Mittwoch, 22. Januar 2020, 18:30

Buchpräsentation Letzte Orte

hrsg. von Dieter J. Hecht, Michaela Raggam-Blesch und Heidemarie Uhl. Ort: Bezirksmuseum Leopoldstadt, Wien.

Um 17:30 führen die AutorInnen durch die Ausstellung „Letzte Orte vor der Deportation. Kleine Sperlgasse, Castellezgasse, Malzgasse“ im Bezirksamt Leopoldstadt, Karmelitergasse 9, 1. Stock, 1020 Wien.


Der Weg in die Vernichtung begann mitten in der Stadt. Der Großteil der mehr als 66.000 österreichischen Shoah-Opfer wurde von vier Wiener Sammellagern im Bezirk Leopoldstadt aus in den Tod geschickt. In der Topographie der Shoah Wiens sind dies zentrale Orte, im kollektiven Gedächtnis Österreichs aber praktisch nicht präsent. Dieses Buch beleuchtet erstmals umfassend die als »Wiener System« berüchtigte Deportationsmaschinerie und die Rolle der Wiener Sammellager.

Begrüßung:  
Georg Friedler, Leiter des Bezirksmuseums Leopoldstadt  

Grußworte:
Ursula Lichtenegger, Bezirksvorsteherin Leopoldstadt
Benjamin Nägele, Generalsekretär der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

Zum Buch sprechen:
Dieter J. Hecht, Michaela Raggam-Blesch und Heidemarie Uhl