Kioske – temporäre Architektur an der albanischen Küste


Kioske ist ein Foto- und Publikationsprojekt über Strandbuden, Hütten, improvisierte Unterkünfte und ähnliche Bauten, die in den letzten Jahren zu touristischen Zwecken entlang der albanischen Küste errichtet wurden. Die Buden, albanisch kioske genannt, repräsentieren eine vielschichtige Improvisationskultur, die auf den chaotischen Übergang vom Kommunismus stalinistischer Prägung zu ungezügelter Marktwirtschaft verweist. Kioske thematisiert diesen kreativen, auf vielfältiger Improvisation basierenden Prozess des sozio-ökonomischen und kulturellen Wandels anhand eines detaillierten Blickes auf die Architektur dieser Bauten und die Lebensweise der sie gestaltenden und umgebenden Menschen.

Kioske ist als Ausstellungs- und Publikationsprojekt konzipiert. Eine Auswahl der Bilder für die photo graz biennale 2016 nominiert und erstmals präsentiert. Im Dezember 2017 wurden diese Bilder im Kulturzentrum Zagreb im Rahmen der Ausstellung photo graz selection gezeigt.

Cargocollective - Kioske