Richard Corradini

Arbeitsgruppenleiter

Social Cohesion & Strategies of Identification

Curriculum Vitae


1988 - 1996

Studium an der Universität Wien (Geschichte, Theologie, Archäologie, Ethnologie)

1997

Mag.phil. (Diplomarbeit bei Walter Pohl und Herwig Wolfram)

1995 - 1998

61. Ausbildungskurs am Institut für Österreichische Geschichtsforschung (Staatsprüfung Juni 1998, MAS in Geschichtsforschung und Archivwissenschaft)

2000

Dr. phil. (Dissertation bei Walter Pohl und Herwig Wolfram)

2000 - 2003

Angestellter an der Forschungsstelle für die Geschichte des Mittelalters/nunmehr Institut für Mittelalterforschung (FWF-Projekt: „Die Annales Fuldenses – Studien zur fränkischen Historiographie).

seit 2004

Lektor an der Universität Wien

2005 - 2011

wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Wittgenstein-Projekt von Walter Pohl

seit 2008

Mitarbeiter der Arbeitsgruppe Frühmittelalter

Seit 2013

Arbeitsgruppenleiter Sozialer Zusammenhalt und Strategien der Identifikation im frühmittelalterlichen Europa

2015

Habilitation an der Universität Wien für „Mittelalterliche Geschichte“ mit der Habilitationsschrift „ZeitNetzWerk. Karolingische Gelehrsamkeit und Zeitforschung im Kompendium des Walahfrid Strabo“

Seit 2016

Koordinator des internationalen Netzwerkes "The Transformation of the Carolingian World"

Preise, Forschungsstipendien & Auslandsaufenthalte


2004-2005

Forschungsstipendium der Alexander-von-Humboldt-Stiftung (als Gast der Monumenta Germaniae Historica, München): "Die Annales Fuldenses – Studien zur Überlieferung".