30.06.2016

Matthias M. Tischler

Matthias M. Tischler, Mitarbeiter des IMAFO in dem FWF-Projekt "Bible and Historiographyin Transcultural Iberian Societies, 8th to 12th Centuries" erhielt eine ICREA Research Professur für Mittelalterliche und Transkulturelle Geschichte in Barcelona. Er arbeitet dort zur Frage der kulturellen und religiösen Identitäten Europas im Mittelalter mit den Forschungsschwerpunkten Bibel und Historiographie, antikes, karolingisches und postkarolingisches Erbe, Dialog der Religionen sowie Früh- und Hochscholastik.

ICREA (Institució Catalana de Recerca i Estudis Avançats [externer Link!]; englisch: Catalan Institution for Research and Advanced Studies) ist eine 2001 von der Generalitat de Catalunya gegründete Forschungseinrichtung, die gegenwärtig 255 Forschungsprofessoren verschiedenster Disziplinen an 50 katalanischen Universitäten und Forschungszentren beschäftigt.

ICREA Research Professuren werden in einem kompetitiven Auswahlverfahren ausschließlich an exzellente und international profilierte Wissenschafter vergeben, die in ihren Arbeitsbereichen führend sind und innovative Spitzenforschung in internationalen Kooperationen betreiben. Die Erfolgsrate zur Berufung auf eine ICREA Research Professur liegt momentan bei knapp über 6 %.