Ljiljana Radonić

Publikationen


I. Monographien 

(2) Krieg um die Erinnerung. Kroatische Vergangenheitspolitik zwischen Revisionismus und europäischen Standards, Frankfurt/Main: Campus 2010, 422 S. (Mit einem Vorwort von Aleida Assmann)
(1) Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus, Frankfurt am Main/Wien: Peter Lang 2004,178 S.


II. Herausgaben

(3) Bogusław Dybas/Irmgard Nöbauer/Ljiljana Radonić (Hg.): Auschwitz im Kontext – die ehemaligen Konzentrationslager im gegenwärtigen europäischen Gedächtnis, Wien: Peter Lang 2017, 221 S.
(2) Radonić, Ljiljana/Uhl, Heidemarie (Hg.): Gedächtnis im 21. Jahrhundert. Zur Neuverhandlung eines kulturwissenschaftlichen Leitbegriffs, Bielefeld: transcript 2016, 284 S.
(1) Göllner, Renate/Radonić, Ljiljana (Hg.): Mit Freud. Psychoanalyse und Gesellschaftskritik, Freiburg: Ça ira 2007, 200 S.


III. Aufsätze

(64) Ist Queer noch zu retten?, in: sans phrase 11/2017, S. 48-49.
(63) Postsozialistische Gedenkmuseen und die ‚Europäisierung des Holocaust‘, in: Bogusław Dybas/Irmgard Nöbauer/Ljiljana Radonić (Hg.): Auschwitz im Kontext – die ehemaligen Konzentrationslager im gegenwärtigen europäischen Gedächtnis, Wien 2017, S. 31-48.
(62) 'Europeanization of the Holocaust' and Victim Hierarchies in Post-Communist Memorial Museums, in: Marius Henderson, Julia Lange (Hg.): Entangled Memories. Remembering the Holocaust in a Global Age, Heidelberg 2017, S. 353-386.
(61) Museale Aufarbeitung des Zweiten Weltkriegs in postsozialistischen Gedenkmuseen, in: Gedenkdienst 1/2017, S. 4.
(60) Narracje muzealne w miejscach historycznych [Museumsnarrative an Geschichtsorten], in: Tomasz Kranz (Hg.): Muzea w poobozowych miejscach pamięci. Tożsamość, znaczenia, funkcje, Lublin 2017, S. 179-192.
(59) Equalizing Jesus's, Jewish and Croat Suffering - Post-Socialist Politics of History in Croatia, in: Oto Luthar (Hg.): Of Red Dragons and Evil Spirits. Post-Communist Historiography between Democratization and New Politics of History, Budapest 2017, S. 35-59.
(58) Post-communist invocation of Europe: memorial museums’ narratives and the Europeanization of memory, in: National Identities 2/2017, S. 269-288.
(57) The Holocaust Memorial Center in Budapest - An 'Impossible' Museum?, in: Der Donauraum 1-2/2014 (erschienen 2017): Remembrance Culture and Common Histories in the Danube Region, S. 11-22.
(56) Kampf um die "richtige" Erinnerung, in: science.orf.at, 5.12.2016.
(55) Visualizing Perpetrators and Victims in Post-Communist Memorial Museums, in: Yad Vashem Studies 2/2016, S. 173-201.
דימויים חזותיים של הפושעים והקרבנות במוזאוני הנצחה לאחר העידן (54)
הקומוניסטי, in: Yad Vashem Studies 2/2016, S. 141-165.
(53) Postsozialistische Gedenkmuseen und die neue historische Sinngebung in Europa, in: Enrico Heitzer, Günter Morsch, Robert Traba, Katarzyna Woniak (Hg.): Von Mahnstätten über zeithistorische Museen zu Orten des Massentourismus? Gedenkstätten an Orten von NS-Verbrechen in Polen und Deutschland, Berlin 2016, S. 95-112.
(52) Geschlechterverhältnis und Sexualität im Nationalsozialismus, in: Fritz Bauer Institut/Werner Konitzer/David Palme (Hg.): "Arbeit", "Volk", "Gemeinschaft". Ethik und Ethiken im Nationalsozialismus, Frankfurt 2016, S. 191-204.
(51) Das Kriegsende in Gedenkmuseen in Polen, Deutschland und Israel, in: Alexandra Klei/Katrin Stoll/Annika Wienert (Hg.): 8. Mai 1945. Internationale und interdisziplinäre Perspektiven, Berlin 2016. S. 107-126.

(50) „You cannot be Jewish and Feminist“ – From Feminist Anti-Semitism to Post-Feminist ‚Post-Zionism‘, in: Journal for the Study of Antisemitism 2/2015. S. 81-99.
(49) Individualisierung als Abwehr. Deutsche Erinnerungskultur versus postsozialistische Affinität zur „Sache des Zionismus“, in: sans phrase 8/2016, S. 233-242.
(48) gemeinsam mit Heidemarie Uhl: Zwischen Pathosformel und neuen Erinnerungskonkurrenzen. Das Gedächtnis-Paradigma zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Zur Einleitung, in: Radonić, Ljiljana/Uhl, Heidemarie (Hg.): Gedächtnis im 21. Jahrhundert. Zur Neuverhandlung eines kulturwissenschaftlichen Leitbegriffs, Bielefeld: transcript 2016, S. 7-25.
(47) Der Kampf um das Gedächtnis im Museum, in: Radonić, Ljiljana/Uhl, Heidemarie (Hg.): Gedächtnis im 21. Jahrhundert. Zur Neuverhandlung eines kulturwissenschaftlichen Leitbegriffs, Bielefeld: transcript 2016, S. 137-157.
(46) Von der friedfertigen Antisemitin zur queer-theoretischen Post-Zionistin, in: Busch, Charlotte/Gehrlein, Martin/Uhlig, Tom David (Hg.): Schiefheilungen. Zeitgenössische Betrachtungen über Antisemitismus, Wiesbaden 2016, S. 201-217.
(45) Das Gedenken an die Roma-Opfer in Jasenovac/E memorija pe l'Romenge viktimur ando Jasenovco, in: Romano Centro 84, März 2016, S. 8/9.
(44) Vom Vergessen zum Porajmos, dem 'Roma-Holocaust', in: sans phrase 7/2015, S. 71-77.
(43) 'People of Freedom and Unlimited Movement': Representations of Roma in Post-Communist Memorial Museums, in: Social Inclusion 5/2015 (Talking about Roma), S. 64-77.
(42) Postsozialistische Gedenkmuseen und die 'Europäisierung des Gedenkens', in: Journal für politische Bildung 3/2015, S. 85-106.
(41) Collective Memory, Politics of the Past and History Politics - A Rapprochement, in: Mele, Marko/Peitler, Karl (Hg.): Wem gehört die Geschichte? / Komu pripaga zgodovina?, Graz/Ljubljana: Universalmuseum Joanneum 2014, S. 104-107.
(40) Erzengel Ungarn und der hilfsbereite Reichsadler, in: sans phrase 5/2014, S.224-226.
(39) Das Holocaust-Gedenkzentrum in Budapest - Ein 'unmögliches' Museum? In: Medaon 15/2014, S. 1-17.
(38) Postsozialistische Gedenkmuseen zwischen nationalen Opfernarrativen und der ‚Europäisierung der Erinnerung‘, in: Jahrbuch für Politik und Geschichte 2014, S. 85-106.
(37) Slovak and Croatian invocation of Europe: the Museum of the Slovak National Uprising and the Jasenovac Memorial Museum, in: Nationalities Papers: The Journal of Nationalism and Ethnicity 3/2014, S. 489-507.
(36) "Deutsche Therapie ist irgendwie universell." Von der friedfertigen Antisemitin zur queer-theoretischen Post-Zionistin, in: sans phrase 4/2014, S. 50-62 (gekürzter Vorabdruck in Jungle World 21/2014).
(35) Trans-national European Memory vs. New Post-communist National Narratives after 1989, in: Gyarfasova, Olga/Liebhart, Karin (Hg.): Constructing and Communicating EUrope, Berlin 2014, S. 171-186.
(34) Beschädigtes Leben und antisemitische "Schiefheilung" - Freud und Adorno revisited, in: Brigitte Marschall, Christian Schulte, Sara Vorwalder, Florian Wagner (Hg.): (K)ein Ende der Kunst. Kritische Theorie | Ästhetik | Gesellschaft, Berlin 2014, S. 35-52.
(33) Horvát múltfeldolgozás [Kroatische Vergangenheitsaufarbeitung], in: vs.hu, 19. März 2014.
(32) Die friedfertige Antisemitin? Über den weiblichen Opfermythos, in: Versorgerin #101, März 2014, S. 6.
(31) "Serbische Terroristen" im Klassenzimmer - Kroatische Schulbücher über den "Heimatländischen Krieg", in: Versorgerin #99, September 2013, S. 4.
(30) Freispruch für die kroatischen Generäle. Ante Gotovina und Mladen Markač, in: Forum Geschichtskulturen, 20.08.2013.
(29) Ante in Kroatien und Europa - Ein verworrener Freispruch, in: sans phrase 2/2013, S. 217-224.
(28) Kroatien - neues EU-Mitglied, in: Interesse 2/2013, S. 1-2.(27) Croatia’s Politics of the Past during the Tuđman Era (1990-1999) – Old Wine in New Bottles?, in: Austrian History Yearbook Vol. XLIV, 2013, S. 234-254.
(26) Erinnerungskultur und -politik in Kroatien, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 17/2013, S. 29-35.
(25) Transformation of Memory in Croatia: Removing Yugoslav Anti-Fascism, in: Langenbacher, Eric/Niven, Bill/Wittlinger, Ruth (Hg.): Dynamics of Memory and Identity in Contemporary Eu¬rope, Oxford/New York 2013, S. 166-179.
(24) Croatian Politics of the Past – Just One More Post-Communist Case Study?, in: The History of 20. Century: Journal of the Institute of Contemporary History, 1/2012.
(23) Croatia's Transformation Process from Historical Revisionism to European Standards, in: Pauković, Davor/Pavlaković, Vjeran/Raos, Višeslav (Hg.): Confronting the Past: European Experiences, Centar za politološka istraživanja, Zagreb 2012.
(22) Standards of Evasion – Croatia and the “Europeanization of Memory”, in: Eurozine 2012.
(21) Der erste post-sozialistische Prozess gegen einen Kriegsverbrecher aus dem Zweiten Weltkrieg – Kroatien als Beispiel vorbildlicher Aufarbeitung?, in: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft 1/2012.
(20) Sećanje kao polje političkog delovanja u kontekstu "Evropeizacije sećanja"/Memory as a Political Field of Action in the Context of the Europeanization of Memory", in: Dražić, Dušica/Radišić, Slavica/Simu, Marijana (Hg.): Sećanje grada/Memory of the City, Belgrad 2012.
(19) Europäisierung der Erinnerung an das kroatische KZ Jasenovac. Wie europäisch sind post-sozialistische Gedenkmuseen?, in: Themenportal Europäische Geschichte.
(18) "Unsere" Helden, Opfer, Täter - Der Zweite Weltkrieg im kroatischen Schulbuch, in: Osteuropa 11/2011.
(17) Croatia - Exhibiting Memory and History at the "Shores of Europe", in: Culture Unbound. Journal of Current Cultural Research 3/2011.
(16) Conflicting Memories in "Unified Europe" - Standards of Remembrance in the Center and at the Periphery, in: Der Donauraum Jg. 50/3-4, 2010.
(15) Europa gedenkt - Auf der Suche nach einer europäischen Erinnerungskultur?, in: Lernen & Lehren 1/2011.
(14) Univerzalizacija holokausta na primjeru hrvatske politike prošlosti i spomen-područja Jasenovac [Universalisierung des Holocaust am Beispiel der kroatischen Vergangenheitspolitik und der Gedenkstätte Jasenovac], in: Suvremene teme,  Jg. 3/2010.
(13) Mit Oto Luthar: Demokratisierung oder erneute Monopolisierung? Geschichte und Erinnerungspolitik im post-sozialistischen Slowenien und Kroatien seit 1990, in: Konrad, Helmut/Benedik, Stefan (Hg.): Mapping Contemporary History II, Wien 2010.
(12) Kroatische Vergangenheitspolitik zwischen Nationalismus und Demokratisierung, in: Hofmann, Birgit et al. (Hg.): Diktaturüberwindung in Europa. Neue nationale und transnationale Perspektiven, Heidelberg 2010.
(11) Europäische Erinnerungskulturen im Spannungsfeld zwischen „Ost“ und „West“, in: Informationen zur Politischen Bildung 32/2010 (Erinnerungskulturen).
(10) Vergangenheitspolitik in Kroatien. In: Böhler, Ingrid et al (Hg.): 7. Österreichischer Zeitgeschichtetag 2008, Studienverlag, Innsbruck 2010.
(9) Krieg um die Erinnerung an das KZ Jasenovac – Kroatien zwischen Revisionismus und europäischen Standards, in: Fassmann, Heinz/Müller-Funk, Wolfgang/Uhl, Heidemarie (Hg.): Kulturen der Differenz – Transformationsprozesse in Zentraleuropa nach 1989. Transdisziplinäre Perspektiven, Göttingen 2009.
(8) Vergangenheitspolitik in Kroatien zwischen Revisionismus und europäischen Standards, in: Lingen, Kerstin von (Hg.): Kriegserfahrung und nationale Identität in Europa nach 1945. Erinnerung, Säuberungsprozesse und nationales Gedächtnis, Paderborn 2009.
(7) Revisionismus und Vergangenheitspolitik in Kroatien – die Europäisierung des Holocaust?, in: Kühberger, Christoph/Sedmak, Clemens (Hg.): Europäische Geschichtskultur – europäische Geschichtspolitik. Vom Erfinden, Entdecken, Erarbeiten der Bedeutung von Erinnerung und Geschichte für das Verständnis und Selbstverständnis Europas, Innsbruck 2009.
(6) Gebärmaschinen und Mitläuferinnen? - Zum Umgang der "Neuen Frauenbewegung" mit Nationalsozialismus und Antisemitismus, in: Fleissner, Peter/Wanek, Natascha (Hg.): BruchStücke. Kritische Ansätze zu Politik und Ökonomie, Berlin 2009.
(5) Vergangenheitspolitik in Kroatien - Vom Geschichtsrevisionismus zur Aufarbeitung der Vergangenheit?, in: zeitgeschichte 5/2008.
(4) Psychoanalyse als Gendertheorie - Freud und seine Kritikerinnen, in: Göllner, Renate/Radonic, Ljiljana (Hg.): Mit Freud. Psychoanalyse und Gesellschaftskritik, Freiburg 2007.
(3) Die Konsolidierung einer defekten Demokratie? Kroatien von 1990 bis heute, in: Forschungsstelle Osteuropa (Hg.): Regimewechsel und Gesellschaftswandel in Osteuropa, Bremen 2007.
(2) Psychopathologie der Normalität. Die Bedeutung der Psychoanalyse für die Kritische Theorie, in: Grigat, Stephan (Hg.): Feindaufklärung und Reeducation. Kritische Theorie gegen Postnazismus und Islamismus, Freiburg 2006.
(1) Sexualität und Mutterschaft - Geschlechterverhältnisse im Nationalsozialismus, in: Jungle World 21/2006.

 

VI. Rezensionen und Tagungsberichte

(9) Michaela Schäuble: Narrating victimhood. Gender, religion and the making of place in post-war Croatia, New York 2014, in: Nationalities Papers, 16.3.2015.
(8) Wendy Lower: Hitler's Furies. German Women in the Nazi Killing Fields, Boston 2013, in: H-Soz-Kult, 8.1.2014.
(7) Darko Karačić/Tamara Banjeglav/Nataša Govedarica: Re:vizija prošlosti. Politike sjećanja u Bosni i Hercegovini, Hrvatskoj i Srbiji od 1990. godine, Sarajevo 2012, in: Southeastern Europe 3/2013.
(6) Imre Rochlitz: Accident of Fate. A Personal Account, 1938-1945, Waterloo 2011, in: zeitgeschichte 2/2013.
(5) Marie-Janine Calic: Geschichte Jugoslawiens im 20. Jahrhundert, München 2010, in: H-Soz-Kult, 22.7.2011.
(4) Milo, Zeev: Im Satellitenstaat Kroatien. Eine Odyssee des Überlebens 1941-1945, Klagenfurt 2010, in: H-Soz-Kult, 1.2.2011.
(3) Kuljić, Todor: Umkämpfte Vergangenheit. Die Kultur der Erinnerung im postjugoslawischen Raum, Berlin 2010, in: H-Soz-Kult, 30.9.2010.
(2) Richter, Angela/Beyer, Barbara (Hg.): Geschichte (ge-)brauchen. Literatur und Geschichtskultur im Staatssozialismus: Jugoslawien und Bulgarien, Berlin 2006 (zusammen mit Michael Meznik), in: Kakanien Revisited, 7.4.2008.
(1) Gedächtnis und Erinnerung. Querschnittsbericht zum 7. Österreichischen Zeitgeschichtetag 2008