Dr.

Joachim Matzinger

joachim.matzinger(at)oeaw.ac.at
+43-1-51581-7363

Joachim Matzinger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsbereich Balkanforschung und zuständig für die linguistischen Forschungen im Rahmen der Balkantoponomastik und der Balkanlinguistik.

Kurzbiografie


Studium der Vergleichenden Sprachwissenschaft in Wien (Mag. phil. 1995), Regensburg und Jena (Schwerpunkte Historische Sprachwissenschaft, slawische Sprachen, indoiranische Sprachen, Armenisch, Latein, Griechisch, keltische Sprachen, usw.). Promotion 2001 an der Friedrich-Schiller Universität Jena. Von 1992-1995 Studienassistent am Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien, zwischen 1997 und 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter in verschiedenen DFG-finanzierten Drittmittelprojekten zu Wortbildung bzw. Syntax in indogermanischen Sprachen in Jena. Zwischen 2006 und 2015 Mitarbeiter bzw. Leiter in FWF-finanzierten Drittmittelprojekten zum Verbum bzw. Wortbildung im Altalbanischen.

Forschungsschwerpunkte


Zeit: Antike bis Neuzeit
Raum: Südosteuropa, Schwerpunkt Albanien
Themen: Toponomastik, neuzeitliche Balkanlinguistik und Sprachkontakt, Altbalkanische Sprachen, Linguistische Hintergründe ethnogenetischer und migratorischer Prozesse, Altalbanische Linguistik und Philologie, Minderheitensprachen (Diaspora)

Wichtigste Publikationen


  • “Der lateinisch-albanische Sprachkontakt und seine Implikationen für die Vorgeschichte des Albanischen und der Albaner”, in: W. Dahmen, G. Holtus, J. Kramer u.a. (Hgg.), Südosteuropäische Romania. Siedlungs-/Migrationsgeschichte und Sprachtypologie, Romanistisches Kolloquium XXV, 2012, Tübingen: Narr Verlag, S. 75–103.
  • “Die Albaner als Nachkommen der Illyrer aus der Sicht der historischen Sprachwissenschaft”, in: O. J. Schmitt, E. A. Frantz (Hgg.), Albanische Geschichte. Stand und Perspektiven der Forschung, 2009, München: Oldenbourg Verlag, S. 13-36.
  • Die sekundären nominalen Wortbildungsmuster im Altalbanischen bei Gjon Buzuku. Ein Beitrag zur altalbanischen Lexikographie (Albanische Forschungen 38), 2016, Wiesbaden: Harrassowitz, 593 SS.
  • Die Verben des Altalbanischen. Belegwörterbuch, Vorgeschichte und Etymologie (Albanische Forschungen 33), 2013, Wiesbaden: Harrassowitz, 1055 SS. Zusammen mit PD Dr. Stefan Schumacher (Wien).
  • Der altalbanische Text [E] Mbsuame e Krështerë (Dottrina Cristiana) des Lekë Matrënga von 1592, eine Einführung in die albanische Sprachwissenschaft (Jenaer Indogermanistische Textbearbeitungen 3), 2006, Dettelbach: Roell Verlag, 306 SS.

Weitere Publikationen

Monographien

Monographien

  • Joachim Matzinger: Messapisch, Kurzgrammatiken indogermanischer Sprachen und Sprachstufen, Wiesbaden: Reichert Verlag 2019.
  • 1

Herausgeberschaften und Sammelbände

Herausgeberschaften und Sammelbände

  • Heiner Eichner Joachim Matzinger (ed.): Eqrem Çabej, Italoalbanische Studien, Wiesbaden: Harrassowitz 2017.
  • 1

Artikel

Artikel

  • Monica Genesin Joachim Matzinger: Albania settentrionale crocevia adriatico. Influenze slavo-meridionali e italiane in due opere a carattere religioso, Mediterranean Language Review26 (2019), S. 107-124.
  • Joachim Matzinger Monica Genesin: La lingua Albanese all'epoca di Scanderbeg, Il Veltro. Rivista della civiltà italiana1-6, anno 63, gennaio-dicembre 2019 (2019), S. 145-155.
  • Joachim Matzinger: Il diluvio della infedeltà Orientale. Islam in the view of the Old Albanian auhtors (16th-18th centuries), Lingue e Linguaggi30 (2019), S. 163-178.
  • Joachim Matzinger: Storia di una parola: Albanese malesi 'montagna; montanaro', in: Gezim Gurga (ed.): Aspetti e momenti dell'albanologia contemporanea, Tirana: Naimi 2019.
  • Joachim Matzinger Monica Genesin: Linguistic Landscape and Urban Toponymy in a Minority Enclave in Italy: the Case of San Marzano (Apulia), in: Gezim Gurga Francesco Altimari (ed.): Matteo Mandalà dhe albanologjia sot (ne 60-vjetorin e lindjes), Tirana: Fast print 2018.
  • Monica Genesin Thomas Christiansen: Metaphorical Expressions in Albanian and Serbian Ancient Law Collections, Lingue e Linguaggi (2018), siba-ese.unisalento.it/index.php/linguelinguaggi.
  • Joachim Matzinger Stefan Schumacher: The Morphology of Albanian, in: Brian Joseph Jared Klein (ed.): Handbook of Comparative and Historical Indo-European Linguistics, Berlin, Boston: De Gruyter Mouton 2018.
  • Joachim Matzinger: The Lexicon of Albanian, in: Brian Joseph Jared Klein (ed.): Handbook of Comparative and Historical Indo-European Linguistics, Berlin, Boston: De Gruyter Mouton 2018.
  • L'elemento latino della lingua Albanese - un impatto delle Via Egnatia?, Palaver (2017).
  • 1

Sonstige

Sonstige

  • Joachim Matzinger: Vorrömisches Volk: Die Messapier in Apulien, Der StandardDer Standard (2019), www.derstandard.at/diskurs/userblogs/ub-balkanblog.
  • Monica Genesin Joachim Matzinger: La minoranza linguistica italo-albanese (arbereshe) (2019), Lingue sotto il tetto d'Italia. Le minoranze alloglotte da Bolzano a Carloforte.
  • Joachim Matzinger: Was uns Albaniens Ortsnamen über die eigene Sprachgeschichte verraten, Der Standard (2018), derstandard.at.
  • 1