Sophie Gruber

Projekt-Koordinatorin, SFB VISCOM (FWF, IMaFo/ÖAW)
Projekt-Koordinatorin, CoG 9 SALT (ERC, ByzNeo/UniVie)

Curriculum Vitae


seit 03/2019

Referentin (Finanzen & Budget; Forschungsservice) am Dekanat der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät (Universität Wien)

10/2015 - 02/2019

Projekt-Koordinatorin, Universität Wien (Institut für Byzantinistik), ERC Projekt "Reassessing Ninth Century Philosophy. A Synchronic Approach to the Logical Traditions" (9 SALT)

03/2015 - 12/2019

Mitarbeit im Koordinationsteam des SFBs Visions of Community. Seit 2016 Projekt-Koordinatorin im SFB Visions of Community (F42-G18; Laufzeit 02/2011-12/2019)

2013-2018

Lehramtsstudium Deutsch und Geschichte an der Universität Wien
(Diplomarbeit: "Pastoralmacht in der Cassineser Historiographie aus dem 9. Jahrhundert", ausgezeichneter Erfolg)
Betreuer: Walter Pohl und Clemens Gantner

2003-2013

Studium an der Universität Wien:
Diplomstudium, dann Bachelorstudium Theater-, Film- und Medienwissenschaft (Schwerpunkt: Filmwissenschaft und Cultural Studiesausgezeichneter Erfolg)
Diplomstudium Deutsche Philologie (Schwerpunkt: Literaturwissenschaft und Mediävistik)

Publications

Sophie Gruber, The Construction of Allegiance and Exclusion in Erchempert’s Historia Langobardorum Beneventanorum, in: Hans-Werner Goetz, Ian N. Wood (eds.), Otherness in the Middle Ages (International Medieval Research Series, Brepols, Turnhout, forthcoming).

Walter Pohl, Cinzia Grifoni, Sophie Gruber (eds.), Ethnic Terminologies in the Early Middle Ages (Brill, in preparation).

Vorträge

6. Juli 2017 am International Medieval Congress Leeds, England

Titel des Vortrages: “The Construction of Allegiance and Exclusion in Erchempert’s Historiola”