Dr.

Elisabeth Vyslonzil

elisabeth.vyslonzil(at)oeaw.ac.at
+43-1-51581-7308

Elisabeth Vyslonzil ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsbereich Kulturelles Erbe, Außenpolitische Dokumente der Republik Österreich 1945-1970

Kurzbiografie


1987 Abschluss des Studiums der Geschichte, Osteuropäischen Geschichte und Slawistik an der Universität Wien. Während des Studiums Forschungsstipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung an der Universität Leningrad/St. Petersburg. 1987–1988 Lechner Publishers Wien–Genf–New York; 1988–2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin und später Direktorin am Österreichischen Ost-und Südosteuropa-Institut Wien; 2008–2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Historischen Kommission der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Mitarbeit am Editionsprojekt „Außenpolitische Dokumente der Republik Österreich 1918–1938/ADÖ 1“ (abgeschlossen 2016); Mitarbeit am Editionsprojekt „Außenpolitische Dokumente der Republik Österreich 1945–1970/ADÖ 2". 

Forschungsschwerpunkte


Raum: Europa, Ost-, Mittel- und Südosteuropa, Schwerpunkt Russland
Zeit: 18.-20. Jahrhundert
Thema: Diplomatiegeschichte, Kulturgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Wichtigste Publikationen


  • Ko-Editorin von drei Bänden der Aktenedition Außenpolitische Dokumente der Republik Österreich 1918–1938 /ADÖ: Band  8:  Österreich im Zentrum der Mitteleuropapläne. = Fontes rerum austriacarum, diplomataria et acta. 94. Wien 2009. Band 10: Zwischen Hitler und Mussolini. = Fontes rerum austriacarum, diplomataria et acta. 96. Wien 2014. Band 11: Im Schatten des Nationalsozialismus. = Fontes rerum austriacarum, diplomataria et acta. 97. Wien 2016.
  • Michael Gehler, Paul Luif, Elisabeth Vyslonzil (Hg.): Die Dimension Mitteleuropa in der Europäischen Union. Geschichte und Gegenwart. = Historische Europa-Studien 20. Hildesheim, Zürich, New York 2015.
  • Elisabeth Vyslonzil (Hg.): Alexander S. Puschkin und das europäische Geistes- und Kulturleben. Wien 2002.
  • Arnold Suppan, Elisabeth Vyslonzil (Hg.): Edvard Beneš und die tschechoslowakische Außenpolitik 1918–1948. Wien 2002. (=Wiener Osteuropa Studien, Band 12).
  • Valeria Heuberger, Arnold Suppan, Elisabeth Vyslonzil (Hg.): Das Bild vom Anderen. Identitäten, Mentalitäten, Mythen und Stereotypen in multiethnischen europäischen Regionen. Wien 1998. 2. Auflage 1999.

Weitere Publikationen

Monographien

Monographien

Herausgeberschaften und Sammelbände

Herausgeberschaften und Sammelbände

  • Michael Gehler, Paul Luif und Elisabeth Vyslonzil (eds.): Die Dimension Mitteleuropa in der Europäischen Union. Geschichte und Gegenwart, Hildesheim 2015.
  • 1

Artikel

Artikel

  • Elisabeth Vyslonzil: Was heißt hier Mitteleuropa? Eine Region zwischen emotionalem Anspruch und politischer Realität, in: Michael Gehler, Paul Luif und Elisabeth Vyslonzil (eds.): , 2015, S. 13-21.
  • 1

Sonstige

Sonstige

  • Klaus Koch, Elisabeth Vyslonzil: Außenpolitische Dokumente der Republik Österreich 1918-1938, Band 11, Im Schatten des NationalsozialismusWien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2016.
  • Klaus Koch, Elisabeth Vyslonzil, Arnold Suppan: Außenpolitische Dokumente der Republik Österreich 1918-1938, Band 10, Zwischen Mussolini und HitlerWien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2014.
  • Klaus Koch et al.: Außenpolitische Dokumente der Republik Österreich 1918-1938, Band 8, Österreich im Zentrum der MitteleuropapläneWien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2009.
  • 1