Univ.-Prof. Dr.

Stefan Schmidl

Abteilung und Arbeitsgruppe
Abteilung Musikwissenschaft
Habsburgische Repräsentation


Telefonnummer
(+ 43 1) 51581 – 3715

E-Mail
stefan.schmidl(at)oeaw.ac.at

Biographie

Geb. 1974. Studium der Musikwissenschaft und Kunstgeschichte an der Universität Wien, Dr. phil. 2004. Seit 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für kunst- und musikhistorische Forschungen der ÖAW. 2013 Berufung zum Professor für Geschichte und Theorie der Musik an die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK), seit 2015 dort stellvertretender Vorstand des Instituts für Wissenschaft und Forschung (IWF) und Vorsitzender der fakultätsübegreifenden Studien- und Forschungskommission. Beginnend mit Wintersemester 2018 auch stellvertretender Leiter des Studiengangs Komposition.

Lehraufträge an Universität für Musik und Darstellende Kunst (2011-2013), an der Universität Wien (Institut für Musikwissenschaft 2011, Institut für Germanistik 2015, 2016) und an der Universität für angewandte Kunst Wien (2012). Gastvorlesungen an der Universität Graz (2010) und der Serbischen Akademie der Wissenschaften, Belgrad (2012). Visiting Lecturer an der Listaháskóli Íslands, Reykjavík (2016).

Forschungsschwerpunkte: Ideologie und musikalische Repräsentation, Filmmusik in Europa 1939-1945, Theorie der Audiovisualität.

 

Aktuelle Forschungsprojekte

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • "Evokationen der Nation" (2015-2017)
  • "Der verklärte Herrscher" (2016)
  • "Propaganda, Reflexion, Bannung. Musik des Ersten Weltkriegs (2013-2014)
  • "Die identitätsstiftende Funktion der Wiener Operette" (2007-2011)
  • "Musik, Identität, Raum: 1945-1956" (2007-2014)

Publikationen

Vorträge

Preise und Auszeichnungen

  • Förderungspreis der Stadt Wien in Anerkennung besonderer Leistungen auf dem Gebiet der Wissenschaften (2013)

Ausgewählte Mitgliedschaften

  • Mitglied des advisory boards der Beethoven Society for Music and Research
  • Österreichische Gesellschaft für Musikwissenschaft
  • Internationale Gustav Mahler Gesellschaft Wien
  • Europäischer Musikforschungsverein