Wiener Weltausstellung 1873 revisited


Eine virtuelle Ausstellung zum 140-Jahr-Jubiläum

Erreichbar unter:

www.wiener-weltausstellung.at

Nach über zwanzigjähriger Vorbereitungsphase fand 1873 in Wien die damals erst fünfte Weltausstellung statt – zugleich die erste im deutschen Sprachraum überhaupt. Mit einer Ausstellungsfläche, die jene der Vorgängerinnen in London und Paris um ein Vielfaches übertraf, sollte sie die Leistungsfähigkeit Österreich-Ungarns in Industrie und Gewerbe, Kunst und Wissenschaft demonstrieren.

Pünktlich zum 140-Jahr-Jubiläum im Mai 2013 ging die Website "Wiener Weltausstellung 1873 revisited" online, die ausgewählte Bereiche des historischen Großereignisses in Text, Bild und Ton darstellt.

Erfasst wurden dabei zentrale Bauten und die Ausstellungsarchitektur, ausgewählte Themen und prominente Aussteller sowie die damals dringlichen Fragen des öffentlichen Transports, der Unterbringung des erwarteten Besucherstroms sowie ein "Who's who der Weltausstellung".

Das Projekt wurde 2016 von der Mayer-Gunthof-Stiftung und von der Politzer-Stifung der ÖAW erneut unterstützt und wurde inhaltlich und technisch modernisiert.


Kontakt:

Mag. Eva Offenthaler, MAS (Projektleitung)