Mag.

Patrick Aprent

Bsc

Tel.   (+43 1) 515 81 – 3316

patrick.aprent@oeaw.ac.at

 

Biographie


Patrick Aprent, Mag. phil., BSc
Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien und der Architektur an der Technischen Universität Wien und der University of Portsmouth (UK). Seit 2019 Doktorand an der Universität Wien mit einer Doktorratsstelle am Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (IKT) sowie technischer Angestellter am Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).


Forschungsschwerpunkte


Theatergeschichte der Habsburgermonarchie des 19. Jahrhunderts, Digital Humanities, Architekturforschung.


Publikationen


Theaterunternehmerinnen im 19. Jahrhundert, für den fernetzt Blog (Junges Forschungsnetzwerk Frauen- und Geschlechtergeschichte) der Universität Wien, 2020 (gemeinsam mit Claudia Mayerhofer). [in Vorbereitung]
Der Diskurs zum Gedenkjahr 2018 in den Printmedien – Eine Annäherung über Text Mining Verfahren auf Basis des „Austrian Media Corpus“, in: zeitgeschichte, 2020. [in Vorbereitung]
Digitalisierung der „Rundbriefe des Zentralinstituts für Theaterwissenschaft“, Austrian Centre for Digital Humanities (ACDH), ÖAW / Historiography – Ideology – Collection (HIC), Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Universität Wien, 2019 (gemeinsam mit und unter Leitung von Dr. Klaus Illmayer, Dr. Peter Andorfer).
Rezension zu „Sonja Hnilica und Elisabeth Timm (Hg.): Das Einfamilienhaus, Reihe:
Zeitschrift für Kulturwissenschaft 1/2017, Bielefeld: transcript“, in: [rezens.tfm] e-Journal für wissenschaftliche Rezensionen, Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien, 2018 (gemeinsam mit Melanie Konrad).

Vortragstätigkeit
 

Projekt am IKT


Die Theaterunternehmerin Anna Blumlacher (1823–1907) – Mobilität und Gender in der Theaterpraxis der Habsburgermonarchie im 19. Jahrhundert