PD Dr.
 

Edit Király

edit.kiraly(at)oeaw.ac.at

Biographie


Geb. 1959 in Budapest, Dr. phil. habil.
Studium der Germanistik, Soziologie und Hungarologie an der ELTE Budapest, Dissertation an der Universität Wien. Habilitation u. Dozentin an der ELTE.
Literaturwissenschaftlerin, Übersetzerin, Mitarbeiterin verschiedener kulturwissenschaftlicher Projekte.


Forschungsschwerpunkte


Literatur des 19. u. 20. Jahrhunderts, Komparatistik, Reiseliteratur, Donau-Diskurse

Ausgewählte Publikationen


Der Fluss. Eine Donau-Anthologie der anderen Art, hg. gem. mit Olivia Spiridon: Salzburg 2018
Ha a költészet kávéház volna: Wenn die Dichtung ein Kaffeehaus wäre, hg. gem. mit Lajos Adamik, Agnes Relle und Anna Zsellér, Budapest 2018;
“Die Donau ist die Form”. Strom-Diskurse in Texten und Bildern des 19. Jahrhunderts, Wien 2017
Frauenbilder, feministische Praxis und nationales Bewußstsein in Österreich-Ungarn 1867-1918, hg. gem. mit Waltraud Heindl u. Alexandra Millner, Tübingen 2006
Zwischen Sprachen unterwegs, hg. gem. mit Martin A. Hainz u. Wendelin Schmidt-Dengler, Wien 2006
Die Erinnerung in der deutschsprachigen Literatur, hg. gem. mit Zsuzsanna Breier u. Angelika Thumm, Budapest 1998

Ausgewählte Aufsätze der letzten 2 Jahre

Annäherungen an ein Lebensverlaufen – Das System Jonke. In: Dana Pfeiferova, Alexandra Millner, Vincenza Scuderi (Hg.): Experimentierräume in der österreichischen Literatur. Pilzen 2019, S. 232-249
Zug um Zug: Konstruktionen des Europäischen bei Menasse, Schmale und Gauß. In: Journal of Austrian Studies (2019) 52/ 1-2, S. 1-19
Variationen auf den Exodus bei Ladislav Fuks und Péter Forgács. In: Paulischin-Hovdar Sylvia (Hg.): Grenzen: Flucht und Widerstand. Literarische Antworten auf ein politisches Thema. Wien 2019, S. 240-257
Die Lust an Listen. Anmerkungen zu Andreas Okopenko. In: Arnulf Knafl (Hg.): Literatur als Erotik. Beispiele aus Österreich. Wien 2018, S. 107-119
Doderer als Muse? Ungarische Resonanzen. In: Roland Innerhofer, Matthias Meyer, Stefan Winterstein (Hg.): Keime fundamentaler Irrtümer. Zur Rezeption Heimito von Doderers nach 1951. Würzburg 2018, S. 141-153