(c) privat

Dr.
Jonathan Singerton

jonathan.singerton(at)oeaw.ac.at
+43-1-51581-7329

Jonathan Singerton ist Gastwissenschaftler am Forschungsbereich Geschichte der Habsburgermonarchie.

Kurzbiografie


Jonathan Singerton ist vom September 2018 bis Mai 2019 Richard Plaschka Stipendiat am INZ. Vorher verfasste er seine Doktorarbeit zu „Empires on the Edge – The Habsburg Monarchy and the American Revolution 1763-1789“ an der Universität Edinburgh. In dieser Zeit war er auch Ernst Mach Stipendiat am INZ und International Fellow an der Robert H. Smith International Center for Jefferson Studies in Monticello, Virginia. Seine Doktorarbeit wurde vom Dietrich W. Botstiber Instutite for Austrian-American Studies unterstützt. Er wurde mit dem Peter Parish Award for American History (British Association of American Studies), dem James Crompton Prize for American History (University of Edinburgh) und dem Otto Harpner Award (Anglo-Austrian Society) für seine Forschungsaktivitäten geehrt.

Forschungsschwerpunkte


Zeit: 1750-1850
Raum: Habsburgermonarchie; Nordamerika; transatlantische Geschichte
Themen: Internationale Geschichte; transatlantische Handelsverbindungen; intellektuelle Geschichte; Age of Revolutions; Migration

Wichtigste Publikationen


"Some Here Are Warm for the Part of America": Knowledge of and Sympathy for the American Cause in the Habsburg Monarchy, 1763-1783, Journal of Austrian-American History, 1, No. 2 (2017): 128-158.

175 or 235 Years of Austro-American Relations? Reflections and Repercussions for the Modern Day, in Joshua Parker and Ralph Poole, eds., Austria and America: – 20th-Century Cross-Cultural Connections (Zurich: Litt Verlag, 2017): 13-30.

"A Story of Benign Neglect"? Die Gründungsgeschichte Amerikas und die Habsburgermonarchie 1776-1783, Opera Historica – Zeitschrift für Geschichte der Frühen Neuzeit, 17, No. 1 (2016): 56-68.