S. 434-446.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: Die 80-Millionenschuld und die wirtschftlichen Ausgleichsverhandlungen zwischen Cisleithanien und Ungarn, Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs 52 (2007) (2007), S. 175-226.
  • Peter Urbanitsch: Mýtus pluralismu a realita nacionalismu. Dynastický mýtus habsburské monarchie – zbyteÿná snaha o vytvoÿení identity?, Kudÿj. ÿasopis pro kulturní dÿjiny 2006/1; 2006/2 (2006), S. 46-68; 35-53.
  • Christine Ottner: "Jenes urkundliche Material ist Quelle der Erkenntniß in allen Richtungen." Zu den „Regesten Kaiser Friedrichs III.“ im Spiegel ihrer Wissenschaftsgeschichte, Anzeiger der phil.-hist. Klasse der Österr. Akademie der Wissenschaften 140/2 (2006), S. 113-129.
  • Wolfgang Mueller: Stalin and Austria: New Evidence on Soviet Policy in a Secondary Theatre of the Cold War, 1938-1953/55, Cold War History 6 (2006), S. 63-84.
  • Wolfgang Mueller: Stalin, Renner und die Wiedergeburt Österreichs nach dem Zweiten Weltkrieg, Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 53 (2006), S. 125-154.
  • Franz Adlgasser: Kontinuität oder Wandel? Wahlrechtsreformen und das österreichische Parlament, 1861–1918, Parliaments, Estates and Representation / Parlements, Etats et Representation 25 (2005) (2005), S. 1-18.
  • Christine Ottner, Stefan Sienell: Das Archiv des Instituts für Radiumforschung, Anzeiger der math.-nat. Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften II 140 (2005), S. 11-53.
  • Christine Ottner: Zu den Sanitätsmaßnahmen der niederösterreichischen Landstände im Seuchenjahr 1680, Unsere Heimat 76 (2005), S. 25-37.
  • Christine Ottner: … damit durch zimbende fürsehung nichts verabsaumbt werde – Zur Gesundheitsfürsorge des Kremser Stadtrates in der Frühen Neuzeit, Studien und Forschungen aus dem Niederösterreichischen Institut für LandeskundeStudien und Forschungen aus dem Niederösterreichischen Institut für Landeskunde 36 36 (2005), S. 60-78.
  • Jan Paul Niederkorn: Tum Bavvarica velut nova generatio venit vel rediit. Überlegungen zu Stammessage und Stammesbildung der Bayern, Zeitschrift für Bayerischer LandesgeschichteBayerische Geschichte /Landesgeschichte in Bayern. Festgabe für Alois Schmid zum 60. Geburtstag 68 (2005), S. 191-216.
  • Grete Klingenstein: Zwei Höfe im Vergleich: Wien und Versailles, Francia. Forschungen zur westeuropäischen Geschichte 32 (2005), S. 169–179.
  • Wolfgang Mueller: Die gescheiterte Volksdemokratie: Zur Österreich-Politik von KPÖ und Sowjetunion 1945 bis 1955, Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung (2005), S. 141–170.
  • Wolfgang Mueller: Die Teilung Österreichs als politische Option für KPÖ und UdSSR 1948, Zeitgeschichte 32 (2005), S. 47–54.
  • Michael Portmann: Retaliation and Persecution on the Yugoslav Territory by Partisan forces during and after WW II (1943-1946)1-2/2004 (2004), S. S. 45-74.
  • Andreas Gottsmann: Die Ermordung des Landesgerichtsrats Georg Essel in Udine: Ein politisches Attentat? Aspekte der österreichischen Verwaltung in Friaul 1859-1866, Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs (2004), S. 171-202.
  • Jugoslawien im Zweiten Weltkrieg (2003).
  • Andreas Gottsmann: Proposte per un nuovo Regolamento comunale del Veneto, 1861-66, Ricerche di storia sociale e religiosa (2002), S. 61-68.
  • Andreas Gottsmann: A Lombardo-Venelcei Királság, Aetas 2001 (2001), S. 5-28.
  • Andreas Gottsmann: Das Bild Dalmatiens und der Dalmatiner in der österreichischen Reiseliteratur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, Österreich in Geschichte und Literatur (1999), S. 1-19.
  • Hans Peter Hye: Bildung und Vereine – zwei Pfeiler des bürgerlichen Zeitalters, Germanoslavica. Zeitschrift für germano-slawische Studien 2 (7) (1995), S. 5-7.
  • Hans Peter Hye: Vereine in Aussig (Ústí nad Labem) 1848–1914, Germanoslavica. Zeitschrift für germano-slawische Studien 2 (7) (1995), S. 241-274.
  • Hans Peter Hye: Bürgerlichkeit im Spiegel des Vereinswesens am Beispiel der nordböhmischen Stadt Aussig [Ústí nad Labem], Österreichische Osthefte 1994 (1994), S. 85–108.
  • Hans Peter Hye: Rumänische Vereine in Wien bis 1914/16, Anuarul institutului de istorie Cluj 23 (1994), S. 137-155.
  • Hans Peter Hye: Zur Liberalisierung des Vereinsrechtes in Österreich. Die Entwicklung des Vereinsgesetzes von 1867, Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 14 (1992) 191–216. 14 (1992), S. 191-216.
  • Andreas Gottsmann: Stockböhmen oder Russenknechte? Das Bild der Tschechen im Spiegel der deutschsprachigen österreichischen Presse in den Jahren 1848, Österreichische Osthefte 34/1992 (1992), S. 283-311.
  • Hans Peter Hye: Josef Bermanns Tagebücher (1835–1878). Eine Quelle zum frühen Wiener Vereinswesen, Wiener Geschichtsblätter 44 (1989) 118–127 44 (1989), S. 118-127.
  • Hans Peter Hye: Vereinswesen und bürgerliche Gesellschaft in Österreich; in: Beiträge zur historischen Sozial-kunde 19 (1988) 86–96., Beiträge zur historischen Sozial-kunde 19 (1988), S. 86-96.
  • Ulrike Harmat: The Treaty of London - an obstacle to a separate peace?, Römische Historische Mitteilungen 2016.

Buchbeiträge

Buchbeiträge

  • Ulrike Harmat: Untergang, Auflösung, Zerstörung der Habsburgermonarchie? Zeitgenössische Bedingungen der Erinnerung und Historiographie, in: Helmut Rumpler und Ulrike Harmat (eds.): Die nationale und internationale Historiographie zum Untergang der Habsburgermonarchie, 2018, S. 49-95.
  • Franz Adlgasser: Die Zivilgesellschaft im Parlament. Verbands- und Vereinsvertreter im Wiener Reichsrat, in: Jana Osterkamp (ed.): Kooperatives Imperium. Politische Zusammenarbeit in der späten Habsburgermonarchie, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2018, S. 75-93.
  • Peter Urbanitsch: Das Schulwesen in Cisleithanien - Element eines kooperativen Imperiums?, in: Jana Osterkamp (ed.): Kooperatives Imperium. Politische Zusammenarbeit in der späten Habsburgermonarchi, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2018, S. 95-115.
  • Richard Lein: Zwischen Pflichterfüllung und Nationalgefühl. Die tschechischen Soldaten der k.u.k. Armee, in: Oswald Überegger (ed.): Minderheiten-Soldaten. Ethnizität und Identität in den Armeen des Ersten Weltkriegs, 2018, S. 25-43.
  • Katrin Keller: Zwischen Reformation und Aufklärung. Frömmigkeit und Konfession als Handlungsfeld adliger Frauen, in: Ruth Albrecht et al. (eds.): Pietismus und Adel. Genderhistorische Analysen, Halle: Verlag der Franckeschen Stiftungen 2018, S. 23-40.
  • Franz Adlgasser: Der österreichische Reichsrat als mitteleuropäisches Kaleidoskop, in: Ágoston Zénó Bernád, Christine Gruber und Maximilian Kaiser (eds.): Europa baut auf Biographien. Aspekte, Bausteine, Normen und Standards für eine europäische Biographik, Wien: new academic press 2017, S. 309-336.
  • Maximilian Graf, Sarah Knoll: Das Ende eines Mythos? Österreich und die Kommunismusflüchtlinge, in: Börries Kuzmany und Rita Garstenauer (eds.): Aufnahmeland Österreich. Über den Umgang mit Massenflucht seit dem 18. Jahrhundert, Wien: Mandelbaum 2017, S. 206-229.
  • NIklas Perzi, Dieter Baxher: Die Chance auf eine neue Heimat. Zwangsarbeiter, DP´s und Vertriebene auf dem Gebiet der Habsburgermonrachie, in: Börriies Kuzmany und Rita Garstenauer (eds.): Aufnahmeland Österreich. Über den Umgang mit Massenflucht seit dem 18. Jahrhundert, Wien: Mandelbaum 2017, S. 175-205.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: Das österreichisch-ungarische Nationalitätenproblem und der Erste Weltkrieg, in: Bernhard Bachinger et al. (eds.): Gedenken und (k)ein Ende? Das Weltkriegsgedenken 1914/2014. Debatte, Zugänge,Ausblicke, Wien: Verlag der ÖAW 2017, S. 153-188.
  • Niklas Perzi: T.G.Masaryk als "Tschechoslowake", in: Peter Diem (ed.): Tomas G. Masaryk. Vom Reichsratsabgeordneten zum Gründer der Tschehcoslowakischen Republik, Wien: Pllattform Hostoria 2017, S. 32-47.
  • Irene Nawrocka: Österreichische und deutsche Autoren im Bermann-Fischer Verlag in Wien 1936-1938, in: Aneta Jachimovicz (ed.): Gegen den Kanon - Literatur der Zwischenkriegszeit in Österreich, Frankfurt am Main: Peter Lang 2017, S. 97-116.
  • Ulrike Harmat: "Till death do you part": Catholicism, Marriage and Culture War in Austria(-Hungary), in: Julia Moses (ed.): Marriage, Law and Modernity: Global Histories, London: Bloomsbury 2017, S. S. 109-128.
  • Börries Kuzmany, Rita Garstenauer: Einleitung: Österreichische Flüchtlingskrisen im historischen Vergleich, in: Börries Kuzmany und Rita Garstenauer (eds.): Aufnahmeland Österreich. Über den Umgang mit Massenflucht seit dem 18. Jahrhundert, Wien 2017.
  • Börries Kuzmany: Jüdische Pogromflüchtlinge in Österreich 1881/82 und die Professionalisierung der internationalen Hilfe, in: Börries Kuzmany und Rita Garstenauer (eds.): Aufnahmeland Österreich. Über den Umgang mit Massenflucht seit dem 18. Jahrhundert, Wien 2017.
  • Irene Nawrocka: Gottfried Bermann Fischer und seine Zusammenarbeit mit der schwedischen Verlegerfamilie Bonnier, in: Olaf Glöckner und Helmut Müssener (eds.): Deutschsprachige jüdische Migration nach Schweden 1774 bis 1945, Oldenburg: De Gruyter 2017, S. 167-184.
  • Stefan Wedrac: La guerra sull'Isonzo 1915–1917. Una breve panoramica, in: LUCA GORGOLINI, FABIO MONTELLA und ALBERTO PRETI (eds.): Superare Caporetto. L'esercito e gli italiani nella svolta del 1917, Milano 2017, S. 25-32.
  • Katrin Keller: Die Festung Königstein in der kursächsischen Residenzlandschaft, In lapide regis. Auf dem Stein des Königs (Katalog), Königstein 2017.
  • Arno Strohmeyer: Einleitung, in: Arno Strohmeyer und Lena Oetzel (eds.): Historische und systematische Fallstudien in Religion und Politik vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert, 2017, S. 7-21.
  • Daniela Angetter: Des Doktors ehrvergessener Gehilfe – die Wundärzte in den Jahren 1751 bis 1785, in: Alexander Weber (ed.): Catalogus Chirurgorum. Die Prüfungsprotokolle der Wundärzte an der Universität Wien 1752-1822, Wien 2017, S. 5-13.
  • Daniela Angetter: Der Krieg in Fels und Eis. Das Entstehen der hochalpinen Front, in: Wehrgeschichtliches Museum Rastatt (ed.): „Die kahlen, kalten Berge…“ Der Erste Weltkrieg im Alpenraum, die Deutsche Gebirgstruppe und das Württembergische Gebirgsbataillon, Bruchsal: Stork Druckerei GmbH 2017, S. S. 62-83.
  • Wladimir Fischer-Nebmaier: Identitätsmanagement von südslavischen MigrantInnen aus Österreich-Ungarn in den USA, ca. 1890–1940, in: Jochen Oltmer (ed.): Migrationsregime vor Ort und lokales Aushandeln von Migration, Wiesbaden: Springer VS 2017, ISBN 978-3-658-18945-7 (eBook).
  • Sarah Knoll, Maximilian Graf: In Transit or Asylum Seekers? Austria and the Cold War Refugees from the Communist Bloc, Migration in Austria, Innsbruck / New Orleans: innsbruck university press / UNO Press 2017.
  • Irene Nawrocka: "Das große Erlebnis einer funktionierenden und lebendigen Demokratie". ÖsterreichInnen im schwedischen Exil und die Frage der Rückkehr in autobiographischen Texten, in: Katharina Prager und Wolfgang Straub (eds.): Bilderbuch-Heimkehr? Remigration im Kontext, Wuppertal: Arco 2017, S. 275-290.
  • Ágoston Zénó Bernád: Das Österreichische Biographische Lexikon 1815–1950 – Ein Nachschlagewerk im Wandel der Zeit, in: Katalin Ágnes Bartha et al. (eds.): Hortus Amicorum. Köszöntőkötet Egyed Emese tiszteletére, Kolozsvár: Erdélyi Múzeum-Egyesület 2017, S. 457-467.
  • Michael Gehler: Mehr Europäisierung in Umbruchzeiten? Die europäische politische Zusammenarbeit (EPZ) und die revolutionären Ereignisse in Mittel-, Ost- und Südosteuropa Ende der 1980er Jahre, in: Gabriele Clemens (ed.): , Stuttgart: Limits of Europeanization, Studien zur modernen Geschichte 2017, S. 77-106.
  • David Schriffl: Portugal and German Reunification. The End of Utopia and Fears of the Periphery., in: Michael Gehler und Maximilian Graf (eds.): Europa und die deutsche Einheit. Beobachtungen, Entscheidungen und Folgen., Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2017, S. 663-676.
  • Arnold Suppan: „Ent-Österreicherung“ und „Ent-Germanisierung“ in Politik, Verwaltung, Gesellschaft und Kultur Sloweniens 1918-1938., Europa Środkowa, Balkany i Polacy. Studia ofiarowane Profesorowi Antoniemu Cetnarowiczowi pod redakcją Janusza Pezdy i Stanisława Pijaja, Krakau 2017.
  • Arnold Suppan: Jugoslawien und die deutsche „Wiedervereinigung“., in: Michael Gehler und Maximilian Graf (eds.): Europa und die deutsche Einheit. Beobachtungen, Entscheidungen und Folgen, Göttingen 2017.
  • Arnold Suppan: Die Habsburgermonarchie und die Kroaten (1835-1918) – 10 Thesen., in: Darija Barišić Damjanović (ed.): Josip Juraj Strossmayer 1815-2015, Đakovo 2017, S. 11-21.
  • Arno Strohmeyer: Die Türkenkriege der Habsburgermonarchie, in: Josef Wolf und Wolfgang Zimmermann (eds.): Fließende Räume. Karten des Donauraums 1650-1800. Floating Spaces. Maps of the Danube Region 1650-1800, 2017, S. 25-37.
  • Niklas Perzi: "Auch er stand Posten für die Freiheit und Unabhängigkeit Großdeutschkands": Die heimiischen (tschechischen)Sicherheitskräfte im Protektorat Böhmen und Mähren im Widerstreit der Loyalitäten, in: Miroslav Kunstat, Jaroslav Sebek und Hildegard Schmoller (eds.): Krise, Krieg und Neuanfang. Österreich und die Tschechoslowakei in den Jahren 1933-1938, Wien: LIT 2017, S. 95-118.
  • Katrin Keller: Die Fürstin und das Reich. Anna von Sachsen in der kursächsischen Politik, in: Winfried Müller, Martina Schattkowsky und Dirk Syndram (eds.): Kurfürst August von Sachsen. Ein nachreformatorischer "Friedensfürst" zwischen Territorium und Reich, Dresden: Sandstein 2017, S. 62-73.
  • Daniela Angetter, Christine Kanzler: „… sofort alles zu veranlassen, damit der Jude als Arzt verschwindet“. Jüdische Ärztinnen und Ärzte in Wien 1938-1945, in: Herwig Czech und Paul Weindling (eds.): Österreichische Ärzte und Ärztinnen im Nationalsozialismus, 2017, S. 47-66.
  • Michael Gehler: From an Offer for all Cases to a Model Case? Aspects of the Controversy about the Soviets' Germany, Austria, and Neutrality Policy, 1952-1955, in Current and Recent Research, in: Heinz Gartner (ed.): Engaged Neutrality. An Evolved Approach to the Cold War, Lanham/Boulder/New York/London: Lexington Books 2017, S. 37-71.
  • Börries Kuzmany: Das intellektuelle und wirtschaftliche Umfeld der Familie Schapire in Brody, in: Günther Sandner: (München 2017) Burcu Dogramaci (ed.): Anna und Rosa Schapire. Sozialwissenschaft, Kunstgeschichte und Feminismus um 1900, Berlin: AvivA 2017.
  • Niklas Perzi: Auch er stand Posten für die Freiheit und Unabhängigkeit Großdeutschlands, in: Kunstat/Sebek/Schmoller (ed.): Krise, Krieg und Neuaufgang. Österreich und die Tschechoslowakei 1933-1948, Wien: LIT 2017.
  • Daniela Angetter, Johannes Seidl: Ferdinand von Hochstetter (1829-1884) und Franz von Toula (1845-1920) – zwei österreichische Pioniere der geologischen Balkanforschung, in: Johannes Seidl et al. (eds.): Deutsche und österreichische Forschungsreisen auf den Balkan und nach Nahost, Aachen: Shaker Verlag 2017, S. 183-202.
  • Barbara Haider-Wilson: Frühe (Forschungs-)Reisende aus der Habsburgermonarchie schauen das Heilige Land, in: Johannes Seidl et al. (eds.): Deutsche und österreichische Forschungsreisen auf den Balkan und nach Nahost, Aachen: Shaker Verlag 2017, S. 33-54.
  • Barbara Haider-Wilson: Europa und Palästina 1799-1917: Beispielfall der Internationalen Geschichte, in: Barbara Haider-Wilson, William D. Godsey und Wolfgang Mueller (eds.): Internationale Geschichte in Theorie und Praxis / International History in Theory and Practice, 2017.
  • Barbara Haider-Wilson: Humpty Dumpty, die Geschichtswissenschaft und der Pluralismus: Einlassung auf die historische Subdisziplin "Internationale Geschichte", in: Barbara Haider-Wilson, William D. Godsey und Wolfgang Mueller (eds.): Internationale Geschichte in Theorie und Praxis / International History in Theory and Practice, 2017.
  • Michael Gehler: Internationale Geschichte und ihre europäischen Zugänge: Von der Teilung und Westintegration bis zur politischen Vereinigung Europas, 2017.
  • Michael Gehler: Internationale Geschichte und ihre europäischen Zugänge: Von der Teilung und Westintegration bis zur politischen Vereinigung Europas, in: Barbara Haider-Wilson, William D. Godsey und Wolfgang Mueller (eds.): Internationale Geschichte in Theorie und Praxis / International History in Theory and Practice, 2017.
  • Arno Strohmeyer: Internationale Geschichte und Ernährungsforschung: Verwendungsformen und Funktionen des Kaffees in der habsburgisch-osmanischen Diplomatie, in: Barbara Haider-Wilson, William D. Godsey und Wolfgang Mueller (eds.): Internationale Geschichte in Theorie und Praxis. International History in Theory and Practice, 2017, S. 613-633.
  • Michael Gehler: From an Offer for all Cases to a Model Case? Aspects of the Controversy about the Soviets' Germany, Austria, and Neutrality Policy, 1952-1955, in Current and Recent Research, in: Heinz Gärtner (ed.): Engaged Neutrality. An Evolved Approach to the Cold War, 2017.
  • Karin Schneider: Ein Königreich mit zwei Regenten. Neapel-Sizilien am Wiener Kongress, 2017, S. 169-193.
  • Brigitte Mazohl, Karin Schneider, Eva Maria Werner: Einleitung, 2017, S. 7-23.
  • Katrin Keller, Petr Mata, Martin Scheutz: Der habsburgische Adel und die Religion. Vorwort zu einem wenig erforschten Thema, in: Katrin Keller, Petr Mata und Martin Scheutz (eds.): Adel und Religion in der frühneuzeitlichen Habsburgermonarchie, Wien: Böhlau 2017, S. 11-20.
  • Arno Strohmeyer: Religion – Loyalität – Ehre: „Ich-Konstruktionen“ in der diplomatischen Korrespondenz des Alexander von Greiffenklau zu Vollrads, kaiserlicher Resident in Konstantinopel (1643–1648), in: Katrin Keller, Petr Mat’a und Martin Scheutz (eds.): Adel und Religion in der frühneuzeitlichen Habsburgermonarchie: Annäherung an ein gesamtösterreichisches Thema, 2017, S. 165-181.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: Die wirtschaftliche Erschöpfung, in: Helmut Rumpler, Harald Heppner und Erwin A. Schmidl (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918 XI/1: Die Habsburgermonarchie und der Erste Weltkrieg. Der Kampf um die Neuordnung Mitteleuropas, Wien: Verlag der ÖAW 2016, S. 485-542.
  • Elena Tonezzer, Stefan Wedrac: Die Italiener des Österreichischen Küstenlandes, Dalmatiens und des Trentino, in: Helmut Rumpler, Harald Heppner und Erwin A. Schmidl (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918 XI/1: Die Habsburgermonarchie und der Erste Weltkrieg. Der Kampf um die Neuordnung Mitteleuropas 2 (Wien 2016), Wien: Verlag der ÖAW 2016, S. 919-964.
  • Stefan Malfèr: Metternich, il Congresso di Vienna e il Lombardo-Veneto, in: Marko Trogrlić und Edi Miloš (eds.): , Zagreb-Split 2016, S. 93-105.
  • Stefan Malfèr: Suez – kein österreichischer Kanal, in: Barbara Haider und Maximilian Graf (eds.): Orient und Okzident. Begegnungen und Wahrnehmungen aus fünf Jahrhunderten, Wien: NeueWelt 2016, S. 375-403.
  • Ernst Czerny, Christine Gruber: Österreichische Orientmaler, in: Barbara Haider-Wilson und Maximilian Graf (eds.): Orient und Okzident. Begegnungen und Wahrnehmungen aus fünf Jahrhunderten, 2016, S. 519-554.
  • Barbara Haider-Wilson: Tanzimat revisited: Über den Einfluss des Verhältnisses von Orient und Okzident auf die völkerrechtliche Stellung des Osmanischen Reiches im 19. Jahrhundert, in: Barbara Haider-Wilson und Maximilian Graf (eds.): Orient und Okzident. Begegnungen und Wahrnehmungen aus fünf Jahrhunderten, 2016, S. 405-447.
  • Barbara Haider-Wilson, Maximilian Graf: Begegnungen und Wahrnehmungen aus fünf Jahrhunderten. Zur neuzeitlichen Beziehungsgeschichte von Orient und Okzident, in: Barbara Haider-Wilson und Maximilian Graf (eds.): Orient und Okzident. Begegnungen und Wahrnehmungen aus fünf Jahrhunderten, 2016, S. 1-36.
  • Maximilian Graf: Immer noch zwischen Orient und Okzident? Das demokratische Experiment der Türkei aus der Sicht österreichischer Diplomaten 1946-1963, in: Barbara Haider-Wilson und Maximilian Graf (eds.): Orient und Okzident. Begegnungen und Wahrnehmungen aus fünf Jahrhunderten, 2016, S. 667-703.
  • Michael Portmann: Herrschaft, Krieg und moderne Staatlichkeit: Das Osmanische Reich und Europa im Vergleich (15. bis 19. Jahrhundert)., in: Maximilian Graf und Barbara Haider-Wilson (eds.): Orient und Okzident, 2016, S. 103-139.
  • Daniela Angetter: Die Militärgrenze: Von der Sicherheits- und Pufferzone zur neuen EU-Außengrenze, in: Barbara; Graf Haider-Wilson (ed.): Orient und Okzident. Begegnungen und Wahrnehmungen aus fünf Jahrhunderten, 2016, S. 221-258.
  • Klaus Koch: Österreich und die Türkei in der Zwischenkriegszeit 1918 – 1938, in: Barbara Haider-Wilson und Maximilian Graf (eds.): Orient & Okzident. Begegnungen und Wahrnehmungen aus fünf Jahrhunderten, Wien 2016, S. 609-665.
  • Hubert Bergmann: „Kümmeltürken aus der Affentürkei“ – ein Völker- bzw. Ländername als Spiegel von Kulturkontakten und Stereotypen, in: Maximilian Graf und Barbara Haider-Wilson (eds.): Orient & Okzident : Begegnungen und Wahrnehmungen aus fünf Jahrhunderten, Wien: Neue Welt Verlag 2016, S. 79-101.
  • Michael Portmann: Die donauschwäbische Bevölkerung in der Vojvodina: Flucht, Internierung und Aussiedlungspolitik (1944-1954), in: Christian Glass und Leni Perenčević (eds.): Vom Verschwinden der Donauschwaben. Ein schwieriges Kapitel in der Geschichte Jugoslawiens, Tübingen 2016, S. 96-106.
  • Michael Portmann: Podunavskošvapsko stanovništvo u Vojvodini: beg, internacija i politika iseljavanje (1944.-1954.), O “nestanku” nemačkih nacionalnih manjina. Jedno teško pogalavlje u isotriji Jugoslavije 1941.-1955. godine, Tübingen 2016, S. 84-92.
  • David Schriffl: National Socialism, Communism and Liberal Democracy. Propaganda, Information and Consumption. Vienna's media influence in Slovakia in the 20th century., in: Barnabas u.a. Vajda (ed.): , Komarno 2016, S. 56-64.
  • Michael Gehler, Peter Müller: Europa-Räume von der Antike bis zur Gegenwart. Politisch-religiöse Ideen und ihre institutionellen Wirkungsdimensionen, in: Michael Gehler, Peter Mueller und Peter Nitschke (eds.): Europa-Räume. Von der Antike bis zur Gegenwart., Hildesheim/Zürich/New York: OLMS 2016, S. 15-55.
  • Michael Gehler: Von „Paneuropa“ bis zur „EU-Osterweiterung“. Verschiedene Europa-Räume als Ausdruck von Brüchen, Krisen, Ideen und Institutionen im Zeichen des Ost-West-Konflikts, in: Michael Gehler, Peter Mueller und Peter Nitschke (eds.): Europa-Räume. Von der Antike bis zur Gegenwart., Hildesheim/Zürich/New York: OLMS 2016, S. 229-273.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: War Losses (Austria-Hungary), 2016, 1914-1918-online. International encyclopedia of the First World War.
  • Arnold Suppan: Erniedrigung und Unterwerfung., Außenpolitische Dokumente der Republik Österreich 1918-1938, Bd. 12: Österreich zwischen Isolation und Anschluss, 28. September 1937 bis 15. März 1938, Wien: ÖAW 2016, S. 398.
  • Arnold Suppan: Die imperialistische Friedensordnung Mitteleuropas in den Verträgen von Saint-Germain und Trianon, in: Helmut Rumpler und Anatol Schmid-Kowarzik (eds.): Bd. XI/1: Die Habsburgermonarchie und der Erste Weltkrieg, Wien: ÖAW 2016.
  • Arnold Suppan: Jugoslavskaja kulturnaja politika v epochu Tito., in: Institut slavjanovedenija RAN (ed.): , Moskva 2016, S. 476-492.
  • Wladimir Fischer-Nebmaier: Literaturgeschichte als Mobilisierung von Ideen. Das Beispiel der serbischen Printmedien in Wien um 1800, in: Gertraud Marinelli-König und Philipp Hofeneder (eds.): "Neue Bienen fremder Literaturen". Der literarische Transfer zwischen den slawischen Kulturen und dem deutschsprachigen Raum im Zeitalter der Weltliteratur (1770-1850), Wiesbaden: Harrassowitz 2016, S. 354, https://www.harrassowitz-verlag.de/title_1515.ahtml.
  • Wladimir Fischer-Nebmaier: Difference and the City. Migrants from the Predominantly South-Slav Regions of Austria-Hungary in Vienna Around 1900, in: Elisabeth Röhrlich (ed.): Migration und Innovation um 1900 Perspektiven auf das Wien der Jahrhundertwende, Wien e.a.: Böhlau 2016, S. 354, https://www.harrassowitz-verlag.de/title_1515.ahtml.
  • Michael Gehler: Otto von Bismarck und die Europa-Ideen im Zeichen des nationalstaatlichen Prinzips, in: Ulrich Lappenküper und Karina Urbach (eds.): Realpolitik für Europa. Bismarcks Weg., Paderborn: Ferdinand Schöningh 2016, S. 87-117.
  • Michael Gehler: Politisch-religiöse Ideen und ihre institutionellen Wirkungsdimensionen, in: Michael Gehler, Peter Mueller und Peter Nitschke (eds.): Europa-Räume. Von der Antike bis zur Gegenwart., Hildesheii/Zürich/New York: OLMS 2016, S. 15-55.
  • Michael Gehler: Von „Paneuropa“ bis zur „EU-Osterweiterung“. Verschiedene Europa-Räume als Ausdruck von Brüchen, Krisen, Ideen und Institutionen im Zeichen des Ost-West-Konflikts, in: Michael Gehler, Peter Mueller und Peter Nitschke (eds.): Europa-Räume. Von der Antike bis zur Gegenwart., Hildesheii/Zürich/New York: OLMS 2016, S. 229-273.
  • Wolfgang Mueller: Ungarn und Österreich in der sowjetischen Nachkriegspolitik., Jahrbuch für Mitteleuropäische Studien, 2016, S. 301-314.
  • Arnold Suppan: Je li Austro-Ugarska bila osudjena na propast?, 2016, S. 13-41.
  • Stefan Wedrac: Hans Kelsens Arbeiten an der Verfassung des Freistaats Fiume, in: Clemens Jabloner, Thomas Olechowski und Klaus Zeleny (eds.): Das internationale Wirken Hans Kelsens, Wien: Manz 2016, S. 25–41.
  • Michael Gehler: Common and different Interests since World War II and after the end of the Cold War. Europe's integrated member states and their relations to the United States 1945-2005, in: Jan; De Maeyer und Vincent Viaene (eds.): World Views and Worldly Wisdom. Visions et expériences du monde. Religion, ideology and politics, 1750-2000. Religion, idéologie et politique 1750-2000, Leuven: Leuven University Press 2016, S. 311-365.
  • Michael Gehler: Vom Glanz und Elend der Revolutionen. Die Umstürze in Mittel- und Osteuropa 1989 mit Blick auf die Jahre 2001 und 2001, in: Michael Corsten, Michael Gehler und Marianne Kneuer (eds.): Welthistorische Zäsuren. 1989 – 2001 – 2011, Olms - Weidmann 2016, S. 37-65.
  • Michael Gehler: 1989 – 2001 – 2011. Zäsuren der Weltgeschichte in demokratiepolitischer und weltgesellschaftlicher Perspektive. Versuch eines Schlusskommentars, in: Michael Corsten, Michael Gehler und Marianne Kneuer (eds.): Welthistorische Zäsuren. 1989 – 2001 – 2011, Olms - Weidmann 2016, S. 231-252.
  • Hubert Bergmann: "Fremd"-Wörter. Anmerkungen zum "Fremden" in Tiroler Sprachen und Namen, in: Wolfgang Meighörner (ed.): Alles fremd - alles Tirol : Tiroler Volkskunstmuseum 22.4.-6.11.2016, Innsbruck: Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H. 2016, S. 101-106.
  • Hubert Bergmann: Osttirol – eine sprachlich durchmischte Namenlandschaft an der Westgrenze der Slavia submersa, in: Kathrin Marterior und Norbert Nübler (eds.): Mehrsprachige Sprachlandschaften. Das Problem der slavisch-deutschen Mischtoponyme. Akten der Kieler Tagung 16.–18. Oktober 2014, 2016, S. 5-32.
  • Niklas Perzi: Getrennte Welten? Das (nieder-)österreichisch-tschechische Grenzland in den 1970ern, in: Schallaburg Kulturbetriebsgsmbh. (ed.): Die 70er - Damals war Zukunft. Katalog zur Jahres, St.Pölten 2016, S. 6.
  • Wolfgang Mueller, Maximilian Graf: An Austrian Mediation in Vietnam? The Superpowers, Neutrality, and Kurt Waldheim’s Good Offices, in: Jussi Hanhimaki Sandra Bott (ed.): Neutrality and Neutralism in the Global Cold War: Between or Within the Blocs?, London: Routledge 2016, S. 127-143.
  • Wolfgang Mueller: Die KPdSU und Europa im Kalten Krieg: Blockpolitik im Osten, Antiblockpolitik im Westen, in: Wolfgang Mueller und Francesco di Palma (eds.): , Paderborn: Schöningh 2016, S. 29-51.
  • Wolfgang Mueller, Francesco di Palma: Einleitung, in: Wolfgang Mueller und Francesco di Palma (eds.): , Paderborn: Schöningh 2016, S. 13-26.
  • Michael Gehler: Von Mustafâ Kemâl „Atatürk“ bis Adnan Menderes und zu der EWG-Assoziierung der Türkei (1919-1963). Zur Kontextualisierung der Berichte von Botschafter Karl Hartl aus Ankara, in: Michael Gehler und Rudolf Agstner (eds.): Die Türkei, Europa und der Nahe Osten. Die Berichte des österreichischen Botschafters Karl Hartl aus Ankara 1958-1963, Münster: XY 2016, S. 1-53.
  • Hildegard Schmoller: Das Paneuropäische Picknick als österreichischer Gedächtnisort zum Fall des Eisernen Vorhangs, in: Tilman Kasten Elisabeth Fendl (ed.): , Münster: Waxmann Verlag 2015, S. 34-54.
  • Stefan Malfèr: Il compimento dell’Unificazione italiana nell’opinione pubblica austriaca., in: Luigi Blanco (ed.): , Trento: Fondazione Museo storico del Trentino 2015, S. 451-489.
  • Michael Portmann: "Nationen" in den Quellen: Methodisch-theoretische Kritik am Beispiel der "Deutschen" in Südosteuropa, in: Hans-Werner Retterath (ed.): Zugänge. Volkskundliche Archiv-Forschung zu den Deutschen im und aus dem östlichen Europa, 2015, S. 35-50.
  • Michael Portmann: Die Vojvodina, in: Michael Metzeltin und Oliver Jens Schmitt (eds.): Das Südosteuropa der Regionen, 2015, S. 313-348.
  • David Schriffl: Der österreichische Ständestaat und Portugal unter Salazar. Vergleiche, Verbindungen, Gegensätze - Eine Sondierung., in: Michael Dippelreiter und Christian Prosl (eds.): , Klagenfurt: Wieser 2015, S. 109-124.
  • Michael Gehler: From European Union of Christian Democrats (EUCD) to European People’s Party (EPP): Limits of and Possibilities for a Project on Transnational Party Cooperation, in: Georg Kastner, Ursula Mindler und Helmut Wohnout (eds.): Auf der Suche nach Identität. Festschrift für Dieter A. Binder, Wien/Münster 2015, S. 423-450.
  • Thomas Olechowski, Stefan Wedrac: Hans Kelsen und Washington, in: Lucile Dreidemy et al. (eds.): Bananen, Cola, Zeitgeschichte: Oliver Rathkolb und das lange 20. Jahrhundert, 1. Teilband, 2015, S. 280–295.
  • Michael Gehler: Europäisierungen, europäische Integrationsgeschichte und ihre Historiografie, in: Lucile Dreidemy et al. (eds.): , Wien - Köln - Weimar: Böhlau 2015, S. 1070-1089.
  • Wolfgang Mueller: Der Kreml, Kreisky, Waldheim und Vietnam: Zur Rolle neutraler Kleinstaaten als internationaler Vermittler, in: Lucile Dreidemy u.a. (ed.): , Wien: Böhlau 2015, S. 707-717.
  • David Schriffl: From dull farmers to heroes, from arch-enemies to role models – Austrians and Slovaks after WWII, in: Jacek Purchla, Robert Kusek und Joanna Sanetra-Szeliga (eds.): , 2015, S. 188-206.
  • David Schriffl: Od tepych rolnikow do bohaterow, od zadeklarowanych wrogow do wzorow do nasladowania: Austriacy i Slowacy po drugiej wojnie swiatowej, in: Jacek Purchla, Robert Kusek und Joanna Sanetra-Szeliga (eds.): , 2015, S. 188-206.
  • Wladimir Fischer-Nebmaier: Introduction: Space, Narration, and the Everyday, in: Wladimir Fischer-Nebmaier, Matthew P. Berg und Anastassia Christou (eds.): Narrating the City. Histories, Space and the Everyday, Oxford/New York: Berghahn 2015, S. 1-55, http://www.berghahnbooks.com/downloads/intros/Fischer-NebmaierNarrating_intro.pdf.
  • Michael Gehler: Jacques Santer (1995-1999): President of the Commission in times of transition, in: Jan Van der Harst und Gerrit Voerman (eds.): An Impossible Job? The presidents of the European Commission 1958-2014, London 2015, S. 197-222.
  • Michael Gehler: 1989: Ambivalent Revolutions with different Backgrounds and Consequences, in: Michael Gehler, Wolfgang Mueller und Arnold Suppan (eds.): The Revolutions of 1989. A Handbook, Verlag der Österreichichschen Akademie der Wissenschaften 2015, S. 587-604.
  • Michael Gehler: Deutschland als neue Zentralmacht Europas und seine Außenpolitik 1989-2009, in:, in: Michael Gehler, Paul Luif und Elisabeth Vyslonzil (eds.): Die Dimension Mitteleuropa in der Europäischen Union, Hildesheim/Zürich/New York: Olms, Weidmann 2015, S. 25-78.
  • Michael Gehler: Reale Vielfalt in imaginierter Einheit: Der ewige Traum von „Mitteleuropa“ in Geschichte und Gegenwart, in: Michael Gehler, Paul Luif und Elisabeth Vyslonzil (eds.): Die Dimension Mitteleuropa in der Europäischen Union, Hildesheim/Zürich/New York: Olms, Weidmann 2015, S. 415-450.
  • Hans Peter Hye: Mitteleuropa - Ein Phantom, in: Paul Luif Michael Gehler (ed.): Die Dimension Mitteleuropa in der Europäischen Union. Geschichte und Gegenwart, Hildesheim 2015, S. 249-247, https://www.researchgate.net/publication/322696887_Mitteleuropa-ein_Phantom.
  • Elisabeth Vyslonzil: Was heißt hier Mitteleuropa? Eine Region zwischen emotionalem Anspruch und politischer Realität, in: Michael Gehler, Paul Luif und Elisabeth Vyslonzil (eds.): , 2015, S. 13-21.
  • Hans Peter Hye: Der Run auf die Böhmische Sparkasse im Februar/März 1903, in: Hannes Stekl Peter Urbanitsch (ed.): Festschrift für Ernst Bruckmüller, Wien 2015, S. 229-247.
  • Arnold Suppan: Was Austria-Hungary Doomed to Fail?, in: Gregor Antolčič, Andrej Rahten und Petra Svoljšak (eds.): , 2015, S. 13-41.
  • Stefan Malfèr: Tommaseo Niccolò, Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950, Band 14, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschften 2015, S. 397-398.
  • Barbara Haider-Wilson: "Wir zieh'n dahin ins Heilige Land" - Zur Entwicklung des Pilgerwesens in der Habsburgermonarchie, in: Markus St. Bugnyar und Helmut Wohnout (eds.): Im Orient zu Hause. Das Österreichische Hospiz in Jerusalem, 2015, S. 101-159, 315.
  • Barbara Haider-Wilson: "We're off to the Holy Land" - Development of pilgrimage in the Habsburg monarchy, in: Markus St. Bugnyar und Helmut Wohnout (eds.): At Home in the Orient. The Austrian Hospice in Jerusalem, 2015, S. 101-159, 315f.
  • Daniela Angetter: Die Sanitätsversorgung in Kriegszeiten und der Bedarf an diplomierten Pflegerinnen, in: Vlastimil; Fortner Norbert Kozon (ed.): Herausforderungen der professionellen Pflege, Wien: ÖGVP Verlag 2015, S. 31-42.
  • Malfèr Stefan: „Das Recht, Gesetze zu geben …“. Vom verstärkten über den Gesamt- zum engeren Reichs-rat, oder: über die Anfänge der Gewaltenteilung in Cisleithanien, Hohes Haus!, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2015, S. 109-117.
  • Franz Adlgasser: Von der Honoratioren- zur Volksvertretung? Politischer Elitenwandel am Beispiel des altösterreichischen Parlaments, in: Franz Adlgasser et al. (eds.): Hohes Haus! 150 Jahre moderner Parlamentarismus in Österreich, Böhmen, der Tschechoslowakei und der Republik Tschechien im mitteleuropäischen Kontext, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2015, S. 61-72.
  • Helmut Rumpler: Chancen und Grenzen des Parlamentarismus in der Konfliktzone zwischen cisleithanischem Reichszentralismus und böhmischer Landesautonomie, in: Franz Adlgasser et al. (eds.): Hohes Haus! 150 Jahre moderner Parlamentarismus in Österreich, Böhmen, der Tschechoslowakei und der Republik Tschechien im mitteleuropäischen Kontext, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2015, S. 13-33.
  • Hans Peter Hye: Föderalistische Reformprojekte in der österreichischen Reichshälfte der Habsburgermonarchie. Eine gescheiterte Modernisierung, in: Wolfgang Kruse (ed.): Andere Modernen. Beiträge zu einer Historisierung des Moderne-Begriffs, Bielefeld: [transcript] 2015, S. 219-240.
  • Michael Gehler: From European Union of Christian Democrats (EUCD) to European People’s Party (EPP): Limits of and Possibilities for a Project on Transnational Party Cooperation, in: Georg Kastner, Ursula Mindler und Helmut Wohnout (eds.): Auf der Suche nach Identität. Festschrift für Dieter A. Binder, 2015, S. 423-450.
  • Wolfgang Mueller: The Revolutions of 1989: An Introduction, in: Wolfgang Mueller, Michael Gehler und Arnold Suppan (eds.): , Wien: ÖAW 2015, S. 3-29.
  • Wolfgang Mueller: The USSR and the Reunification of Germany 1989-90, in: Wolfgang Mueller, Michael Gehler und Arnold Suppan (eds.): , Wien: ÖAW 2015, S. 321-353.
  • Michael Gehler: Austria, the Revolutions and the Unification of Germany, in: Wolfgang Mueller, Gehler. Michael und Arnold Suppan (eds.): , Wien: ÖAW 2015, S. 437-466.
  • Michael Gehler, Marcus Gonschor, Hinnerk Meyer: Banken, Finanzen und Wirtschaft im Kontext europäischer und globaler Krisen (Einleitung), in: Michael Gehler, Marcus Gonschor und Hinnerk Meyer (eds.): , Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2015, S. 9-23.
  • Wolfgang Mueller: Chruščëvs Berlinkrise: Erpressungsversuche, Irrtümer und ein vermiedenes Verhängnis, in: Harald Heppner (ed.): Der verhängnisvolle Irrtum: Zur Analyse von Fehlleistungen in politisch-militärischen Kontexten, Berlin: Duncker & Humblot 2014, S. 219-238.
  • Maximilian Graf: Ein Musterbeispiel der europäischen Entspannung? Die österreichisch–ungarischen Beziehungen von 1964 bis 1989, in: Csaba Szabó (ed.): Österreich und Ungarn im 20. Jahrhundert, Wien 2014, S. 261-280.
  • Thomas Kletecka: Die Installation der Autokratie: Von den Augusterlässen 1851 bis zur Demontage des Ministerrates 1852, in: Harm-Hinrich Brandt (ed.): Der österreichische Neoabsolutismus als Verfassungs- und Verwaltungsproblem. Diskussionen über einen strittigen Epochenbegriff, Wien: Böhlau 2014, S. 95-110.
  • Stefan Malfèr: Der Kampf um eine Verfassung 1859-1861, in: Harm-Hinrich Brandt (ed.): Der österreichische Neoabsolutismus als Verfassungs- und Verwaltungsproblem. Diskussionen über einen strittigen Epochenbegriff, Wien: Böhlau 2014, S. 425-433.
  • David Schriffl: Austrian-Slovak relations. Cooperative neighbours or impassable border? An underestimated neighbourhood examined., in: Mária Munková und Lenka Pavlíková (eds.): Na sútoku riek. Život v slovensko-rakúskom pohraničí, Bratislava 2014.
  • Daniela; Kanzler Angetter: "Eltern, Wohnung, Werte, Ordination, Freiheit, Ehren verloren!", in: Thomas ; Doetz Beddies (ed.): Jüdische Ärztinnen und Ärzte im Nationalsozialismus. Entrechtung, Vertreibung, Ermordung, Berlin: de Gruyter Oldenbourg 2014, S. 58-74.
  • Michael Gehler, Andrea Brait: Grenzöffnung 1989 - Offene Grenzen? Zum Buch und Auswertung einer Umfrage, in: Michael Gehler und Andrea Brait (eds.): Grenzöffnung 1989, Wien: Böhlau 2014, S. 9-45.
  • Michael Gehler, Andrea Brait: Bonn - Budapest - Wien. Das deutsch-österreichisch-ungarische Zusammenspiel als Katalysator für die Erosion des SED-Regimes 1989/90, in: Michael Gehler und Andrea Brait (eds.): Grenzöffnung 1989, Wien: Böhlau 2014, S. 135-162.
  • Maximilian Graf: Österreich und das „Verschwinden“ der DDR. Ostdeutsche Perzeptionen im Kontext der Langzeitentwicklungen, in: Andrea Brait und Michael Gehler (eds.): Grenzöffnung 1989: Innen- und Außenperspektiven und die Folgen für Österreich, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2014, S. 221-242.
  • Franz Adlgasser: Lawyers in the Austrian Parliament, 1848-1918. A Prosopographic Case Study, in: Judit Pál und Vlad Popovici (eds.): Elites and Politics in Central and Eastern Europe (1848-1918), Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang 2014, S. 39-52.
  • Michael Gehler: Lange Wege von Ankara nach Brüssel. Österreich, die Türkei und die Europäische Union, in: Reiner Arntz, Michael Gehler und Mehmet Tahir Öncü (eds.): Die Türkei, der deutsche Sprachraum und Europa. Multidisziplinäre Annäherungen und Zugänge, Wien: Böhlau 2014, S. 419-460.
  • Reiner Arntz, Michael Gehler, Mehmet Tahir Öncü: Die Türkei, der deutsche Sprachraum und Europa. Einleitung zum Buch und in die Thematik, in: Reiner Arntz, Michael Gehler und Mehmet Tahir Öncü (eds.): Die Türkei, der deutsche Sprachraum und Europa. Multidisziplinäre Annäherungen und Zugänge, Wien: Böhlau 2014, S. 11-30.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: Österreich-Ungarns Weltkriegsstatistiken. Überlieferung und Aussagewert der amtlichen statistischen Quellen zum Ersten Weltkrieg. Einleitung, Die Habsburegrmonarchie 1848-1918. Band XI. Die Habsburgermonarchie und der Erste Weltkrieg. 2. Teilband. Weltkriegsstatistik Österreich-Ungarn 1914-1918. Bevölkerungsbewegung, Kriegstote, Kriegswirtschaft, Wien: ÖAW 2014, S. 9-16.
  • Stefan Malfèr: Vertragsfreiheit oder Wucherschutz? Das Allgemeine Bürgerliche Gesetzbuch und die Zinsfreiheit in Österreich und in Ungarn – eine Diskussion aus der Zeit des Neoabsolutismus, in: Wilhelm Brauneder und Milan Hlavacka (eds.): , BERLIN: Duncker & Humblot 2014, S. 83-95.
  • Michael Gehler, Robert Rollinger: Imperien und Reiche in der Weltgeschichte – Epopchenübergreifende und globalhistorische Vergleiche (Einleitung), in: Michael Gehler und Robert Rollinger (eds.): Imperien und Reiche in der Weltgeschichte. Epochenübergreifende und globalhistorische Vergleiche, Wiesbaden: Harrassowitz 2014, S. 1-32.
  • Michael Gehler: Die Europäische Union – ein postmodernes Imperium?, in: Michael Gehler und Robert Rollinger (eds.): Imperien und Reiche in der Weltgeschichte. Epochenübergreifende und globalhistorische Vergleiche, Wiesbaden: Harrassowitz 2014, S. 1255-1308.
  • Michael Gehler: Von der Eindämmungsallianz in Europa zum globalen Interventionsbündnis: Zwölf Thesen zu den transatlantischen Beziehungen im Wandel von Krisenzeiten (1949-2009), in: Felix Schneider (ed.): 175 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Österreich und den USA, Wien: Republik Österreich, Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport 2014, S. 73-100.
  • Suppan Arnold: Das Habsburgische Reich – Grundelemente und Bewertungen., in: Gehler Michael und Rollinger Robert (eds.): Imperien und Reiche in der Weltgeschichte. Epochenübergreifende und globalhistorische Vergleiche, 2014.
  • Elisabeth Zingerle: “et per ciò sentirò piacere ch’ella procuri informarsi et raguagliarmi di questo particolare” Le reti informative del nunzio Girolamo Portia di Graz (1592-1607), in: Péter Tusor und Matteo Sanfilippo (eds.): Il Papato e le Chiese locali. Studi – The Papacy and the local Curches. Studies, Viterbo: Sette Città 2014, S. 55-70, http://institutumfraknoi.hu/en/kulfoldi.
  • Michael Gehler: Different Roads to the European Union: Neutral States and Integration 1945-1995 (Twelve Thesis), in: Adrian-Ciprian Păun und Dragoş Păun (eds.): The Convergence of Diversity. The European Model in Honorem Prof. Univ. Dr. Nicolae Păun, Prese Universitară Clujeană 2014, S. 49-83.
  • Franz Adlgasser: Anfang oder Ende? Außerparlamentarische Karrieren von Mitgliedern des Abgeordnetenhauses des Österreichischen Reichsrats, in: Adéla Gjuričová et al. (eds.): Lebenswelten von Abgeordneten in Europa 1860-1990, Düsseldorf: Droste 2014, S. 61-82.
  • Maximilian Graf: "Ösis" versus "Ossis" - Österreich gegen die DDR. Zur Länderspielgeschichte der anderen österreichisch-deutschen Fußballkonkurrenz, in: Johannes Gießauf, Walter M. Iber und Harald Knoll (eds.): Fußball, Macht und Diktatur. Streiflichter auf den Stand der historischen Forschung, Innsbruck/Wien/Bozen: Studienverlag 2014, S. 201-221.
  • Michael Gehler: „Politisch unabhängig“, aber „ideologisch eindeutig europäisch“. Die ÖVP, die Nouvelles Equipes Internationales (NEI) und die Anfänge der europäischen Integration 1947-1960, in: Michael Gehler und Rolf Steininger (eds.): Österreich und die europäische Integration seit 1945. Aspekte einer wechselvollen Entwicklung, Wien u.a.: Böhlau 2014, S. 305-344.
  • Michael Gehler: Vom Friedensvertrag von Saint-Germain bis zum EU-Vertrag von Lissabon. Österreichs Weg in die Europäische Union mit seiner langen Vorgeschichte (1919-2009), in: Michael Gehler und Rolf Steininger (eds.): Österreich und die europäische Integration seit 1945. Aspekte einer wechselvollen Entwicklung, Wien u.a.: Böhlau 2014, S. 305-344.
  • Thomas Fischer, Michael Gehler: Einleitung. Tür an Tür. Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Deutschland, in: Thomas Fischer und Michael Gehler (eds.): Tür an Tür. Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Deutschland, Wien u.a.: Böhlau 2014, S. 9-30.
  • Michael Gehler: Kontinuität und Wandel. Österreichs Europa- und Integrationspolitik vor und nach dem Epochenjahr 1989, in: Thomas Fischer und Michael Gehler (eds.): Tür an Tür. Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Deutschland, Wien u.a.: Böhlau 2014, S. 259-292.
  • Anna L. Staudacher: Die Namen der Wiener Juden in den Geburtsmatriken und ähnlichen Quellen: Namensänderungen und Namenswechsel im 19. Jh., in: Gerhard Rampl, Katharina Zipser und Manfred Kienpointner (eds.): In Fontibus Veritas, Innsbruck: innsbruck university press 2014, S. 615-633.
  • Anna L. Staudacher: Austritt oder Konversion? Die Notzivilehe in Prag und Wien 1870-1908, in: Wilhelm Brauneder und Milan Hlavačka (eds.): Bürgrliche Gesellschaft auf dem Papier: Konstruktion, Kodifikation und Realisation der Zivilgesellschaft in der Habsburgermonarchie, Berlin: Duncker & Humblot 2014, S. 193-210.
  • Stefan Wedrac: Vom Schlachtruf zur Selbstverständlichkeit: Das wechselhafte Schicksal der Selbstverwaltung am Beispiel der Wiener Krankenkasse(n) 1854-1955, in: Manuela Hotz Gerhard Gstöttner-Hofer (ed.): Selbstverwaltung. Gestaltungsfaktor für ein demokratisches und soziales Gemeinwesen, Wien: ÖGB 2014, S. 81-152.
  • Wolfgang Mueller: Die Sowjetunion als Imperium, in: Robert Rollinger Michael Gehler (ed.): Imperien und Reiche in der Weltgeschichte: Epochenübergreifende und globalhistorische Vergleiche, Wiesbaden: Harrassowitz 2014, S. 1165-1208.
  • Michael Gehler, Hinnerk Meyer: Konrad Adenauer, Europa und die Westintegration der Bundesrepublik Deutschland im Kontext von privaten und politischen Netzwerken, in: Hanns Küsters (ed.): Deutsche Europapolitik Christlicher Demokraten, Düsseldorf: Droste 2014, S. 117-156.
  • Michael Gehler: Bruno Kreisky, European Integration, the German Issue and Transnational Socialist Party Cooperation, in: Johnny Laursen (ed.): The institutions and dynamics of the European Community, 1973-1983, Baden-Baden: Nomos 2014, S. 243-273.
  • Michael Gehler: Die Europäische Union als Erfolgsmodell für das 21. Jahrhundert?, in: Peter Nitschke (ed.): Der Prozess der Zivilisationen: 20 Jahre nach Huntington. Analysen für das 21. Jahrhundert, Berlin: Frank & Timme 2014, S. 219-239.
  • Michael Gehler: Austria. The Revolutions in Central and South Eastern Europe. Austrian Perceptions and International Reactions 1989-90, in: Wilfried Loth und Nicolae Paun (eds.): , Baden-Baden: Nomos 2014, S. 186-204.
  • Michael Gehler: Adenauer’s Ideas on Europe and Western European Integration Policy within the Context of Private and Political Networks, in: Jean-Dominique Durand (ed.): Christian Democrat Internationalism, Bruxelles/Bern/Berlin/Main/New York/Oxford/Wien: Peter Lang 2013, S. 201-241.
  • Michael Gehler: „Zentralmacht Europas“? Die Berliner Republik außer- und innerhalb der Europäischen Union, in: Michael Bienert et al. (eds.): Die Berliner Republik. Anmerkungen zu einem neuen Forschungsfeld, Berlin: Bebra 2013, S. 91-122.
  • Daniela Angetter: Das Lebensbild von Generalmajor Ludwig August Freiherr von Fallon, in: Werner Drobesch (ed.): Kärnten am Übergang von der Agrar- zur Industriegesellschaft. Fallstudien zur Lage und Leistung der Landwirtschaft auf der Datengrundlage des Franziszeischen Katasters (1823 - 1844), Klagenfurt am Wörthersee: Verl. des Geschichtsvereines für Kärnten 2013, S. 48-56.
  • Ernst Bruckmüller: Die rechtliche und ökonomische Lage der Bauern im österreichischen Kaiserstaat am Anfang des 19. Jahrhunderts, in: Werner Drobesch (ed.): Kärnten am Übergang von der Agrar- zur Industriegesellschaft. Fallstudien zur Lage und Leistung der Landwirtschaft auf der Datengrundlage des Franziszeischen Katasters (1823 - 1844), Klagenfurt am Wörthersee: Verl. des Geschichtsvereines für Kärnten 2013, S. 20-34.
  • Maximilian Graf: Österreich und die Deutsche Frage 1945-1990. Realpolitik wider Willen?, in: Roman Kodet und Lukaš Novotný (eds.): The Chapters to the History of „Realpolitik“/Die Kapitel aus der Geschichte der Realpolitik, Pilsen 2013, S. 115-142.
  • Irene Nawrocka: Deutschsprachige Exilautoren und der Bermann-Fischer Verlag in Stockholm, in: Irene Nawrocka (ed.): Im Exil in Schweden. Österreichische Erfahrungen und Perspektiven in den 1930er und 1940er Jahren, Wien: Mandelbaum Verlag 2013, S. 148-167.
  • Stefan Malfèr: Il compimento dell'Italia nei giornali e nell'opinione pubblica austriaca, in: Società Letteraria (ed.): BOLLETTINO della SOCIETÀ LETTERARIA PER IL 150° ANNIVERSARIO DELL’UNITÀ D’ITALIA, Verona 2013, S. 251-270.
  • Andreas Gottsmann: Das Königreich Lombardo-Venetien im Vormärz, in: Leo Andergassen (ed.): Eduard Gurk. Der Griff nach der Krone. Die Krönungsreisen Kaiser Ferdinands I. nach Prag, Tirol und Mailand, Bozen: Athesia 2013.
  • Michael Gehler: Südtirol zwischen tirolischer Regionalisierung und europäischer Integration – ein Überblick über die politische Entwicklung von 1945 bis zur Gegenwart, in: Helmut Flachenecker und Hans Heiss (eds.): Franken und Südtirol. Zwei Kulturlandschaften im Vergleich. Akten der internationalen Tagung vom 1. bis 3. März 2007 an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Inssbruck 2013, S. 53-81.
  • Michael Gehler: Vom EU-Beitritt bis zur EU-Osterweiterung: Die Außen-, Europa- und Integrationspolitik von Außenminister (1995-2000) und Bundeskanzler (2000-2006) Wolfgang Schüssel, in: Robert Kriechbaumer (Hrsg.), Die umstrittene Wende. Österreich 2000-2007, Wien – Köln – Weimar 2013, S. 461-550., in: Robert Kriechbaumer (ed.): Die umstrittene Wende. Österreich 2000-2007, Wien/Köln/Weimar: Böhlau Verlag 2013.
  • Andreas Gottsmann: La nunziatura di Vienna in transizione: dalla monarchia danubiana alla repubblica austriaca, in: Roberto Regoli Paul van Geest (ed.): Suavis Laborum Memoria. Chiesa, Papato e Curia Romana tra storia e teoilogia. Scritti in onore di Marcel Chappin SJ per il 70 compleanno, Città del Vaticano: Archivio Segreto Vaticano 2013, S. 221-239.
  • Andreas Gottsmann: L’amministrazione austriaca, l’unità d’Italia e il Polesine, in: Filiberto Agostini (ed.): Il Polesine nel Regno d’Italia. Politica, economia e società dal 1861 alla Grande Guerra, Rovigo: Associazione Culturale Minelliana 2013, S. 3-16.
  • Maximilian Graf, Michael Rohrwasser: Die schwierige Beziehung zweier "Bruderparteien". SED, KPÖ, Ernst Fischer und Franz Kafka, in: Jochen Staadt (ed.): Schwierige Dreierbeziehung. Österreich und die beiden deutschen Staaten, Frankfurt am Main: Peter Lang 2013, S. 137-178.
  • Maximilian Graf: Die DDR im "Ostblock" 1949-1972. Berichte österreichischer Diplomaten, in: Jochen Staadt (ed.): Schwierige Dreierbeziehung. Österreich und die beiden deutschen Staaten, Frankfurt am Main: Peter Lang 2013, S. 29-80.
  • Michael Portmann: Nasilje tijekom izgradnje drzave i drustva komunisticke Jugoslavije (1944-1946), in: Matica Hrvatska (ed.): Represija i zlocini komunistickog rezima u Hrvatskoj, Zagreb 2012, S. 149-158.
  • David Schriffl: Am Eisernen Vorhang: Das Burgenland und die slowakische Grenze 1945-1968., in: Maximilian Graf, Alexander Lass und Karlo Ruzicic-Kessler (eds.): Das Burgenland als internationale Grenzregion im 20. und 21. Jahrhundert., Wien: Neue Welt 2012, S. 99-133.
  • Maximilian Graf: Die Welt blickt auf das Burgenland. 1989 - Die Grenze wird zum Abbild der Veränderung, in: Maximilian Graf, Alexander Lass und Karlo Ruzicic-Kessler (eds.): Das Burgenland als internationale Grenzregion im 20. und 21. Jahrhundert, Wien: Neue Welt Verlag 2012, S. 135-179.
  • Karlo Ruzicic-Kessler: Das "Burgenland" im Zweiten Weltkrieg, in: Maximilian Graf, Alexander Lass und Karlo Ruzicic-Kessler (eds.): Das Burgenland als internationale Grenzregion im 20. und 21. Jahrhundert, Wien: Neue Welt Verlag 2012, S. 61-84.
  • Klaus Koch: Eine Grenzregion als Teil einer Nachbarschaft - Das Burgenland in der Zwischenkriegszeit, in: Maximilian Graf, Alexander Lass und Karlo Ruzicic-Kessler (eds.): Das Burgenland als internationale Grenzregion im 20. und 21. Jahrhundert, Wien: Neue Welt Verlag 2012, S. 45-59.
  • Andreas Gottsmann: The Habsburg Monarchy and the Establishment of the Kindom of Italy, in: Henry Frendo (ed.): Italian Unification and European Politics, Msida, Malta: Malta University Press 2012, S. 12-18, 73-79.
  • Stefan Malfèr: Austrija i emigracija, in: Ervin Dubrović (ed.): Veliki val. Iseljavanje iz srednje Europe u Ameriku 1880.‒1914, Rijeka: Muzej grada Rijeka 2012, S. 23-35.
  • Michael Gehler: Von der halben Autonomie zur inneren Selbstbestimmung. Erweiterte Thesen zur verspäteten Demokratieentwicklung und verzögerten Europäisierung Südtirols, in: Hannes Obermair, Stephanie Risse und Carlo Romeo (eds.): Regionale Zivilgesellschaft in Bewegung/Cittadini innanzi tutto. A Festschrift for Hans Heiss, Wien/Bozen 2012, S. 323-340.
  • Michael Gehler: From Crisis to Crisis – from Success to Success? European Integration Challenges and Opportunities in Light of Europe's History (1918-2009), in: Michael Gehler, Xuewu Gu und Andreas Schimmelpfennig (eds.): EU - China Global Players in a Complex World, Hildesheim/Zürich/New York 2012, S. 45-74.
  • Michael Gehler: Italien, Österreich und die Bundesrepublik Deutschland in Europa von 1945/49 bis zur Gegenwart. Einleitung zum Buch und in die Thematik, in: Michael Gehler und Maddalena Guiotto (eds.): Italien, Österreich und die Bundesrepublik Deutschland in Europa: Ein Dreiecksverhältnis in seinen wechselseitigen Beziehungen und Wahrnehmungen von 1945/49 bis zur Gegenwart, Wien/Köln/Weimar: Böhlau Verlag 2012, S. 11-43.
  • Michael Gehler: Bruno Kreisky, Italien und die Deutsche Frage, Italien, Österreich und die Bundesrepublik Deutschland in Europa: Ein Dreiecksverhältnis in seinen wechselseitig Beziehungen und Wahrnehmungen von1945/49 bis zur Gegenwart, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2012, S. 173-208.
  • Karlo Ruzicic-Kessler: Die Besatzung Jugoslawiens in der italienischen Historiographie, in: Linda Erker et al. (eds.): Update! Perspektiven der Zeitgeschichte, Wien: Studien Verlag 2012, S. 148-156.
  • Stefan Malfèr: Le reazioni del governo austriaco alla notizia di Castelfidardo, in: Gilberto Piccinini (ed.): L’Europa e Castelfidardo. I Volontari sul campo della Battaglia e le ripercussioni politiche internazionali, Rom: Gangemi Editore 2011, S. 113-119.
  • Stefan Malfèr: Kossuth und die österreichische Geschichtsschreibung, in: Stefan Malfèr István Fazekas (ed.): Széchenyi, Kossuth, Batthyány, Deák. Studien zu den ungarischen Reformpolitikern des 19. Jahrhunderts und ihren Beziehungen zu Österreich, Wien 2011, S. 79-89.
  • Stefan Malfèr: Ferenc Deák in der österreichischen Geschichtsschreibung, in: Stefan Malfèr István Fazekas (ed.): Széchenyi, Kossuth, Batthyány, Deák. Studien zu den ungarischen Reformpolitikern des 19. Jahrhunderts und ihren Beziehungen zu Österreich, Wien 2011, S. 191-202.
  • Stefan Malfèr: Ein Rückblick und ein Ausblick. April 1860. Graf Stephan Széchenyi, Karl Ludwig Freiherr von Bruck und die Habsburgermonarchie, in: Stefan Malfèr István Fazekas (ed.): Széchenyi, Kossuth, Batthyány, Deák. Studien zu den ungarischen Reformpolitikern des 19. Jahrhunderts und ihren Beziehungen zu Österreich, Wien 2011, S. 49-56.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: Der staatsrechtliche österreichisch-ungarische Ausgleich von 1867 und das Zoll- und Handelsbündnis zwischen Cisleithanien und Ungarn, in: Stefan Malfèr István Fazekas (ed.): Széchenyi, Kossuth, Batthyány, Deák. Studien zu den ungarischen Reformpolitikern des 19. Jahrhunderts und ihren Beziehungen zu Österreich, Wien 2011, S. 239-247.
  • David Schriffl: Alte Bilder, neue Ergebnisse? Einleitende Bemerkungen zu den Schlaglichtern auf die Geschichte der Böhmischen Länder vom 16. bis 20. Jahrhundert, in: David Schriffl und Niklas Perzi (eds.): Schlaglichter auf die Geschichte der Böhmischen Länder vom 16. bis 20. Jahrhundert. Ausgewählte Ergebnisse zu den tschechisch-österreichischen Historikertagen 2006 und 2008, Waidhofen a.d. Thaya/Wien/Münster: LIT 2011, S. 17-22.
  • David Schriffl: Zur Lage in Österreich im Umfeld des Jahres 1948, in: David Schriffl und Niklas Perzi (eds.): Schlaglichter auf die Geschichte der Böhmischen Länder vom 16. bis 20. Jahrhundert. Ausgewählte Ergebnisse zu den tschechisch-österreichischen Historikertagen 2006 und 2008, Waidhofen a.d. Thaya/Wien/Münster: LIT 2011, S. 317-328.
  • Niklas Perzi, David Schriffl: Bunte Flecken auf weißem Feld? Österreichische Historiographie zur Geschichte der Böhmischen Länder 1914-1945, in: David Schriffl und Niklas Perzi (eds.): Schlaglichter auf die Geschichte der Böhmischen Länder vom 16. bis 20. Jahrhundert. Ausgewählte Ergebnisse zu den tschechisch-österreichischen Historikertagen 2006 und 2008, Waidhofen a.d. Thaya/Wien/Münster: LIT 2011, S. 145-159.
  • Wolfgang Mueller: SSSR/Rossija i Germanija 1989 i segodnja, in: K.V. Nikiforov (ed.): Revoljucii i reformy v stranach Central’noj i jugo-vostočnoj Evropy: 20 let spustja, Moskva: Rosspen 2011, S. 181-190.
  • Michael Portmann: Politische Geschichte Südosteuropas von 1918 bis 1945, in: Konrad Clewing und Oliver Jens Schmitt (eds.): Geschichte Südosteuropas. Vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart, Regensburg: Friedrich Pustet 2011, S. 554-596.
  • Thomas Kletečka: Das Ministerium Schwarzenberg und die Kossuth-Emigration, in: Stefan Malfèr István Fazekas (ed.): Széchenyi, Kossuth, Batthyány, Deák. Studien zu den ungarischen Reformpolitikern des 19. Jahrhunderts und ihre Beziehungen zu Österreich, Wien 2011, S. 67-77.
  • Andreas Gottsmann: Kardinal Franz Schönborn, Die Gründung des Collegium Bohemicum und der Nationalitätenstreit in Böhmen, in: Tomás Parma (ed.): Dal Bohemicum al Nepomuceno. La cultura ceca e la formazione sacerdotale in un contesto di scontri nazionalisti e di coesistenza, Olomouc: Univerzita Palackého 2011, S. 49-68.
  • Karlo Ruzicic-Kessler: Creating an Empire on the Adriatic: Italian Diplomacy towards Yugoslavia 1918-1941, From the Industrial Revolution to World War II in East Central Europe, 2011.
  • Peter Urbanitsch: Übernationale und nationale politische Indienstnahme der Musik in der späten Habsburgermonarchie, in: Arnold Suppan (ed.): Auflösung historischer Konflikte im Donauraum. Festschrift für Ferenc Glatz zum 70. Geburtstag, Budapest: Akadémia Kiadó 2011, S. 499-515.
  • Michael Portmann: Quo vadis? Die Nationalitätenpolitik Jugoslawiens im Spannungsfeld von Einheit und Brüderlichkeit (1952-1964), in: Rudolf Gräf; Gerald Volkmer (ed.): Zwischen Tauwetter und Neostalinismus. Deutsche und andere Minderheiten in Ostmittel- und Südosteuropa 1953-1964, München: IKGS Verlag 2011, S. 223-242.
  • Jan Paul Niederkorn: Die Politik Spaniens in der Frage der Nachfolge der Kaiser Rudolf II und Matthias, in: Rubén González Cuerva José Martínez Millán (ed.): Localización: La dinastía de los Austria: las relaciones entre la Monarquía Católica y el Imperio, Madrid 2011, S. 1263-1278.
  • Hans Peter Hye: Die Stellung des Adels in der böhmischen Landesordnung des Oktoberdiploms von 1860., in: Luboš Velek Tatjana Tönsmeyer (ed.): Adel und Politik in der Habsburgermonarchie und den Nachbarländern zwischen Absolutismus und Demokratie (=Studien zum mitteleuropäischen Adel 3), München: Martin Meidenbauer 2011, S. 225-250.
  • Franz Adlgasser: Der höhere Adel im altösterreichischen Parlament. Ein Überblick, in: Tatjana Tönsmeyer und Ljuboš Velek (eds.): Adel und Politik in der Habsburgermonarchie und den Nachbarländern zwischen Absolutismus und Demokratie, München: Martin Meidenbauer 2011, S. 215-223.
  • Stefan Malfèr: Les représentations de Garibaldi en Autriche, in: Jean-Yves Frétigné und Paul Pasteur (eds.): Garibaldi: modèle, contre-modèle, Rouen: Publications des universités de Rouen et du Havre 2011, S. 111-119.
  • Peter Urbanitsch: Der Ausgleich zwischen den Nationen untereinander und zwischen den Nationen und dem Staat in Cisleithanien, in: Pierre Béhar und Eva Philippoff (eds.): Von der Doppelmonarchie zur Europäischen Union. Österreichs Vermächtnis und Erbe, Hildesheim/Zürich/New York: Olms Verlag 2011, S. 63-92.
  • Maximilian Graf: The Austrian Communists and the Show trials. The unposed question of denunciation, in: Zoltán Maruzsa (ed.): Show trials, concentration and labour camps and the tafe of political refugees before and after World War II, Budapest: ELTE BTK 2011, S. 87-93.
  • Michael Gehler: Zeitgeschichte, in: Helmut Reinalter und J. Peter (eds.): Lexikon der Geisteswissenschaften: Sachbegriffe - Disziplinen - Personen, Wien/Köln/Weimar: Böhlau Verlag 2011, S. 1127-1133.
  • Michael Gehler: Das Europa der Gemeinschaften und der Union im Kontext der Globalisierung, in: Ingrid Böhler, Eva Pfanzelter und Rolf Steininger (eds.): Stationen im 20. Jahrhundert, Innsbruck/Wien/Bozen: Studienverlag 2011, S. 56-80.
  • Peter Urbanitsch: The Creation of Higher Technical and Vocational Schools in Cisleithania in the Last Decades of the 19th Century (with special regard to the South-Slav Lands). An Instrument for Modernizing the Austrian Educational System?, in: Peter Vodopivec und Aleš Gabrič (eds.): The Role of Education and Universities in Modernization Processes in Central and South-Eastern European Countries in 19th and 29th centuries, Laibach: Institute of Contemporary History in Ljubljana 2011, S. 83-101.
  • Ulrike Harmat: Magnaten und Gentry in Ungarn, in: Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918 Band IX/1: Soziale Strukturen 2.Teilband: Von der Stände- zur Klassengesellschaft, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010, S. 1043-1089.
  • Helmut Rumpler: Das Problem der „sozialen und personalen Integration in heterogenen Gesellschaften“., in: Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Bd. IX/1: Soziale Strukturen. 1. Teilband: Von der feudal-agrarischen zur bürgerlich-industriellen Gesellschaft. Teilband 1/1: Lebens- und Arbeitswelten in der industriellen Revolution, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 1-13.
  • Helmut Rumpler: Die Intellektuellen in Cisleithanien, in: Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Bd. IX/1: Soziale Strukturen. 1. Teilband: Von der feudal-agrarischen zur bürgerlich-industriellen Gesellschaft. Teilband 1/2: Von der Stände- zur Klassengesellschaft, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 1119-1155.
  • Hans Peter Hye: Technologie und sozialer Wandel, in: Peter Urabanitsch Helmut Rumpler (ed.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Bd. 9/1: Von der feudal-agrarischen zur bürgerlich-industriellen Gesellschaft (Wien 2010), Wien: ÖAW 2010, S. 15–65.
  • Hans Peter Hye: 1848/49 - Revolution in der Habsburgermonarchie. Intensivierung von Staatlichkeit, Konstitutionalisierung, Nationsbildung und soziale Frage, in: Arno Strohmeyer Martin Scheutz (ed.): Von Lier nach Brüssel. Schlüsseljahre österreichischer Geschichte (1496-1995), Innsbruck-Wien-Bozen: Studienverlag 2010, S. 189-215, http://www.kakanien-revisited.at/beitr/wende/HHye1.pdf.
  • Andreas Gottsmann: Ludwig von Thalloczy und die österreichisch-ungarischen Intreressen im Adriaraum, in: Imre Ress in Zusammenarbeit mit Andreas Gottsmann Dzevad Juzbasic (ed.): Lajos Thalloczy, der Historiker und Politiker. Die Entdeckung der Vergangenheit von Bosnien-Herzegowina und die moderne Geschichtswissenschaft, Sarajevo, Budapest 2010, S. 129-139.
  • Andreas Gottsmann: Besatzung als Theorie - Venetien 1859-1866, in: Johannes Gießauf Wolfram Dornik (ed.): Krieg und Wirtschaft. Von der Antike bis ins 21. Jahrhundert, Innsbruck-Wien-Bozen: StudienVerlag 2010.
  • Michael Portmann: Die Nation als eine Form kollektiver Identität? Kritik und Konsequenzen für eine zeitgemäße Historiographie, in: Wolfgang Mueller Marija Wakounig (ed.): Nation, Nationalitäten und Nationalismus im östlichen Europa. Festschrift für Arnold Suppan zum 65. Geburtstag, Wien: LIT 2010, S. 33-46.
  • Hans Peter Hye: Über die unbedingte Notwendigkeit der Geistes- und Geschichtswissenschaften – eine essayistische Annäherung, in: Wolfgang Mueller Marija Wakounig (ed.): Nation, Nationalitäten und Nationalismus im östlichen Europa. Festschrift für Arnold Suppan zum 65. Geburtstag, Wien: LIT 2010, S. 17–32., https://www.researchgate.net/publication/322696911_Uber_die_unbedingte_Notwendigkeit_der_Geistes-_und_Geschichtswissenschaften.
  • Walter Rauscher: Der Aufstieg des Faschismus in Italien aus der Sicht der österreichischen Diplomatie, in: W. Mueller M. Wakounig (ed.): Nation, Nationalitäten und Nationalismus im östlichen Europa: FS A. Suppan, Wien: Lit 2010.
  • Klaus Koch: „Hinauswerfen aus Deutschland lassen wir uns nicht!“ – Vom engeren Bund zum weiteren Bund. Österreich und die Deutsche Frage 1848/1849, in: Wolfgang Mueller Marija Wakounig (ed.): Nation, Nationalitäten und Nationalismus im östlichen Europa. Festschrift für Arnold Suppan zum 65. Geburtstag, Wien: LIT 2010, S. 505-516.
  • Andreas Gottsmann: Der Heilige Stuhl und die nationale Frage in der Donaumonarchie an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert, in: Jörg Zedler (ed.): Der Heilige Stuhl in den internationalen Beziehungen 1870-1939, München: Herbert Utz Verlag 2010, S. 145-174.
  • Maximilian Graf: Austria and the German Democratic Republic 1949-1972. Political and Diplomatic Contacts in the Period of Non-recognition, in: Arnold Suppan und Maximilian Graf (eds.): From the Austrian Empire to Communist East Central Europe, Wien: LIT Verlag 2010, S. 151-177.
  • Barbara Haider-Wilson: The Catholic Jerusalem Milieu of the Habsburg Monarchy and its Contribution to the Mission in the Holy Land, in: Norbert Friedrich, Uwe Kaminsky und Roland Löffler (eds.): The Social Dimension of Christian Missions in the Middle East. Historical Studies of the 19th and 20th Centuries, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2010, S. 121-145.
  • Peter Urbanitsch: Musikmäzenatentum in Wien im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts, in: Milan Hlavačka, Magdaléna Pokorná und Tomáš W. Pavlíček (eds.): Collective and Individual Patronage and the Culture of Public Donation in Civil Society in the 19th and 20th Centuries in Central Europe, Praha: Institute of History, Academy of Sciences of the Czech Republic 2010, S. 64-89.
  • Elisabeth Zingerle: Graz-Florenz. Der Grazer Nuntius als Informant für den Großherzog der Toskana., in: Marco Bellabarba und Jan Paul Niederkorn (eds.): Höfe als Orte der Kommunikation: die Habsburger und Italien (16. bis 19. Jahrhundert)/Le corti come luogo di comunicazione: gli Asburgo e l’Italia (secoli XVI-XIX), Berlin/Bologna: Duncker&Humbolt/Il mulino 2010, S. 61-74.
  • Andreas Gottsmann: Kulturpoilitik und Kulturförderung in der Donaumonarchie (1848-1914), in: Bärbel Holtz Wolfgang Neugebauer (ed.): Kulturstaat und Bürgergesellshcaft. Preußen, Deutschland und Europa im 19. und frühen 20. Jahrhundert, Berlin: Akademie Verlag 2010.
  • Barbara Haider-Wilson: Einleitung I. Schnittmengen: Bemerkungen zur europäisch-palästinischen Geschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts / Introduction I. Intersections: Remarks on European-Palestinian History in the Nineteenth and Early Twentieth Centuries, in: Barbara Haider-Wilson und Dominique Trimbur (eds.): Europa und Palästina 1799-1948: Religion - Politik - Gesellschaft / Europe and Palestine 1799 - 1948: Religion - Politics - Society, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 1-17 / 19-33.
  • Barbara Haider-Wilson: Von Entscheidungsträgern und "einfachen Leuten": Katholisches Jerusalem-Milieu in der Habsburgermonarchie, in: Barbara Haider-Wilson und Dominique Trimbur (eds.): Europa und Palästina 1799-1948: Religion - Politik - Gesellschaft / Europe and Palestine 1799-1948: Religion - Politics - Society, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 211-257.
  • David Schriffl: Der „Prager Frühling“ 1968 und die österreichisch-slowakischen Beziehungen, in: Ingrid Böhler et al. (eds.): 7. Österreichischer Zeitgeschichtetag 2008. 1968 – Vorgeschichten – Folgen. Bestandsaufnahme der österreichischen Zeitgeschichte, Innsbruck/Wien/Bozen: Studienverlag 2010, S. 187-193.
  • Stefan Malfèr: Das Oktoberdiplom – Ein Schritt zum Rechtsstaat?, in: Gabor Mathé und Werner Ogris (eds.): Die Habsburgermonarchie auf dem Weg zum Rechtsstaat?, Budapest/Wien 2010, S. 95-120.
  • Stefan Malfèr: Tommaseo nelle pubblicazioni (riviste e libri) austriache di lingua tedesca: lacune e tracce, in: Mario Allegri (ed.): Alle origini del giornalismo moderno: Niccolò Tommaseo tra professione e missione. Atti del convegno internazionale di studi Rovereto, 3-4 dicembre 2007, Rovereto 2010, S. 605-619.
  • Thomas Kletečka: Paradigmenwechsel in der österreichischen Kunstförderung des 19. Jahrhunderts., in: Milan et alii Hlavačka (ed.): Collective and Individual Patronage and the Culture of Public Donation in Civil Society in the 19th and 20th Centuries in Central Europe, Prague 2010, S. 90-129.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: • Das Scheitern des Wirtschaftsausgleiches von 1867 und die staatsrechtlichen Folgen für die gemeinsamen Angelegenheiten, in: Gabor Mathé – Werner Ogris (ed.): Die Habsburgermonarchie auf dem Weg zum Rechtsstaat?, 2010, S. 20.
  • Helmut Rumpler: Die Reise Kaiser Franz Josphs nach Dalmatien 1875 im Kontext der Richtungsentscheidungen der österreichischen Innen- und Außenpolitik, in: Lothar Höbelt und Thomas Otte (eds.): A Living Anachronism? European Diplomacy and the Habsburg Monarchy, Wien/Köln/Weimar: Böhlau Verlag 2010, S. 157-176.
  • Helmut Rumpler: Ein Volk zwischen allen Fronten. Die Haltung der Wiener Regierung gegenüber den nationalpolitischen Hoffnungen der Slowenen vor 1914., in: Marija Wakounig, Wolfgang Mueller und Michael Portmann (eds.): Nation, Nationalitäten und Nationalismus im östlichen Mitteleuropa, Wien: LIT Verlag 2010, S. 279-296.
  • Helmut Rumpler: Die Nachfolgestaaten der österreichisch-ungarischen Monarchie 1919/1920, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1849-1918, Band IX: Soziale Strukturen, 2. Teil, Kartenband, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 258.
  • David Schriffl: Úloha Viedne v procese vzniku Slovenskéhu štátu 1938/1939, in: Valerián Bystrický, Miroslav Michaela und Michal Schvarc (eds.): Rozbitie alebo rozpad? Historické reflexie zániku Česko-Slovenska, Bratislava: VEDA - vydavatelstvo Slovenskej akadémie vied 2010, S. 210-226.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: 12.2. Kommandostrukturen der gemeinsamen k. u. k. Wehrmacht 1910, in: Martin Seger (Bearbeiter) Helmut Rumpler (ed.): Soziale Strukturen, Bd. IX/2: Kartenband, Wien: Verlag der österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: 12.1. Stellungspflicht und Assentierung zur gesamten bewaffneten Macht 1910/11, in: Martin Seger (Bearbeiter) Helmut Rumpler (ed.): Soziale Strukturen, Bd. IX/2: Kartenband, Wien: Verlag der österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: 12.3. Truppendislokation des k. u. k. Heeres 1910, in: Martin Seger (Bearbeiter) Helmut Rumpler (ed.): Soziale Strukturen, Bd. IX/2: Kartenband, Wien: Verlag der österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: 12.4. Nationale Zusammensetzung des k. u. k. Heeres 1914, in: Martin Seger (Bearbeiter) Helmut Rumpler (ed.): Soziale Strukturen, Bd. IX/2: Kartenband, Wien: Verlag der österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: 12.5. Organisation und Zusammensetzung der k. k. Landwehr und der kgl. ung. Honvéd 1913/14, in: Martin Seger (Bearbeiter) Helmut Rumpler (ed.): Soziale Strukturen, Bd. IX/2: Kartenband, Wien: Verlag der österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010.
  • Jan Paul Niederkorn: Päpstliche und spanische Diplomaten als Vermittler im Bruderzwist, in: Vacllav Buzek (ed.): Ein Bruderzwist im Hause Habsburg (1608-1611), 2010.
  • Helmut Rumpler: Der Ständestaat ohne Stände. Johannes Messner als „Programmator“ der berufsständischen Idee in der Verfassung des Jahres 1934, in: Reinhard Krammer, Christoph Kühberger und Franz Schausberger (eds.): Der forschende Blick. Beiträge zur Geschichte Österreichs im 20. Jahrhundert, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2010, S. 229-246.
  • Helmut Rumpler: Der Triumph von Lissa, ein vergeblicher Sieg?, in: Agnes Husslein-Arco (ed.): Anton Romako. Tegetthoff in der Seeschlacht bei Lissa, Wien: Österreichisches Museum Belvedere 2010.
  • Franz Adlgasser: Neue Gesichter oder alte Bekannte? Das Abgeordnetenhaus im Spiegel der Wahlrechtsreformen, in: Thomas Simon (ed.): Hundert Jahre allgemeines und gleiches Wahlrecht in Österreich. Modernes Wahlrecht unter den Bedingungen eines Vielvölkerstaates, Frankfurt/Berlin/u.a.: Peter Lang 2010, S. 53-87.
  • Peter Urbanitsch: Verwaltungszentren 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010, S. 52-53.
  • Peter Urbanitsch: Politische Bezirke/Komitate/Kreise, Statutarstädte/Munizipalstädte 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010, S. 54-55.
  • Peter Urbanitsch: Gerichtsbezirke/Bezirke, Magistratsstädte 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010, S. 56-57.
  • Peter Urbanitsch: Sprachlich-nationale Mehrheiten 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010, S. 60-61.
  • Peter Urbanitsch: Die Deutschen 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010, S. 62-63.
  • Peter Urbanitsch: Die Tschechen, Ruthenen, Slowenen, Serben 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010, S. 64-65.
  • Peter Urbanitsch: Die Magyaren, Bosniaken, Polen, Italiener 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010, S. 66-67.
  • Peter Urbanitsch: Die Slowaken, Kroaten, Rumänen 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010, S. 68-69.
  • Ulrike Harmat: Bauperioden und Streckenklassifizierung des Eisenbahnnetzes 1824-1914, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 248-249.
  • Ulrike Harmat: Eisenbahnverwaltung und Eigentümer 1907/1914, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 250-251.
  • Ulrike Harmat: Eisenbahnlinien und regionale Erwerbsstrukturen 1907/1914, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 252-253.
  • Ulrike Harmat: Eisenbahnfahrzeiten ab Wien 1898, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 254-255.
  • Ulrike Harmat, Helmut Rumpler, Peter Urbanitsch: Verzeichnis der Verwaltungsbezirke, Flächeninhalt und Bevölkerung 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 263-325.
  • Helmut Rumpler: Vorwort, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der ÖAW 2010.
  • Helmut Rumpler: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie aus der Perspektive der Bevölkerungs-, Siedlungs-, Erwerbs-, Bildungs- und Verkehrsstatistik 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 11-25.
  • Ulrike Harmat: Die Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses (Lutheraner) 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 82-83.
  • Ulrike Harmat: Die Evangelische Kirche Helvetischen Bekenntnisses (Reformierte) 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 84-85.
  • Andreas Gottsmann: Altkatholiken, Unitarier, Islamiten 1910, in: Peter Urbanitsch Helmut Rumpler (ed.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Bd. IX: Soziale Strukturen, Teilband 2: Kartenband, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 88.
  • Andreas Gottsmann: Konfessionelle Mehrheiten 1910, in: Peter Urbanitsch Helmut Rumpler (ed.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Bd. IX: Soziale Strukturen, Teilband 2: Kartenband, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 72.
  • Andreas Gottsmann: Die Römisch-Katholische Kirche 1910, in: Peter Urbanitsch Helmut Rumpler (ed.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Bd. IX: Soziale Strukturen, Teilband 2: Kartenband, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 74.
  • Andreas Gottsmann: Die Griechisch-Katholische und Armenisch-Katholische Kirche (Unierte) 1910, in: Peter Urbanitsch Helmut Rumpler (ed.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Bd. IX: Soziale Strukturen, Teilband 2: Kartenband, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 82.
  • Andreas Gottsmann: Die Griechisch-Orientalische und Armenisch-Orientalische Kirche (Orthodoxe) 1910, in: Peter Urbanitsch Helmut Rumpler (ed.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Bd. IX: Soziale Strukturen, Teilband 2: Kartenband, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 84.
  • Andreas Gottsmann: Die Israelitische Glaubensgemeinschaft 1910/1911, in: Peter Urbanitsch Helmut Rumpler (ed.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Bd. IX: Soziale Strukturen, Teilband 2: Kartenband, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 86.
  • Wolfgang Mueller: Der Warschauer Pakt und Österreich 1955-1991, in: Manfried Rauchensteiner (ed.): Zwischen den Blöcken: NATO, Warschauer Pakt und Österreich, Wien: Böhlau 2010, S. 135-191.
  • Wolfgang Mueller: 1955: Staatsvertrag und Neutralität, in: Martin Scheutz und Arno Strohmeier (eds.): Von Lier nach Brüssel: Schlüsseljahre österreichischer Geschichte 1496-1995, Innsbruck: Studienverlag 2010, S. 304-326.
  • Stefan Malfèr: Andrò a Londra. Un incontro tra István Széchenyi e Ugo Foscolo, in: Giuseppe Monsagrati (ed.): I racconti del Calvados, Roma: La Lepre 2009, S. 13-38.
  • Marlies; Hye Raffler: Einleitung, Adel im "langen" 18. Jahrhundert, Wien: ÖAW 2009, S. 7-18.
  • Olga Khavanova: Born or Brought Up a Hungarian Aristocrat? Count Antal Károlyi Educates his Son József, Adel im "langen" 18. Jahrhundert, Wien: ÖAW 2009, S. 73-88.
  • Jan Paul Niederkorn: Das Zeremoniell der Einzüge und Antrittsaudienzen der venezianischen Botschafter am Kaiserhof, in: Giorgio Rota Ralph Kauz (ed.): Diplomatisches Zeremoniell in Europa und dem Mittleren Osten in der frühen Neuzeit, 2009.
  • Brigitte Mazohl Hans Peter Hye: Einleitung zu: Nationalgeschichte als Artefakt. Zum Paradigma "Nationalstaat" in den Historiogrphien Deutschlands, Italiens und Österreichs, in: Brigitte Mazohl Hans Peter Hye (ed.): Nationalgeschichte als Artefakt. Zum Paradigma "Nationalstaat" in den Historiographien Deutschlands, Italiens und Österreichs, Wien: ÖAW 2009, S. 3-19.
  • Helmut Rumpler: Die Deformierung der Nationalidee zur Nationalstaatsgeschichte: Geschichtsschreibung und Nationalismus im 19. Jahrhundert, in: Brigitte Mazohl Hans Peter Hye (ed.): Nationalgeschichte als Artefakt. Zum Paradigma "Nationalstaat" in den Historiographien Deutschlands, Italiens und Österreichs, Wien: ÖAW 2009, S. 21-42.
  • Brigitte; Wallnig Mazohl: (Kaiser)haus - Staat - Vaterland? Zur "österreichischen" Historiographie vor der "Nationalgeschichte", in: Brigitte Mazohl Hans Peter Hye (ed.): Nationalgeschichte als Artefakt. Zum Paradigma "Nationalstaat" in den Historiographien Deutschlands, Italiens und Österreichs, Wien: ÖAW 2009, S. 45-72.
  • Ernst Hanisch: Der Beginn des Nationalstaatsparadigmas in Österreich nach 1945 - der Unterschied zu Deutschland, in: Brigitte Mazohl Hans Peter Hye (ed.): Nationalgeschichte als Artefakt. Zum Paradigma "Nationalstaat" in den Historiographien Deutschlands, Italiens und Österreichs, Wien: ÖAW 2009, S. 291-306.
  • Peter Urbanitsch: "Mährische Exzesse" im Oktober und November 1899 und das offizielle Wien, in: Hana Ambrožová et al. (eds.): Historik na Moravě. Profesoru Jiřímu Malířovi, předsedovi Matice moravské a vedoucímu Historického ústavu FF MU, věnují jeho kolegové, přátelé a žáci k šedesátinám, Brno: Matice moravská 2009, S. 326-343.
  • Peter Urbanitsch: Anton Bruckner, das liebe Geld, die Wiener Gesellschaft und die Politik, in: Elisabeth Maier Renate Grasberger (ed.): Anton Bruckners Wiener Jahre, Wien: Musikwissenschaftlicher Verlag 2009, S. 301-330.
  • David Schriffl: Austria and Czechoslovakia, under specific consideration of Austrian relations to Slovakia, 1945-1989, in: Arnold Suppan und Wolfgang Mueller (eds.): Peaceful Coexistence or Iron Curtain? Austria, Neutrality and Eastern Europe in the Cold War and Détente, 1955-1989, Wien: LIT 2009, S. 337-362.
  • David Schriffl: Austrian-Slovak Relations from 1945 to 1968. Cooperative Neighbours or impassable Border?, in: Arnold Suppan und Richard Lein (eds.): East European Identities in the 19th and 20th Century, Wien, Berlin: LIT 2009, S. 75-90.
  • Michael Portmann: Austria and Yugoslavia: Paths of a Difficult Neighborhood, 1955-1991, in: Arnold Suppan und Wolfgang Mueller (eds.): Peaceful Coexistence or Iron Curtain? Austria, Neutrality, and Eastern Europe in the Cold War and Détente, 1955-1989, Wien: LIT 2009, S. 435-464.
  • Maximilian Graf: Die Entwicklungen in der ČSSR in den 1960er Jahren aus Sicht der DDR. Beständig wachsende Kritik bis zur Eskalation 1968, in: Florentine Kastner et al. (eds.): Juvenilia Territorialia II. "Prager Frühling" und "Ära Kreisky"., Praha 2009, S. 19-40.
  • Arnold Suppan: Gli imperi dell'Europa continentale nel XIX e all'inizio del XX secolo: un confronto., in: Marco Bellabarba et al. (eds.): Gli imperi dopo l'Impero nell'Europa del XIX secolo, Bologna 2009, S. 73-108.
  • Arnold Suppan: Vom SHS-Staat zum Königreich Jugoslawien 1918-1941., in: Jörg Aschenbrenner und Wolfram Prihoda (eds.): Militäroperationen und Partisanenkampf in Südosteuropa. Vom Berliner Kongress zum Ende Jugoslawiens, Wien 2009, S. 169-188.
  • Arnold Suppan: Deutsch-tschechisch-österreichische Konfliktgeschichte 1918-1948., in: Eduard Hlawitschka (ed.): Forschungsbeiträge der Geisteswissenschaftlichen Klasse, München 2009, S. 219-249.
  • Arnold Suppan: Die südöstliche EU-Erweiterung aus der Sicht eines Wiener Osteuropa-Historikers., in: Ferenc Glatz (ed.): The European Union, the Balkan Region and Hungary, Budapest 2009, S. 13-22.
  • Arnold Suppan: "Eine Revolution für den Frieden." -- Kommentare und Berichte zur Russischen Oktober-Revolution in der Wiener "Arbeiter-Zeitung"., in: Guido Hausmann und Angela Rustemeyer (eds.): Imperienvergleich. Beispiele und Ansätze aus osteuropäischer Perspektive. Festschrift für Andreas Kappelero, Wiesbaden 2009, S. 403-423.
  • Arnold Suppan: Rakušané a Češi. Nepřejicní sousedé?, in: Stefan Karner und Michal Stehlik (eds.): Česko. Rakousko. Rozděleni -- odloučeni -- spojeni, Schallaburg - Jihlava 2009, S. 36-46.
  • Arnold Suppan: Österreich und die Böhmischen Länder unter dem NS-Regime. Parallelen und Unterschiede., in: Armin Lausegger, Reinhard Linke und Niklas Perzi (eds.): Österreich. Tschechien. Unser 20. Jahrhundert, Wien - Berlin 2009, S. 43-49.
  • Klaus Koch: L´Autriche au congrés de Paris. In: Gilbert Ameil, Isabelle Nathan, Georges-Henri Soutou (ed.), Le congrés de Paris (1856). Un événement fondateur (=Diplomatie et histoire 18, Bruxelles/Bern/Berlin/Frankfurt a. M./New York/Oxford/Wien 2009) 61-65., 2009.
  • Wolfgang Mueller: Peaceful Coexistence, Neutrality, and Bilateral Relations across the Iron Curtain, in: Arnold; Mueller Suppan (ed.): Peaceful Coexistence or Iron Curtain? Austria, Neutrality, and Eastern Europe in the Cold War and Détente, 1955-1989, Wien: Lit 2009, S. 7-29.
  • Wolfgang Mueller: The Soviet Union and Austria, 1955-1991, Peaceful Coexistence or Iron Curtain? Austria, Neutrality, and Eastern Europe in the Cold War and Détente, 1955-1989, Wien: Lit 2009, S. 256-289.
  • David Schriffl: Die Rolle Wiens im Prozess der Staatswerdung der Slowakei 1938/39, in: Emilia Hrabovec und Beata Blehova (eds.): Slowakei und Österreich im 20. Jahrhundert. Eine Nachbarschaft in historisch-literarischer Perspektive, Wien, Berlin: LIT 2008, S. 151-172.
  • Michael Portmann: Die Nationalitätenpolitik im kommunistischen Jugoslawien zwischen Anspruch und Wirklichkeit (1944-1953). Die multinationale Vojvodina auf dem Prüfstand, in: Mariana Hausleitner (ed.): Minderheiten im Spätstalinismus, München 2008, S. 223-242.
  • Elisabeth Zingerle: Maria Christierna Principessa di Transilvania e Arciduchessa di Innerösterreich. Il suo matrimonio di solo quattro anni, in: Gaetano Platania, Matteo Sanfilippo und Péter Tusor (eds.): Gli archivi della Santa Sede e il regno d'Ungheria (secc. 15-20). Studi in memoriam di Lajos Pásztor., Budapest/Roma: Gondolat 2008, S. 35-50.
  • Andreas Gottsmann: Austria-Ungheria e Santa Sede dall' "Ausgleich" fino alla prima guerra mondiale, in: Matteo Sanfilippo Gaetano Platania (ed.): Gli archvi della Santa Sede e il Regno d'Ungheria. In memoriam di Lajos Pásztor, 2008, S. 199-208.
  • Andreas Gottsmann: La Santa Sede e gli slovacchi negli ultimi decenni della monarchia asburgica, La Slovacchia e La Santa Sede nel XX secolo. Atti del Convegno promosso dall'Ambasciata delal Repubblica Slovacca presso la Santa Sede in occasione del V anniversario della firma dell'Accordo Base tra la Repubblica Slovacca e la Santa Sede, Città del Vaticano: Libreria Editrice Vaticana 2008, S. 67-78.
  • Helmut Rumpler: Österreichs Zeitgeschichte im Rahmen "deutscher Kontinuität"?, Kontroversen um Österreichs Zeitgeschichte. Verdrängte Vergangenheit, Österreich-Identität, Waldheim und die Historiker, Frankfurt/New York 2008, S. 353-366.
  • Jan Paul Niederkorn: Papst, Kaiser und Reich während der letzten Regierungsjahre Kaiser Rudolfs II. (1605-1612), in: Koller Alexander (ed.): Die Außenbeziehungden der römischen Kurie unter Paul V. Borghese (1605-1621), Tübingen: Max Niemeyer 2008, S. 83-99.
  • Wolfgang Mueller: Die UdSSR und die europäische Integration., in: Michael. Gehler (ed.): From the Common Market to European Union Building: 50 Years of the Rome Treaties., Wien: Böhlau 2008, S. 617-662.
  • Wolfgang Mueller: Politische Herrschaft in Niederösterreich 1945-2005., in: Stefan; Langthaler Eminger (ed.): Niederösterreich im 20. Jahrhundert, Bd. 1: Politik., Wien: Böhlau 2008, S. 103-131.
  • Wolfgang Mueller: Die Christlichsozialen und die Vaterländische Front in Niederösterreich 1918-1938., in: Stefan; Langthaler Eminger (ed.): Niederösterreich im 20. Jahrhundert, Bd. 1: Politik., Wien: Böhlau 2008, S. 399-424.
  • Olga Khavanova: Egy magyar úrfi a bécsi Tereziánumban. Dessewffy István szellemi világa és mindennapi gondjai [Ein ungarischer Adelige am Wiener Theresianum: der intellektuelle Horizont und alltägliche Sorgen Stephan von Dessewffys]., in: Lilla Krász—Teréz Oborni (ed.): Redite ad cor. Tanulmányok Sahin- Péter emlékére [Redite adcor. Beiträge in memoriam Péter Sahin-Tóths], Budapest 2008, S. 387–394.
  • Olga Khavanova: Patriotism pod znakom vernosti dinastii: vengerskie vospitanniki Terezianuma i venskij dvor [Patriotismus im Zeichen der dynastischen Loyaität: ungarische Zöglinge des Theresianums und der Wiener Hof], in: Alexander Stykalin (ed.): Sredniaia Evropa: problemy mezhdunarodnykh i mezhnatsional’nykh otnoshenij XI–XX vv. Pamiati Tofika Islamova [Mitteleuropa: Probleme der interethnischen und internationalen Beziehungen in den 11.-20. Jahrhunderts. In memoriam Tofik Islamovs], St. Petersburg 2008, S. 84-101.
  • Thomas Kletečka: Vom Landstrich zum Kronland. Die Bukowina während der Revolutionsperiode 1848/49 im Wahrnehmungsfeld der zentralen Stellen des Habsburgerreiches., Die Bukowina: historische und ethnokulturelle Studien. Beiträge der IV. internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Kaindlische Lesungen“., Czernowitz 2007 2008, S. 46-54.
  • Thomas Kletečka: Staatliche Kunstförderung zu Beginn der franzisko-josephinischen Epoche., in: Imre Ress und Dániel Szabó (eds.): A Lajtán innen és túl. Jenseits und diesseits der Leitha. Elektronische Festschrift für Éva Somogyi zum 70. Geburtstag., Budapest 2007 2008, S. 33-49.
  • Arnold Suppan: „Germans“ in the Habsburg Empire. Language, Imperial Ideology, National Identity, and Assimilation., in: Charles W. Ingrao; Franz J. Szabo (ed.): The Germans and the East, West Lafayette 2008, S. 147-190.
  • Arnold Suppan: Die Slowakei zwischen Großmährischem Reich und Europäischer Union. Kontinuitäten und Diskontinuitäten., in: Martina Fuchs Friedrich Edelmayer (ed.): Plus ultra. Die Welt der Neuzeit. Festschrift für Alfred Kohler zum 65. Geburtstag, Münster 2008, S. 331-368.
  • Arnold Suppan: La politique culturelle yougoslave durant l’ere Tito., in: Jean-François Sirinelli; Georges-Henri Soutou (ed.): Culture et guerre froide, Paris 2008, S. 189-200.
  • Arnold Suppan: Österreich und seine Nachbarn 1918-1938., in: Stefan Karner; Lorenz Mikoletzky (ed.): Österreich. 90 Jahre Republik. Beitragsband zur Ausstellung im Parlament, Innsbruck – Wien – Bozen 2008, S. 499-512.
  • Anatol Schmied-Kowarzik: Das teure Licht. Die Diskussion um Steuer und Zollsätze von Mineralöl in Cisleithanien 1878 bis 1899, in: Imre Ress und Dániel Szabó (eds.): A Lajtán innen és túl. Jenseits und diesseits der Leitha. Elektronische Festschrift für Éva Somogyi zum 70. Geburtstag, Budapest 2007 2008, S. 181-223.
  • Elisabeth Zingerle: Dynastie und Reform. Zur Schließung der Grazer Nuntiatur., in: Alexander Koller (ed.): Die Außenbeziehungen der römischen Kurie unter Paul V. Borghese (1605-1621), Tübingen: Max Niemeyer Verlag 2008, S. 391-407.
  • Michael Portmann: Im Schatten von Hitler und Tito: Donauschwäbische Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus in der jugoslawischen Vojvodina (1935-1945), I oni byli proti, Ústí nad labem 2007, S. 289-306.
  • Andreas Gottsmann: Die Wiener Nuntiatur und Kaiser Karl, in: Andreas Gottsmann (ed.): Karl I. (IV.) Der Erste Weltkrieg und das Ende der Donaumonarchie, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2007, S. 93-118.
  • Andreas Gottsmann: Tschechisch-katholisch oder russisch-orthodox? Leo XIII. und die Bestrebungen zur Bildung einer tschechischen Nationalkirche, in: Luboš Velek Jiří Pokorný (ed.): Nationalismus, Gesellschaft und Kultur in Mitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert – Nacionalismus, společnost a kultura ve střední evropě, Praha 2007, S. 97-107.
  • Peter Urbanitsch: Jan Palacký und das Wahlrecht in der Wählerklasse des großen Grundbesitzes, in: Lubos Velek Jiri Pokorný (ed.): Nationalismus, gesellschaft und Kultur in Mitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert, Praha 2007.
  • Hans Peter Hye: Einleitung. Was blieb von 1848?, in: Barbara Haider und Hans Peter Hye (eds.): 1848: Ereignis und Erinnerung in den politischen Kulturen Mitteleuropas, Wien: ÖAW 2007, S. 9-29.
  • Hans Peter Hye: 1848/49: Die Wende in der Habsburgermonarchie, in: Detlef Brandes, Dusan Kovác und Jiří Pešek (eds.): Wendepunkte in den Beziehungen zwischen Deutschen, Tschechen und Slowaken 1848-1989, Essen 2007, S. 37-84.
  • Michael Portmann: Zwischen Tradition und Revolution: Die kommunistische Bevölkerungspolitik in der Vojvodina 1944-1947., in: Emil Brix, Arnold Suppan und Elisabeth Vyslonzil (eds.): Südosteuropa. Tradition als Macht, München/Wien 2007, S. 112-118.
  • Michael Portmann: Revolution aus dem Krieg: Zur Rolle von Gewalt und Repression im jugoslawischen Revolutionsprozess 1944-1946., in: Wolfgang Mueller und Michael Portmann (eds.): Osteuropa vom Weltkrieg zur Wende, Wien 2007, S. 55-70.
  • Andreas Gottsmann: La parità linguistica nell’amministrazione del Litorale austriaco (1848-1918), in: Ulrike Kindl Antonio Trampus (ed.): I linguaggi e la storia, Bologna: Il Mulino 2007.
  • Wolfgang Mueller: „Genosse Filippov“ und seine österreichischen „Freunde“: Fallstudien zur „Macht der Schwachen“ im Verhältnis zwischen der KPdSU und einer Bruderpartei, in: Wolfgang Mueller und Michael Portmann (eds.): Osteuropa vom Weltkrieg zur Wende, Wien: ÖAW 2007, S. 133-160.
  • Wolfgang Mueller, Hannes Leidinger: Tiefes Misstrauen – begrenztes Interesse: Die österreichisch-sowjetischen Beziehungen 1918 bis 1955, in: Klaus Koch et al. (eds.): Von Saint-Germain zum Belvedere: Österreich und Europa 1919-1955, Wien: Oldenbourg 2007, S. 70-114.
  • Wolfgang Mueller: Sowjetische Deutschland- und Österreichpolitik 1941 bis 1955 im Vergleich: Die Fragen der staatlichen Einheit und des Friedensvertrages, in: Michael Gehler und Ingrid Böhler (eds.): Verschiedene europäische Wege im Vergleich: Österreich und die Bundesrepublik Deutschland 1945/49 bis zur Gegenwart: Festschrift für Rolf Steininger zum 65. Geburtstag, Innsbruck: Studienverlag 2007, S. 121-152.
  • Arnold Suppan: Nationalstaaten und nationale Minderheiten in Ostmittel- und Südosteuropa am Beginn des 21. Jahrhunderts, in: Milan Kosanović Dittmar Dahlmann (ed.): Clio im südosteuropäischen Diskurs. Festschrift für Andrej Mitrović zum 70. Geburtstag, Bonn 2007, S. 197-218.
  • Arnold Suppan: Neuere Forschungen zum Österreichischen Staatsvertrag vor dem Hintergrund der österreichisch-sowjetischen Beziehungen 1945-1955, in: František Stellner (ed.): Deutsch-russische Beziehungen. Politische, wirtschaftliche und kulturelle Aspekte vor der frühen Neuzeit bis zum 20. Jahrhundert, Prag 2007, S. 233-241.
  • Arnold Suppan: The Balkans between Austria and Greece, in: Herbert Kröll (ed.): Austrian-Greek Encounters over the Centuries. History, Diplomacy, Politics, Arts, Economics, Innsbruck-Wien-Bozen 2007, S. 49-77.
  • Olga Khavanova: Школа как государственное дело: реформа образования в монархии Габсбургов в XVIII веке [Schule als Politikum: Erziehungs- und Ausbildungsreformen in der Habsburgermonarchie im 18. Jh.], in: Ritta P. Гришина Р. П./Grischina (ed.): Человек на Балканах. Социокультурные измерения процесса модернизации на Балканах (середина XIX – середина ХХ в.) [Menschen auf dem Balkan. Soziokulturelle Dimensionen der Modernisierungsprozesse auf dem Balkan (1850-1950)], Moskau 2007, S. 66-87.
  • Olga Khavanova: Венгерский Миллениум 1896 года: между «потемкинской деревней» и «градом Китежем» [Das ungarische Millennium des Jahre 1896: zwischen dem „Potemkinschen Dorf“ und der „Stadt Kitesch“], in: Valeri A. Тишков В.А./Tischkov (ed.): Национализм в мировой истории [Nationalismus in der Weltgeschichte], Moskau 2007, S. 375-407.
  • Olga Khavanova: Сутана и мундир: К вопросу о карьере экс-иезуитов в монархии Габсбургов” [Priesterkleid und Offiziersuniform: Karrieren der Ex-Jesuiten in der Habsburgermonarchie], Российско-австрийский альманах: исторические и культурные параллели. Вып. 3 [Russisch-Österreichischer Almanach: historische und kulturelle Parallele], Moskau-Stavropol 2007, S. 32-39.
  • Helmut Rumpler: Kirche und Staat in Österreich im 19. Jahrhundert, in: Werner Drobesch, Reinhard Stauber und Peter G. Tropper (eds.): Mensch, Staat und Kirchen zwischen Alpen und Adria 1848-1938. Einblicke in Religion, Politik, Kultur und Wirtschaft einer Übergangszeit, Klagenfurt/Ljubljana/Wien: Hermagoras/Mohorjeva zalozba 2007, S. 127-140.
  • Helmut Rumpler: Lehrer in Not! Soziale Deklassierung und politischer Radikalismus in der Kärntner Lehrerschaft um 1900, in: Michael Pammer, Hera Neiß und Michael John (eds.): Erfahrung der Moderne - Festschrift für Roman Sandgruber zum 60. Geburtstag, Stuttgart: Franz Steiner-Verlag 2007, S. 231-240.
  • Helmut Rumpler: Kaiser Karl, die Friedenspolitik und das deutsch-österreichische Bündnis, in: Andreas Gottsmann (ed.): Der Erste Weltkrieg und das Ende der Donaumonarchie, Wien: Verlag der ÖAW 2007, S. 13-22.
  • Montenegro vom 16. Jahrhundert bis heute, Ländersondernband Serbien und Montenegro (=Österreichische Osthefte, Jg. 47), 2007.
  • Serbien und Jugoslawien (1918-1941), Ländersonderband Serbien und Montenegro (=Österreichische Osthefte, Jg. 47), 2007.
  • Die Parteienlandschaft und die politische Entwicklung Serbien und Montenegros seit 1991, Ländersonderband Serbien und Montenegro (=Österreichische Osthefte, Jg. 47), 2007.
  • Serbische Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, Ländersonderband Serbien und Montenegro (=Österreichische Osthefte, Jg. 47), 2007.
  • (De)zentralisierung in Serbien und die Vojvodina-Frage, 2007.
  • Serbien im kommunistischen Jugoslawien, 2007.
  • Zur historischen Anthropologie: Traditionelle rechtlioche sowie gesellschaftliche Normen auf dem Gebiet des heutigen Serbien und Montenegro, 2007.
  • Demografische Entwicklung und Migration, 2007.
  • Die Entwicklung der serbischen Literatursprache, 2007.
  • Nations- und Staatsbildung bei den Serben, 2007.
  • Montenegro heute, 2007.
  • Serbien und die südslawische Frage bis zur Entstehung des Königreichs der Serben, Kroaten und Slowenen, 2007.
  • Der Modernisierungsprozess in Montenegro. Eine verspätete Moderne, 2007.
  • William D. Godsey Gerhard Ammerer: Die Stände in der Habsburgermonarchie. Eine Einleitung, in: William D. Godsey Gerhard Ammerer (ed.): Bündnispartner und Konkurrenten der Landesfürsten? Die Stände in der Habsburgermonarchie, Wien/München: Oldenbourg 2007, S. 13-41.
  • Jan Paul Niederkorn: Die Geheimverhandlungen des Prager Nuntius Spinelli über die Abtretung von Modena und Reggio an den Heiligen Stuhl (1600/1601), in: Richard Bösel, Klingenstein Grete und Koller Alexander (eds.): Kaiserhof - Papsthof 16.-18. Jahrhundert, Wien: ÖAW 2006, S. 33-43.
  • Peter Urbanitsch: Der Politiker Adolph von Tschabuschnigg und der österreichische Reichsrat, in: Primus-Heinz Kucher (ed.): Adolf Ritter von Tschabuschnigg (1809–1877). Literatur und Politik zwischen Vormärz und Neoabsolutismus, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2006, S. 233-271.
  • Helmut Rumpler: Eine Stimme "aus dem Grab der Vergessenheit". Adolf von Tschabuschnigg und der österreichische Liberalismus, in: Primus-Heinz Kucher (ed.): Adolf Ritter von Tschabuschnigg (1809–1877). Literatur und Politik zwischen Vormärz und Neoabsolutismus, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2006, S. 35-50.
  • Peter Urbanitsch, Ernst Hanisch: Die Prägung der politischen Öffentlichkeit durch die politischen Strömungen, in: Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 VIII: Politische Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft, 1. Teilband: Vereine, Parteien und Interessenverbände als Träger der politischen Partizipation, Wien: Verlag der ÖAW 2006, S. 15-111.
  • Helmut Rumpler: Vorwort zu: Die Habsburgermonarchie 1848-1918 VIII/1: Politische Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft, in: Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918 VIII/1: Politische Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft Teil 1: Vereine, Parteien und Interessenverbände als Träger der politischen Partizipation, Wien: Verlag der ÖAW 2006, S. XVII-XXI.
  • Helmut Rumpler: Von der "bürgerlichen Öffentlichkeit" zur Massendemokratie - Zivilgesellschaft und politische Partizipation im Vielvölkerstaat der Habsburgermonarchie, in: Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (eds.): Rumpler, Helmut VIII/1: Politische Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft Teil 1: Vereine, Parteien und Interessenverbände als Träger der politischen Partizipation, Wien: Verlag der ÖAW 2006, S. 1-14.
  • Hans Peter Hye: Aussig (Ústí nad Labem) in der Gründerzeit, in: Kristina Kaiserová (ed.): Duch zakladatelů. Průmyslová společnost a společenská emancipace – Der Geist der Gründer. Industriegesellschaft und gesellschaftliche Emanzipation, Ústí nad Labem 2006 2006, S. 35-47.
  • Hans Peter Hye: Vereine und politische Mobilisierung in Niederösterreich, in: Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (eds.): Politische Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft, Wien: ÖAW 2006, S. 145–226.
  • Hans Peter Hye: Kommunale Selbstverwaltung und Öffentlichkeit im Hochliberalismus. Carl Georg Wolfrum und die Entwicklung der Stadt Aussig (Ústí nad Labem) 1848–1885, in: Lukáš Fasora, Jiří Hanuš und Jiří Malíř (eds.): Občanské elity a obecní samospráva 1848–1948, Brno 2006, S. 254-250.
  • Jan Paul Niederkorn: Reichsitalien als Finanzquelle des Kaiserhofs. Subsidien und Kontributionen (16.-17. Jahrhundert), in: Marcello Verga und Matthias Schnettger (eds.): Das Reich und Italien in der Frühen Neuzeit, Bologna/Berlin: Il Mulino/Duncker & Humblot 2006, S. 67-84.
  • Michael Portmann: Die jugoslawisch-kommunistische Militärverwaltung für den Banat, die Bačka und die Baranja (1944-1945). Unter besonderer Berücksichtigung der deutsch- und ungarischsprachigen Minderheit, Bericht über den 24. Österreichischen Historikertag in Innsbruck (=Veröffentlichungen des Verbandes österreichischer Historiker und Geschichtsvereine 33),Bericht über den 24. Österreichischen Historikertag in Innsbruck (=Veröffentlichungen des Verbandes österreichischer Historiker und Geschichtsvereine 33, Innsbruck 2006, S. 319-333.
  • Wolfgang Mueller: Die Struktur des sowjetischen Besatzungsapparates in Österreich, in: Andreas Hilger, Mike Schmeitzner und Clemens Vollnhals (eds.): Sowjetisierung oder Neutralität? Optionen sowjetischer Besatzungspolitik in Deutschland und Österreich 1945-1955, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2006, S. 117-142.
  • Wolfgang Mueller: Die politischen Parteien in der sowjetischen Besatzungspolitik in Österreich 1945-1955, in: Andreas Hilger, Mike Schmeitzner und Clemens Vollnhals (eds.): Sowjetisierung oder Neutralität? Optionen sowjetischer Besatzungspolitik in Deutschland und Österreich 1945-1955, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2006, S. 313-340.
  • Wolfgang Mueller: Sowjetische Österreich-Planungen 1938-1945, in: Ernst Bruckmüller (ed.): Wiederaufbau in Österreich 1945-1955: Rekonstruktion oder Neubeginn?, Wien: Verlag für Geschichte und Politik 2006, S. 27-54.
  • Helmut Rumpler: Die Gründung der Credit-Anstalt im Kontext der Neupositionierung von Österreichs Wirtschafts- und Außenhandelspolitik durch Karl Ludwig von Bruck, in: Oliver Rathkolb, Theodor Venus und Ulrike Zimmerl (eds.): Bank Austria Creditanstalt. 150 Jahre österreichische Bankengeschichte im Zentrum Europas, Wien: Paul Zsolnay 2005, S. 56-72.
  • Helmut Rumpler: Budapest – Wien – Fiume 1905. Die Entscheidung für die österreichische Wahlreform von 1907 im Kontext der Wende der europäischen Politik, in: Michal Svatoš et al. (eds.): Magister noster. Sborniík statí věnovaných in memoriam prof. PhDr. Janu Havránkovi CSc./Festschrift in memoriam Prof. PhDR. Jan Havránek, CSc./Studies dedicated to PhDr. Jan Havránek, CSc., in memoriam, Praha: Univerzita Karlova v Praze 2005, S. 493-506.
  • Margarete Grandner, Ulrike Harmat: Begrenzt verliebt. Gesetzliche Ehehindernisse und die Grenze zwischen Österreich und Ungarn, in: Ingrid Bauer, Christa Hämmerle und Gabriella Hauch (eds.): Liebe und Widerstand. Ambivalenzen historischer Geschlechterbeziehungen, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2005, S. 287-304.
  • Peter Urbanitsch: Zur „peregrinatio academica“ von Wiener und Prager Professoren in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Michal Svatoš et al. (eds.): Magister noster. Sborniík statí věnovaných in memoriam prof. PhDr. Janu Havránkovi CSc./Festschrift in memoriam Prof. PhDR. Jan Havránek, CSc./Studies dedicated to PhDr. Jan Havránek, CSc., in memoriam, Praha: Univerzita Karlova v Praze 2005, S. 297-314.
  • Helmut Rumpler: Carl von Rokitansky als Exponent des österreichischen Liberalismus, in: Helmut Rumpler und Helmut Denk (eds.): Carl Freiherr von Rokitansky, 1804-1878. Pathologe – Politiker – Philosoph – Gründer der Wiener Medizinischen Schule des 19. Jahrhunderts. Gedenkschrift zum 200. Geburtstag, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2005, S. 163-185.
  • Peter Urbanitsch: Zwischen Revolution und Konstitutionalismus. Rokitanskys Weg in die Politik, in: Helmut Rumpler und Helmut Denk (eds.): Carl Freiherr von Rokitansky, 1804-1878. Pathologe – Politiker – Philosoph – Gründer der Wiener Medizinischen Schule des 19. Jahrhunderts. Gedenkschrift zum 200. Geburtstag, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2005, S. 147-161.
  • Helmut Rumpler: Die nationale Frage im Spannungsfeld von kärntnerischem Landespatriotismus, österreichischem Staatsbewusstsein und völkischem Nationalismus 1918-1938, in: Claudia Fräss-Ehrfeld und Helmut Rumpler (eds.): Kärnten und Wien. Zwischen Staatsidee und Landesbewusstsein (=Kärnten und die nationale Frage 4), Klagenfurt: Verlag Johannes Heyn, Verlag Mohorjeva Hermagoras 2005, S. 9-82.
  • Barbara Haider-Wilson: Das Kultusprotektorat der Habsburgermonarchie im Osmanischen Reich. Zu seinen Rechtsgrundlagen und seiner Instrumentalisierung im 19. Jahrhundert (unter besonderer Berücksichtigung Jerusalems), in: Marlene Kurz et al. (eds.): Das Osmanische Reich und die Habsburgermonarchie. Akten des internationalen Kongresses zum 150-jährigen Bestehen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, Wien, 22.—25. September 2004, Wien/München 2005, S. 121-147.
  • Wolfgang Mueller: Anstelle des Staatsvertrages: Die Sowjetunion und das Zweite Kontrollabkommen 1946, in: Manfried Rauchensteiner und Robert Kriechbaumer (eds.): Die Gunst des Augenblicks: Neuere Forschungen zu Staatsvertrag und Neutralität, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2005, S. 291-320.
  • Wolfgang Mueller: „Die Kanonen schießen nicht… Aber der Kampf geht weiter.“ Die Propaganda der sowjetischen Besatzungsmacht in Österreich im Kalten Krieg, in: Stefan Karner (ed.): Die Rote Armee in Österreich: Sowjetische Besatzung 1945-1955: Beiträge, Wien: Oldenbourg 2005, S. 339-362.
  • Wolfgang Mueller: Sowjetische Filmpropaganda in Österreich 1945–1955, in: Karin Moser (ed.): Besetzte Bilder: Film, Kultur und Propaganda in Österreich 1945–1955, Wien: Filmarchiv Austria 2005, S. 86-118.
  • Wolfgang Mueller: Die Kulturpolitik und Propaganda der sowjetischen Besatzungsmacht in Österreich, in: Gottfried Stangler und Stefan Karner (eds.): "Österreich ist frei": Der österreichische Staatsvertrag, Horn: Berger 2005, S. 241-245.
  • Wolfgang Mueller, Siegfried Beer, Karin Moser: Kalter Krieg im österreichischen Kino 1945–1955, in: Erhard Busek (ed.): Grenzen und Grenzüberschreitungen: Europäisches Forum Alpbach 2004, Wien: Verlag Österreich 2005, S. 432-439.
  • Wolfgang Mueller et al.: Sowjetische Politik in Österreich 1945–1955: Sovetskaja politika v Avstrii 1945–1955gg., in: Wolfgang Mueller et al. (eds.): Sowjetische Politik in Österreich 1945–1955: Dokumente aus russischen Archiven: Sovetskaja politika v Avstrii 1945–1955gg.: Dokumenty iz Rossijskich archivov, Wien: ÖAW 2005, S. 19-55.
  • Wolfgang Mueller: Gab es eine „verpasste Chance“? Die sowjetische Haltung zum Staatsvertrag 1946–1952, in: Gerald Stourzh, Arnold Suppan und Wolfgang Mueller (eds.): Der österreichische Staatsvertrag 1955: Internationale Strategie, rechtliche Relevanz, nationale Identität: The Austrian State Treaty 1955: International Strategy, Legal Relevance, National Identity, Wien: ÖAW 2005, S. 89-120.
  • Wolfgang Mueller: „Wildwest in Wien dauert an“: Das Bild von Amerika in der sowjetischen Besatzungs- und kommunistischen Parteipresse in Österreich 1945–1953, in: Jan C. Behrends, Árpád von Klimó und Patrice Poutrus (eds.): Antiamerikanismus im 20. Jahrhundert: Studien zu Ost- und Westeuropa, Bonn: Dietz 2005, S. 114-142.
  • Jan Paul Niederkorn: Julius von Ficker und die Fortführung der Regesta Imperii vom Tod Böhmers (1863) bis zu ihrer Übernahme durch die Kaiserliche Akademie der Wissenschaften in Wien (1906), in: Karel Hruza und Paul Herold (eds.): Wege zur Urkunde, Wege der Urkunde, Wege der Forschung: Beiträge zur europäischen Diplomatik des Mittelalters, Wien 2005, S. 293-302.
  • Jan Paul Niederkorn: Argumentationsstrategien für Bündnisse gegen die Osmanen in Gesandtenberichten, in: Marlene Kurz et al. (eds.): Das Osmanische Reich und die Habsburgermonarchie, Wien/München 2005, S. 205-212.
  • Arnold Suppan: Kärnten und Slowenien: Die Geschichte einer schwierigen Nachbarschaft im 20. Jahrhundert, in: Stefan Karner und Janez Stergar (eds.): Kärnten und Slowenien – „Dickicht und Pfade“, Klagenfurt/Laibach/Wien 2005, S. 9-69.
  • Arnold Suppan: Herrschaft und Beherrschte in kontinentalen europäischen Imperien im Vergleich, 1700-1920 (Einleitung zu einer Projektskizze), Staletí objevů, diplomacie a válek. Sborník k 60. narozeninám profesora Aleše Skřivana, Praha 2005, S. 87-104.
  • Arnold Suppan: Österreicher, Tschechen und Sudetendeutsche als Konfliktgemeinschaft im 20. Jahrhundert, in: