Mag.

Irina von Morzé

irina.von-morze(at)oeaw.ac.at
(Tel. +43-1/51581-7259)

Akademischer Werdegang


1998–2008
Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien („Die Kreuzigung vom Pariser Parlament - ein ‚Retabel‘ in profanem Umfeld“).

seit 2008
Doktoratsstudium im Fach Kunstgeschichte an der Universität Wien.

Beruflicher Werdegang


2007
Österreichische Galerie Belvedere, Assistenz bei der Neustrukturierung der Mittelaltersammlung unter Dr. V. Pirker-Aurenhammer. 

2009
Bibliotheksstiftung Otto Pächt-Archiv, Mitarbeit beim Bildlayout für das FWF-Projekt „Mitteleuropäische Schulen V. Wien und Niederösterreich (ca. 1410–1450)“.

2012
Österreichische Nationalbibliothek, Sammlung für Handschriften und alte Drucke, Bearbeitung der Codices Miniati für die Aufnahme in den HANNA-Katalog (Autopsie, Objektrecherche, Dateneingabe).

Seit 2012
Mitarbeit beim FWF-Projekt „Mitteleuropäische Schulen VII. Böhmen - Mähren - Schlesien - Ungarn (ca. 1400–1450)“. 

Forschungsschwerpunkte


Buchmalerei des Mittelalters und der frühen Neuzeit, insbes. in den Ländern der böhmischen Krone.

Französische Malerei des Spätmittelalters.