Donnerstag, 18. Januar 2018, 16:30

Katholizismus oder „Rassenkampf“? Antisemitische Denkfiguren bei Anton Orel und Karol Körper

Vortrag von Miloslav Szabó, 18. Jänner 2018, 16h30.

Am Beispiel des österreichischen Soziologen Anton Orel (1881–1959) bzw. des slowakischen Publizisten Karol Körper (1894–1969) werden Bestrebungen herausgearbeitet, die katholische Tradition mit rassistisch-antisemitischen Tendenzen zu versöhnen. Der Vergleich soll deutlich machen, wie die antisemitische Radikalisierung nach dem Ersten bzw. am Vorabend des Zweiten Weltkrieges die nationalstaatlichen Kontexte transzendierte.