Anfang Dezember 2010 erhielt Walter Pohl den Advanced Grant des European Research Council (ERC)
Laufzeit des Projekts: 2011–2016

Das Projekt war an der Universität Wien (Host institution)
und an der ÖAW (Second beneficiary) angesiedelt.

Das frühe Mittelalter ist jene Zeit, in der sich die ethnische und politische Landschaft Europas herausbildete, gleichzeitig gewannen religiöse Identifikationsangebote zunehmend an Bedeutung.

Das Christentum stellte mit der Bibel ein „Repertoire“ von Ordnungs- und Orientierungsmustern zur Verfügung, das bei der Ausprägung einer ethnischen Identität entscheidend mitwirkte.

SCIRE untersuchte, in welcher Weise religiöse und ethnische Identitäten als Diskursformen und Praktiken interagierten und dadurch eine soziale und kulturelle Matrix für spezifische ethnische Prozesse herausbildeten.

Für nähere Informationen siehe die Website des Projekts und die Abschlussbroschüre.

Projektteam

Projektleiter

Walter Pohl

Projektkoordination

Ingrid Hartl

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Hagar Barak
Andreas Fischer
Cinzia Grifoni
Clemens Gantner
David Kalhous
Alexander O'Hara
Marianne Pollheimer
Paolo Tedesco        
Katharina Winckler

Assoziierte Mitarbeiter

Peter Fraundorfer
Lena Kornprobst
Francesca Conselvan
Stefan Doneckers
Philipp Dörler
Roland Steinacher
Matthias Tischler

Publikationen

Für weitere Informationen besuchen Sie die Projekt-Website