18. April 2018 – 20. April 2018

Atti privati e pratiche documentarie nel lungo X secolo

Internationale Tagung in Rom über Privaturkunden und Dokumentationspraxis im langen 10. Jahrhundert

Anlass dieser Tagung bildet der Abschluss der langjährigen Arbeiten an der Faksimile-Edition der St. Galler Urkunden des 9. Jahrhunderts in 12 Bänden der Chartae Latinae Antiquiores. Thematisch schließt sie an ein St. Galler Kolloquium des Jahres 2006 an, das sich mit den Privaturkunden der Karolingerzeit beschäftigte. Im Mittelpunkt der diesjährigen Tagung steht die Entwicklung der urkundlichen Dokumentationspraxis im spät- und nachkarolingischen Europa (ca. 870-1030).

Programm