Kurzbiographie

Pascale Hugon studierte Indologie und Tibetologie an der Universität Lausanne (Schweiz). Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der philosophischen Literatur des Buddhismus, insbesondere der Epistemologie und des Madhyamaka. Hugon untersucht deren Übertragung nach Tibet, tibetische Interpretationen und indigene Entwicklungen. Nach der glücklichen Wiederauffindung bedeutender Texte von Autoren der bKa' gdams pa Schule untersucht sie in ihrer aktuellen Forschung die Entwicklung der tibetischen Scholastik im 11. bis 13. Jh. Ihre Publikationen umfassen Ausgaben, Übersetzungen und thematische Studien, die auf Sanskrit- und tibetischen Materialien basieren.


Projektseiten


Rezente Publikationen


Monographien

Pascale Hugon, Jonathan Stoltz, eds., 2019
The Roar of a Tibetan Lion: Phya pa Chos kyi seng ge's Theory of Mind in Philosophical and Historical Perspective. (BKGA 97.) Wien: VÖAW, 2019 (order online or download [open access]).

Pascale Hugon, Toru Tomabechi, ed., 2011
Dharmakīrti's Pramāṇaviniścaya: Chapter 3 (parārthānumāna) critically edited. (STTAR 8.) Beijing, Vienna: China Tibetology Publishing House and Austrian Academy of Sciences Press, 2011.

Pascale Hugon, 2008
Trésors du raisonnement: Sa skya Paṇḍita et ses prédécesseurs tibétains sur les modes de fonctionnement de la pensée et le fondement de lʼinférence. Edition et traduction annotée du quatrième chapitre et d’une section du dixième chapitre du Tshad ma rigs pa’i gter. (WSTB 69.1-2.) Wien: Arbeitskreis für tibetische und buddhistische Studien, Universität Wien, 2008 (order online).

Pascale Hugon, 2004
mTshur ston gZhon nu seng ge: Tshad ma shes rab sgron ma. (WSTB 60.) Wien: Arbeitskreis für tibetische und buddhistische Studien, Universität Wien, 2004 (order online).

Pascale Hugon, 2002
Le rTags kyi rnam gźag rigs lam gsal ba'i sgron me de Glo bo mkhan chen bSod nams lhun grub: Un manuel tibétain d'introduction à la logique. Édition et traduction annotée. (WSTB 55.) Wien: Arbeitskreis für tibetische und buddhistische Studien, Universität Wien, 2002 (order online).