244 Treffer:
Johannes von Nepomuk  
Tagung  
Medienecho  
Das IHB in den Medien Medienspiegel zur Ausstellung Nach der Flucht: Beitrag in Radio Agora (ausgestrahlt auf Agora Divan um 14.00) 5. September 2020 Ö1 Leporello 15. September 2020 Ausstellung: Geflüchtete aus Ex-Jugoslawien erzählen ihre Geschichten 11. September 2020: k.at Ausstellung. Nach der Flucht [September 2020]: Les Nouveaux Riches Vom Mensch-Sein Augustin 512, September 2020-09-17 Ankommen. Vom Recht auf ein Leben nach der Flucht Augustin 512, September 2020-09-17 Frisör, Flüchtling, Frohnatur Augustin 512, September 2020-09-17 Als die bosnischen Flüchtlinge kamen 13. September 2020: Die Presse New exhibition in Vienna sheds light on the personal trauma and loss of Bosnian refugees 19. September 2020: Emerging Europe Schüller über Migration: Rechtspopulisten veränderten Diskurs 23. September 2020: kathpress Nach der Flucht: Aus Ex-Jugoslawien nach Wien 22. September 2020: FM4 Listen der Herzen 23. September 2020: Falter 39/20 Ganymed, Elektra und Prometheus. Antikenrezeption in der Musik des 19. und 20. Jahrhunderts 7. Oktober 2020: Ö1, Radiokolleg Gloriette - Krone Schönbrunns 6. Oktober 2020: ORF III, Erbe Österreich Ganymed, Elektra und Prometheus. Antikenrezeption in der Musik des 19. und 20. Jahrhunderts 5. Oktober 2020: Ö1, Radiokolleg Beethoven als weltweiter Exportschlager 17. September 2020: SWR2, Treffpunkt Klassik Beethoven essentiell 28. August 2020: Ö1, Des-Cis Hofgesellschaft in der Datenbank 22. Juli 2020: ÖAW-Homepage Was im alten Salzburg auf den Teller kam 20. Juli 2020: Der Standard Ein Ufo für alle 1. Juli 2020: ÖAW-Homepage Wenn Kometen Unheil bringen 30. Juni 2020: Der Standard Kampf gegen Statuen 25. Juni 2020: ÖAW-Homepage Herrscherimmunität 26. Mai 2020: ÖAW-Homepage Wie eine Kaiserin die Große Pest erlebte 26. Mai 2020: Der Standard Beethoven essentiell 14. Mai 2020: Ö1, Des-Cis Computer analysieren historische Reiseliteratur 5. April 2020: Der Standard Diarium als „Digitarium“. Online-Zugang zur weltältesten Zeitung 26. März 2020: APA Science Die Ikone Beethoven: Rezeption eines Genies 23.–26. März 2020: Ö1, Radiokolleg Betrachtungen nach Noten: Beethovens Bilder 12. März 2020: Ö1, Leporello Vatikanarchive: Österreichischer Historiker am Kalten Krieg interessiert 2. März 2020: vatican news Die Hofburg im 3-D-Modell 22. Jänner 2020: science ORF.at Krise, Zeitreise, Abstimmung (Wiener Hofburg in 3D) 22. Jänner 2020: Ö1, Wissen aktuell Vom Diarium zum Digitarium 16. Jänner 2020: Ö1, Dimensionen. Das Monatsmagazin   Das INZ in den Medien Mysterien in Rot-Weiß-Rot. Der rätselhafte Kopf des Kara Mustafa 19. November 2019: ORF III US-amerikanisches Hilfsprogramm für Europa 4/2019 (HEUREKA 4/19. Das Wissenschaftsmagazin aus dem Falter Verlag) Voices: Blog-Eintrag zur Tagung "Post World War | Aid in Austria & Central Europe" Oktober 2019 (Botstiber Institute for Austrian-American Studies) Parlament: Biografisches Lexikon der Mitglieder bis 1848 erweitert 10. September 2019: APA Mit Hitler im Krieg - An Hitlers Seite und Opfer und Täter (Mitarbeit Dr. Daniela Angetter) 31. August 2019: ORF (Themenschwerpunkt ZEIT.GESCHICHTE) Auf den Spuren der gemeinsamen Geschichte 10. April 2019: ORF Balkan-Blog auf derstandard.at 7. Juni 2018: Youtube Die Geschichte der WGKK 10. Juli 2018: Der Standard (Blog) Was uns Albaniens Ortsnamen über die eigene Sprachgeschichte verraten 20. Juni 2018: www.kultplus.com Robert Pichler sjellë ekspozitën personale në shtëpinë e Kadaresë 16. Mai 2018: Der Standard (Blog) "Lebendige Architektur": Die Strandbuden an Albaniens Küste 24. April 2018: Aus der Sendereihe Journal Panorama (Ö1) Wem gehört Alexander der Große? 18. April 2018 (Der Standard) Willkommen im „besseren" Land Medienspiegel zur Tagung „Autobiographik von Exil, Widerstand, Verfolgung und Lagererfahrung": Tagungsbericht auf H-Soz-Kult online Science.orf, 24. November 2017 Interview mit Melissa Hacker, 20. November 2017   Aus der Sendereihe Diagonal (Ö1): Über das albanische Gewohnheitsrecht, 09. Dezember 2017 Kultureller Austausch: Auftakt zum albanischen Kulturjahr 17. November 2017 (Der Standard) Medienspiegel zur Ausstellungseröffnung „Flashback – Albania in the early 1990s“ vom 14. Juli 2017: Tiranatimes, 14. Juli 2017 Gazeta SHQIP Online, 14. Juli 2017 Youtube, 13. Juli 2017   27. September 2017 ARD Deutschlandfunk Beitrag über „Der Islam auf dem Balkan“ 2. August 2017 (Der Standard, Forschung Spezial) Aristokratische Netzwerkerinnen im Hintergrund Medienspiegel zur Tagung "Flüchtlingskrisen. Nichts Neues in Österreich": ORF Science, 30. September 2016 Die Presse, 30. September 2016 (Zeitreise) APA Science, 30. September 2016 Ö1 Journal-Panorama, 17. Oktober 2016, 18:25 Uhr Tagungsbericht auf H-Soz-Kult online Krankenkassenzentrale XVIII. Jahrgang, Dezember 2015 (Mitteilungen des Instituts für Personengeschichte) Lupold von Lehsten, »Europa baut auf Biographien«. Eine Tagung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 15. November 2015 (Der Standard) Politik des Weiterschickens 29. Oktober 2015 (Die Presse) Wozu dient Österreich heute die Neutralität? 24. Oktober 2015 (Die Presse) Tschechisch-österreichische Mythen auflösen 14. Oktober 2015 (Der Standard) Die Republik und ihr Gedächtnis 26. September 2015 (Die Presse) Die Osmanen und der Balkan 13. Mai 2015 (Die Furche) Wer ist Samuel Reber Junior? 2. Mai 2015 (Die Presse) Einheit und Freiheit 25. April 2015 (Die Presse) Als Österreich zur geistigen Provinz wurde 23. April 2015 (OE 1 Online) Betrifft: Geschichte, Zweite Republik März 2015 (Parnass Kunstmagazin) Der Wiener Kongress: Eine „Geschichtsstunde" 18. Februar 2015 (Österreich Journal Online) Bures: Aus Geschichte des Reichsrats Lehren für die Politik ziehen 13. Oktober 2014 (Profil Nr. 42) Europa – entfesselt 6. April 2014 (Die Presse) Alte Imperien als aktuelle Wegweiser 5. März 2014 (Der Standard) Der Medaillenspiegel als Propagandaindex  
Ministerrats­protokolle Band VIII Cisleithanien  
Die Protokolle des cisleithanischen Ministerrates 1914–1918. Im vorliegenden Projekt wird der letzte Band bearbeitet, der die Jahre 1914 bis 1918 behandelt.  
Monarchische Union von Ständestaaten  
Von der „monarchischen Union von Ständestaaten“ zum Kaiserthum Österreich? Projekte zur Staatsreform in der Habsburgermonarchie zwischen 1800 und 1820 Die Umwälzungen der Napoleonischen Kriege brachten 1806 das Ende des Alten Reichs. Nach rund 1000jähriger Geschichte erlosch nicht nur eine alt-ehrwürdige Institution, sondern auch jenes staatsrechtliche Gebilde, dem die Habsburger seit dem 15. Jahrhundert beinahe durchgehend den Kaisertitel verdankten. Bereits 1804 hatte Kaiser Franz zwecks Erhaltung der Ranggleichheit mit anderen europäischen Monarchen den Titel eines Kaisers von Österreich angenommen. Dieser Titel und die Niederlagen in den Kriegen gegen Napoleon gaben insbesondere nach 1806 Anlass dazu, bei Hof grundlegende Überlegungen in Hinblick auf die Schaffung eines österreichischen Gesamtstaats zu ventilieren. Diese Reflexionen öffnen den Blick auf Diskussionen über die Frage der staatsrechtlichen Ausgestaltung eines Vielvölkerstaats zu Beginn des 19. Jahrhunderts und stehen in engem Zusammenhang mit der obrigkeitlichen Schaffung eines dynastischen Patriotismus. Das Ziel des Projekts ist die systematische Darstellung und Analyse verschiedener Reformprojekte, die in den Jahrzehnten zwischen 1800 und 1820 ventiliert wurden. Diese Überlegungen reformorientierter Kreise repräsentieren Beispiele dafür, wie zu Beginn des 19. Jahrhunderts in einem multinationalen, neu gegründeten Staatswesen staatsrechtliche Fragestellungen und Reformüberlegungen argumentiert wurden. In Zentrum der Überlegungen standen dabei die Spannungen zwischen den Rechten der einzelnen Länder und den Ansprüchen eines „modernen“ Territorialstaats. Kontakt: Dr. Karin Schneider  
Digitale Edition „Die Ministerratsprotokolle Österreichs und der österreichisch-ungarischen Monarchie 1848-1918“  
Link zur Digitalen Edition Ab 1970 wurden die Protokolle des österreichischen Ministerrates 1848–1867 in Buchform publiziert. Die als 1. Serie des Gesamtprojekts „Ministerratsprotokolle Österreichs und der österreichisch-ungarischen Monarchie“ bezeichnete Edition wurde im Jahr 2015 abgeschlossen und umfasst 28 Teilbände. Digitalisate dieser Edition können online in Form von PDF-Dokumenten benutzt werden (OpenAccess), durchsuchbaren Volltext bietet die digitale Edition in TEI-XML. In digitalisierter Form finden Sie hier auch die von der Ungarischen Akademie der Wissenschaften herausgegebene 2. Serie des Gesamtprojekts. Diese betrifft die Protokolle des gemeinsamen Ministerrates der österreichisch-ungarischen Monarchie in den Jahren 1867 bis 1918. In Buchform sind bisher sechs Teilbände erschienen. 2018 erschien Band 1 der voraussichtlich 13 Teilbände umfassenden 3. Serie des Gesamtprojekts, welche die Protokolle des österreichischen (cisleithanischen) Ministerrates aus den Jahren 1867 bis 1918 betrifft. Diese Bände werden sowohl in einer Digitalen Edition als XML-Volltext als auch in Buchform veröffentlicht. Die Protokolle des ungarischen Ministerrates 1867–1918 liegen in ungarischer und deutscher Sprache im Ungarischen und im Österreichischen Staatsarchiv im Original auf und stehen für die Jahre 1848–1849, 1890–1895, 1914–1918 und 19191 in gedruckter Form zur Verfügung. [1] Erzsébet Fábián-Kiss, Die ungarischen Ministerratsprotokolle aus den Jahren 1848–1849. Budapest: Magyar Országos Levéltár =Ungarisches Nationalarchiv, 1998; János Lakos und Ákos Koroknai, Magyar minisztertanácsi jegyzőkönyvek 1867–1918. 1: A szapáry-és a Wekerle-Kormány minisztertanácsi jegyzőkönyvei 1890. március 16.–1895. jánuar 13. Budapest: Magyar Országos Levéltár, 1999; Magyar minisztertanácsi jegyzőkönyvek 1867–1918. 2: A szapáry-és a Wekerle-Kormány minisztertanácsi jegyzőkönyvei 1890. március 16.–1895. jánuar 13. Budapest: Magyar Országos Levéltár, 1999; Magda Imre, Magyar minisztertanacsi Jegyzőkönyvek 1867–1919. 3. A Forradalmi Kormányzótanács jegyzoekoenyvei 1919. Budapest: AkadKiadó, 1986; Emma Iványi, Magyar Minisztertanácsi jegyzőkönyvek az első világháború korából: 1914 – 1918. Budapest: AkadKiadó, 1960.  
Veranstaltungen 2020  
-> aktuelle Veranstaltungen Veranstalter: Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes u.a. Workshop: Designing Hygiea. Architektur, Städtebau und die "gesunde" Stadt im Zentraleuropa des 19. Jahrhunderts / Designing Hygiea. Architecture, Urbanism, and the sanitized city in 19th-century Central Europe Ort und Datum: Wien, 1.10.2020 Programm (deutsch) Abstract (deutsch) Programme (english) Abstract (english) Veranstalter: Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes / Forschungsbereich Balkanforschung Vortrag: Oliver Schulz, Die Interventionspolitik der europäischen Mächte im griechischen Unabhängigkeitskrieg Ort und Datum: Wien, 3.3.2020 Nähere Informationen Veranstalter: Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes / Forschungsbereich Kunstgeschichte - Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien Konferenz: The Aesthetics of Public Service: Administrative Buildings, Schools, Courthouses, and Savings Banks in Central Europe, ca. 1780–1918 Ort und Datum: Wien, 13.-14.2.2020 Programm nähere Informationen Veranstalter: Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes / Forschungsbereich Balkanforschung Vortrag: Olimpia Gargano, On women, knights, weapons, love, and much more. Albanian narrative and figurative topics in the European culture of the 16th–19th centuries Ort und Datum: Wien, 30.1.2020 Nähere Informationen Veranstalter: Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes / Forschungsbereich Kunstgeschichte Workshop: Das Wien[n]erische Diarium als Medium habsburgischer Repräsentationsstrategien Ort und Datum: Wien, 28.1.2020 Einladung Projektwebsite Veranstalter: Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes / Forschungsbereich Balkanforschung - Institut für Byzantinistik und Neogräzistik Vortrag: Anna Vlachopoulou, Wer zog in den griechischen Unabhängigkeitskrieg und warum? Ort und Datum: Wien, 21.1.2020 nähere Informationen Veranstalter: Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes Vortrag: Ilya Berkovich, Jüdische Soldaten gegen Napoleon: Ein vergessenes Kapitel der Militärgeschichte der Habsburgermonarchie Ort und Datum: Wien, 21.1.2020 Einladung Veranstalter: IHB Vortrag: Anja Lochbrunner, Größe und Ämterstruktur des pfalzbayerischen Hofes Ort und Datum: Wien, 13.1.2020 Einladung  
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  
Leiter des Forschungsbereichs Univ.-Doz. Dr. Herbert Karner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Dr. Günther Buchinger Camilla Brantl, MA Helmut Halb, MA Dr. Markus Jeitler Dr. Richard Kurdiovsky MMag. Stefanie Linsboth Dr. Anna Mader-Kratky Dr. habil. Paolo Sanvito Univ.-Doz. Dr. Werner Telesko Dr. Christina Wais