(c) Maren Jeleff Photography

Dr.

Stefan Wedrac

stefan.wedrac(at)oeaw.ac.at
+43-1-51581-7319

Stefan Wedrac ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsbereich Geschichte der Habsburgermonarchie.

Kurzbiografie


Geboren 1982 in Judenburg, Studium der Geschichte in Wien, Mag. phil. 2007, Dr. phil. 2013, ehemaliger Mitarbeiter der Universität Wien, des Entschädigungsfonds für Opfer des Nationalsozialismus, der Wiener Gebietskrankenkassa und zweier FWF-Projekte; derzeit Mitarbeiter am Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Lehrbeauftragter am IES Vienna sowie an der Wake Forest University, Flow House Vienna.

Forschungsschwerpunkte


Zeit: Mitte 19. bis Mitte 20. Jahrhundert
Raum: Habsburgermonarchie,  Mittelmeerraum, insbesondere Italien
Themen:  Italienische Geschichte, Geschichte der Habsburgermonarchie, Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte, Stadtgeschichte, Rechts- und Justizgeschichte und Sozialgeschichte, besonders Geschichte der Krankenversicherung.

Wichtigste Publikationen


  • Die politische Einstellung der Richter des Präsidiums und des Geschäftsbereiches Zivil- und Handelssachen des Landgerichts Wien 1942. Versuch einer Kollektivbiographie; in: Franz-Stefan Meissel, Stefan Wedrac (Hgg.), Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs 7/2. Privatrecht in unsicheren Zeiten. Zivilgerichtsbarkeit im Nationalsozialismus (2017) 252–268.
  • (zusammen mit Elena Tonezzer) Die Italiener des Österreichischen Küstenlandes, Dalmatiens und des Trentino; in: Helmut Rumpler, Harald Heppner, Erwin A. Schmidl (Hgg.), Anatol Schmied-Kowarzik (Red.), Die Habsburgermonarchie 1848-1918 XI/1: Die Habsburgermonarchie und der Erste Weltkrieg. Der Kampf um die Neuordnung Mitteleuropas 2 (Wien 2016) 919-964.
  • Vom Schlachtruf zur Selbstverständlichkeit: Das wechselhafte Schicksal der Selbstverwaltung am Beispiel der Wiener Krankenkasse(n) 1854-1955; in: Gerhard Gstöttner-Hofer, Manuela Hotz, Gerald Lorenz, Heinz Füreder, Sepp Wall-Strasser (Hgg.), Selbstverwaltung. Gestaltungsfaktor für ein demokratisches und soziales Gemeinwesen (Wien 2014) 81–152.
  • Die Österreicher in Bologna am 8. August 1848 – Mythos und Wahrheit(en) hinter einem Gedächtnisort des Risorgimento; in: Römische Historische Mitteilungen 53 (2012) 273–291.
  • Die Allgemeine Arbeiter Kranken- und Invalidenkasse in Wien 1868-1880. Die Wurzeln der Wiener Gebietskrankenkasse: Entstehung, Umfeld und Erfolge (Wien 2013).