Mag. Dr.

Alexander Wilfing

Abteilung und Arbeitsgruppe
Abteilung Musikwissenschaft
Musikwissenschaft im Kontext / Lexikographie


Telefonnummer
(+ 43 1) 51581 –3709

E-Mail
alexander.wilfing(at)oeaw.ac.at

alexander.wilfing(at)univie.ac.at

Biographie

Alexander Wilfing ist PostDoc-Forscher bei den an der ÖAW situierten Projekten „Hanslick im Kontext“ (FWF) und „Studien zur Entstehung von Hanslicks ‚Vom Musikalisch-Schönen“ (ÖNB), die die textliche Evolution von Hanslicks Abhandlung sowie deren diverse Kontexte historisch erforschen und die partikularen Hintergründe seines ästhetischen Standpunkts umfassend sondieren. Seit 2018 ist er Mitherausgeber von "Musicologica Austriaca - Journal of Austrian Music Studies".

Detaillierte Biographie

Detaillierte Biographie

 

 

Alexander Wilfing hat von 2004 bis 2010 Musikwissenschaft an der Universität Wien studiert und war von 2008 bis 2010 Tutor am dortigen Institut für Philosophie. Seinen Abschluss mit Auszeichnung machte er im Jahr 2010 bei Gernot Gruber mit der Diplomarbeit „Richard Strauss und die totale Herrschaft. Charakterologie, Phänomenologie, Kontextualisierung“. Von 2011 bis 2016 war er Dissertant bei Michele Calella und Violetta Waibel und hat mit der Arbeit „Eduard Hanslicks Rezeption im englischen Sprachraum“ mit Auszeichnung promoviert. Von 2011 bis 2013 hat er zahlreiche Werkverträge bei Christoph Landerer und Violetta Waibel für Recherche zu Hanslick, Herbart, Nietzsche und Hölderlin erhalten, war englischer Übersetzer für das Theater an der Wien und „Junger Blogger“ für das Konzerthaus Wien. Im Jahr 2014 erhielt er ein Förderstipendium der Universität Wien, das ihm eine mehrwöchige Forschungsreise an die Cambridge University und die British Library möglich gemacht hat. Von 2014 bis 2017 war er fachlicher Mitarbeiter beim FWF-Projekt „Hanslick im Kontext“, das mit einer umfassenden Monographie derzeit ausläuft. Im Jahr 2017 war er PostDoc-Stipendiat der ÖAW und hat erneut mehrere Wochen an der Cambridge University und der British Library forschen können. Mit Ende 2017 ist er fachlicher Mitarbeiter beim ÖNB-Projekt „Studien zur Entstehung von Hanslicks ‚Vom Musikalisch-Schönen. Textuelle und kontextuelle Analyse“ und wechselt danach ins FWF-Projekt „Hanslicks ‚Vom Musikalisch-Schönen‘: Dynamische Aspekte des Texts und der Kontexte“, das von 2018 bis 2021 laufen wird.

 

 

Forschungsbereiche

  • Kunstwissenschaften
  • Ästhetik
  • Kunsttheorie
  • Musikwissenschaft
  • Musikgeschichte
  • Österreichische Geschichte

Aktuelle Forschungsprojekte

 

Publikationen

Vorträge

 

Ausgewählte Mitgliedschaften

  • American Musicological Society
  • British Society of Aesthetics
  • Gesellschaft für Musikforschung
  • Österreichische Gesellschaft für Musikwissenschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Ästhetik

Preise und Auszeichnungen

  • Dissertationspreis des Instituts für Musikwissenschaft (2017)
  • Post-DocTrack-Pilotprogramm der ÖAW (2017)
  • Förderungsstipendium der Universität Wien (2014)