Univ.-Doz. Dr.

Katrin Keller

katrin.keller(at)oeaw.ac.at
+43-1-51581-7320


Katrin Keller
ist Direktorin des Instituts für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung und wissenschaftliche Direktorin für den Forschungsbereich Geschichte der Habsburgermonarchie.

Kurzbiografie


1980-1984 Studium an der Karl-Marx-Universität Leipzig, 1987 Promotion in Leipzig mit einer Arbeit zur Alltagsgeschichte Leipzigs im 16. Jh., 1987-1997 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Sektion Geschichte, Oktober 1997 bis Januar 1999 Leiterin des Bereiches Geschichte im Institut für sächsische Geschichte und Volkskunde e. V. Dresden, Juli 1998 Habilitation an der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universität Leipzig, Januar 2001 Habilitation an der Philosophischen Fakultät der Universität Wien, Mai 2001 bis August 2003 Mitarbeiterin im Projekt „Klientel und Patronage am Wiener Hof im 17. Jh.“ am Institut für Geschichte der Universität Wien, Juli 2005 bis Februar 2009 Mitarbeiterin im Projekt „Die Tagebücher und Tagzettel des Kardinals Ernst Adalbert von Harrach (1598-1667). Edition und Kommentar“ am Institut für Geschichte der Universität Wien, Februar 2011 bis November 2015 Leiterin des Projektes „Die Fuggerzeitungen. Ein frühneuzeitliches Informationsmedium und seine Erschließung“ am Institut für österreichische Geschichtsforschung Wien, seit Dezember 2015 Projekt „Kaiserin und Reich: Zeremoniell, Medien und Herrschaft 1550-1740“ am Institut für Österreichische Geschichtsforschung, seit 2017 Direktorin des Instituts für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, korrespondierendes Mitglied der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften seit 2017.

Forschungsschwerpunkte


Themen: Frauen in der höfischen Gesellschaft, Adel und Hof, Stadtgeschichte, Neuere Geschichte, Europäische Geschichte, Geschichte Sachsens

Publikationen


Weitere Publikationen

Monographie

Monographie

  • Katrin Keller, Paola Molino: Die Fuggerzeitungen im Kontext. Zeitungssammlungen im Alten Reich und in Italien, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2015.
  • Katrin Keller: Hofdamen. Amtsträgerinnen im Wiener Hofstaat des 17. Jahrhunderts, Wien: Böhlau 2005.
  • Katrin Keller: Landesgeschichte Sachsen, Stuttgart: Ulmer 2002.
  • Katrin Keller: Kleinstädte in Kursachsen. Wandlungen einer Städtelandschaft zwischen Dreißigjährigem Krieg und Industrialisierung, Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2001.
  • 1

Sammelband

Sammelband

  • Katrin Keller und Alessandro Catalano (eds.): Die Diarien und Tagzettel des Kardinals Ernst Adalbert von Harrach. Edition und Kommentar (Bde. 1-7), Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2010.
  • Katrin Keller, Petr Mata und Martin Scheutz (eds.): Adel und Religion in der frühneuzeitlichen Habsburgermonarchie, Wien: Böhlau 2017.
  • 1

Artikel

Artikel

  • Katrin Keller: Zwischen Reformation und Aufklärung. Frömmigkeit und Konfession als Handlungsfeld adliger Frauen, in: Ruth Albrecht et al. (eds.): Pietismus und Adel. Genderhistorische Analysen, Halle: Verlag der Franckeschen Stiftungen 2018, S. 23-40.
  • Katrin Keller: Die Festung Königstein in der kursächsischen Residenzlandschaft, In lapide regis. Auf dem Stein des Königs (Katalog), Königstein 2017.
  • Katrin Keller: Die Fürstin und das Reich. Anna von Sachsen in der kursächsischen Politik, in: Winfried Müller, Martina Schattkowsky und Dirk Syndram (eds.): Kurfürst August von Sachsen. Ein nachreformatorischer "Friedensfürst" zwischen Territorium und Reich, Dresden: Sandstein 2017, S. 62-73.
  • Katrin Keller, Petr Mata, Martin Scheutz: Der habsburgische Adel und die Religion. Vorwort zu einem wenig erforschten Thema, in: Katrin Keller, Petr Mata und Martin Scheutz (eds.): Adel und Religion in der frühneuzeitlichen Habsburgermonarchie, Wien: Böhlau 2017, S. 11-20.
  • 1

Sonstige

Sonstige

  • Katrin Keller: "they are quite important things". Von den Mühen und der Bedeutung einer Krone, 2018, https://kaiserin.hypotheses.org/467.
  • Katrin Keller: Die Kaiserin in der Druckerpresse: Zur Bibliographie zeitgenössischer Schriften, 2018, https://kaiserin.hypotheses.org/451.
  • Katrin Keller: Wozu wird man Königin?, 2018, https://kaiserin.hypotheses.org/376.
  • Katrin Keller: Happy New Year: Die "Feyrtag gegenwünsche" Kaiseirn Eleonore Magdalenas 1698 bis 1705, 2018, https://kaiserin.hypotheses.org/361.
  • Katrin Keller: Die Damen der Kaiserin: Der Orden der "Sklavinnen der Tugend" II, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Die Damen der Kaiserin: Der Orden der "Sklavinnen der Tugend" I, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Kaiserin und Reichsstand: Der Konflikt um Herford 1598, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Was versteht eine Erzherzogin vom Krönungszeremoniell?, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Was tat Kaiserin Anna wirklich?, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Amtsantritt: Die Kaiserin schreibt an ihren Vater, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Einzigartig: Die Krönung der Königin 1637, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Ein neuer Mythos: Zu Elisabeth Badinters Bild von der "modernen Frau" Maria Theresia, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Wie wird man Kaiserin? Eine Klarstellung zu den Titeln Maria Theresias, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Netzwerke II: Geschenke erhalten (nur) die Freundschaft?, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Netzwerke I: Mansfeld, Dresden, Wien und zurück, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Kaiserin Amalie Wilhelmine und die Pragmatische Sanktion, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Dressed to impress: Ein "Kaiserlicher" Exkurs, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Von der Sichtbarkeit einer Kaiserin: Kaiserin Anna und ihr Schatz, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • Katrin Keller: Zwei Kaiserinnen und eine Herzogin: Maria Theresia zum Dreihundersten, 2017, kaiserin.hypotheses.org.
  • 1