(c) Uku Peterson

Timo Aava, MA

timo.aava(at)oeaw.ac.at
+43-1-51581-7335

Timo Aava ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsbereich Geschichte der Habsburgermonarchie und Mitarbeiter des ERC-Projekts „Nicht-territoriale Autonomie als eine Form des europäischen Minderheitenschutzes“.

Kurzbiografie


Studium der Geschichte in Tartu (Estland). Zusätzliche Studien in London, Berlin und Kiel. 2015-2018 arbeitete er als Beamter für Denkmalschutz in Tallinn.

Forschungsschwerpunkte


Zeit: Ende 19. und 20. Jahrhundert
Raum: Baltische Staaten, insbesondere Estland
Themen: Nicht-territoriale Autonomie, Marxismus, 1. Weltkrieg

Die Anpassung der Idee und des Gesetzes der nicht-territoriale Autonomie in Estland und anderen baltischen Staaten.

Wichtigste Publikation


  • Aava, Timo (2016). Imperialism, internatsionalism ja sotsiaalpatriotism. Mihkel Martna ja Esimene maailmasõda. Eesti Ajalooarhiivi toimetised = Acta et commentationes Archivi Historici Estoniae, 24 (31), 349−368.