Univ.-Doz. Dr. habil.

Robert Klugseder

Abteilung und Arbeitsgruppe
Abteilung Musikwissenschaft
Digital Musicology

 

Telefonnummer
(+ 43 699) 1119 2366

E-Mail
robert.klugseder(at)oeaw.ac.at

Biographie

Ausbildung bzw. Studium Kirchenmusik, Musikpädagogik, Musikwissenschaft und Theologie in Passau und Regensburg. Instrumentallehrer, Kirchenmusiker und Gymnasiallehrer. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Musikwissenschaft, Universität Regensburg. Sponsion 2002, Promotion 2004-2007. Seit 2008 Mitarbeiter der ÖAW, Musikforschung. Seit 2009 Lehrbeauftragter der Universität Wien. Lehraufträge an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (KUG, W2017) und der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (MDW, W2018). 2013 Habilitation an der KUG. Seit 2015 Weiterbildung zum Digital Humanist u.a. am Zentrum für Informationsmodellierung der Universität Graz und bei den Edirom Summer Schools der Universitäten Detmold/Paderborn.

Detaillierte Biographie

Detaillierte Biographie

Geboren 1969 in Aidenbach (Passau), Kirchenmusikerausbildung in Passau, Mitarbeiter im Referat Kirchenmusik der Diözese, 1990–2003 Kirchenmusiker und Instrumentallehrer in der Diözese Passau und in Regensburg. 1991–1998 Studium der Geographie-, Musik- und Religionspädagogik in Passau und Regensburg, 1998–2002 Studium der Musikwissenschaft und der katholischen Theologie in Regensburg (M.A.). 2003–2008 Lehrer an bayerischen Gymnasien. 2003–2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Musikwissenschaft der Universität Regensburg (u. a. DFG-Projekte: "Heiligenoffizien" und "Die handschriftlichen Quellen des mittelalterlichen Chorals in Deutschland").
Promotion 2003–2007 bei Prof. Dr. David Hiley, Universität Regensburg, 2013 Habilitation für Musikgeschichte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (KUG).

Seit 2008 Mitarbeiter am Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen der ÖAW: 2008–2014 FWF-Forschungsprojekt "Musikalische Quellen des Mittelalters in der Österreichischen Nationalbibliothek"; seit 2014: ÖAW-Forschungsprojekt "Cantus Network – a semantically enriched digital edition of libri ordinarii of the Salzburg metropolitan province" (Digital Humanities: Langzeitprojekte zum kulturellen Erbe, stellvertretender Projektleiter). Seit 2010 Mitarbeit beim ÖAW-Forschungsprojekt DEMOS (Daten zur Erforschung der Musik in Österreich, Musikzeitschriften des 19. Jahrhunderts). Seit 2015 Arbeitsgruppenleiter und Leiter mehrerer ÖAW-Forschungsprojekte.

Seit 2009 Lehrbeauftragter am Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien (mittelalterliche Musikgeschichte und Digitale Musik- und Textedition).

 

Forschungsbereiche

  • Kunstwissenschaften
  • Musikwissenschaft
  • Digital Humanities
  • Kirchenmusik
  • Liturgiewissenschaft
  • Historische Hilfswissenschaften

Aktuelle Forschungsprojekte

 

Publikationen und Vorträge

 

Ausgewählte Mitgliedschaften

  • Cantusplanus – Study Group der International Musicological Society
  • Gesellschaft für Musikforschung
  • MEI - Music Encoding Initiative