27.12.2019

Neuerscheinung: Quelle & Deutung V

Vor kurzem erschienen ist der Band Quelle & Deutung V. Beiträge der Tagung Quelle und Deutung V am 19. April 2018. Hg. von Balázs SÁRA (Series Antiquitas, Byzantium, Renascentia 39). Budapest 2019, ISBN 978-615-5897-28-3.

Die Tagungsbeiträge zur Überlieferung deutscher Texte des Mittelalters stammen überwiegend von Mitarbeiterinnen der Abteilung Schrift- und Buchwesen:
Gabriele BARTZ, Der 'Erfurter Judeneid' – ein chimärenhaftes Dokument (S. 15–43)
Maria STIEGLECKER, Schlüssel zur Handschrift. Wo schrieb Johannes von Speyer seine Bücher? (S. 63–74)
Katrin JANZ-WENIG, Die Katharinenpredigt aus der Sermonessammlung 'Hortulus Reginae' des sog. "Meffreth" von Meißen in der volkssprachigen Bearbeitung des Peter Eckel von Haselbach (S. 75–131)
Christine GLASSNER, Colligite fragmente ne pereant. Bemerkungen zur (germanistischen) Fragmentenforschung (S. 133–140)
Regina CERMANN, Im Streiflicht: Die deutschen Handschriften des Fondo Rossiano der Biblioteca Apostolica Vaticana (S. 191–227)
[Open access online]