2020

02/2020 
Zuzanna Dziuban (ÖAW Wien): Of Ghosts' (In)ability to Haunt: Polish Dybbuks
02/2020  Charlotte Horst (LMU München): Beschreiben, nicht Erzählen. Zur Literatur des Alltäglichen.
5/2020
  Vanessa Tautter (University of Brighton): ‚Regressive‘ Memories in ‚Progressive’ Times?
6/2020  Alexander Golovlev (HSE University Moakau): Gibt es ein totalitäres Theatermanagement?
7/2020  André Hertrich (ÖAW Wien): Museale Erinnerung an Krieg und Kriegsverbrechen in Japan
10/2020 Livio Marcaletti (ÖAW Wien): Italienische Oper in deutscher Übersetzung (ca. 1600–ca. 1750)
12/2020 Andrea Bátorová (Institut für Kunstgeschichte, Comenius Universität Bratislava): Kunst der Kontestation in den inoffiziellen performativen Praktiken in der Slowakei der 1970er Jahre


2019

06/19 Spencer Hawkins: The English of Exile: The Geographic, Linguistic, and Conceptual Translations of German-speaking Philosophers During and After World War II

05/19 Gerald Pfiffl: 'Der Schnellphotograph in der Loge
05/19 Maureen Healy: “'I don’t know much about the place', The Little-Known History of Austrian Gastarbeiter in Interwar Turkey"

2018

01/18 Miloslav Szabó: Katholizismus oder „Rassenkampf“? Antisemitische Denkfiguren bei Anton Orel und Karol Körper

02/18 Lisbeth Matzer: Kampf um die Jugend im ‚Grenzland‘.
04/18Tomáš Hlobil: Die Ästhetiklehrbücher von Franz Ficker
05/2018 Vladimír Zvara: Wir und die Anderen. Slowakische Musik und slowakische Identität im 20. Jahrhundert
06/2018 Nora Zapf: Absteigen als Erzählen
10/2018 Paul Shore: Ignazio Lomellini and his Animadversiones Notae ac Disputationes in Pestilentem Alcoranum