• Das Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der Österreichischen Akademie der Wissenschaften versteht sich als führende außeruniversitäre Einrichtung zur historisch orientierten Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes. Das Institut betreibt Grundlagenforschung zur Erschließung, Sicherung und Interpretation kulturellen Erbes.

    Weitere Informationen
  • Ganzseitige Miniatur: Wappen von Erzherzog Ferdinand II. v. Österreich Titel: Cod. Ser. n. 2633, fol. 1r: Icones historici vitam et martyrium sancti Venceslai Principis Boemiae designantes (Wenzel I. v. Böhmen) Quelle: www.bildarchivaustria.at (Bildnummer: 18882070)

    Das Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der Österreichischen Akademie der Wissenschaften versteht sich als führende außeruniversitäre Einrichtung zur historisch orientierten Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes. Das Institut betreibt Grundlagenforschung zur Erschließung, Sicherung und Interpretation kulturellen Erbes.

    Weitere Informationen
  • Das Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der Österreichischen Akademie der Wissenschaften versteht sich als führende außeruniversitäre Einrichtung zur historisch orientierten Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes. Das Institut betreibt Grundlagenforschung zur Erschließung, Sicherung und Interpretation kulturellen Erbes.

    Weitere Informationen
  • © Maren Jeleff Photography

    Das Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der Österreichischen Akademie der Wissenschaften versteht sich als führende außeruniversitäre Einrichtung zur historisch orientierten Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes. Das Institut betreibt Grundlagenforschung zur Erschließung, Sicherung und Interpretation kulturellen Erbes.

    Weitere Informationen
  • Sveti Jovan Kaneo, 2006 (c) Robert Pichler

    Das Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der Österreichischen Akademie der Wissenschaften versteht sich als führende außeruniversitäre Einrichtung zur historisch orientierten Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes. Das Institut betreibt Grundlagenforschung zur Erschließung, Sicherung und Interpretation kulturellen Erbes.

    Weitere Informationen
  • Stift St. Florian, Marmorsaal, Verherrlichung Kaiser Karls VI., Detail aus dem Deckenfresko von Bartolomeo / Martino Altomonte und Ippolito Sconzani, 1724. © Martin Mádl, Prag

    Das Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der Österreichischen Akademie der Wissenschaften versteht sich als führende außeruniversitäre Einrichtung zur historisch orientierten Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes. Das Institut betreibt Grundlagenforschung zur Erschließung, Sicherung und Interpretation kulturellen Erbes.

    Weitere Informationen

Das Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes der Österreichischen Akademie der Wissenschaften versteht sich als führende außeruniversitäre Einrichtung zur historisch orientierten Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraumes. Das Institut betreibt Grundlagenforschung zur Erschließung, Sicherung und Interpretation kulturellen Erbes.

Weitere Informationen

News

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

     

Weiterlesen

Social Media


Veranstaltungen

12.12.2012

Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung

Vorträge in Zusammenhang mit der Besetzung der Leitungsposition

Neuerscheinungen

Neuerscheinungen

Weitere Neuerscheinungen

Weitere Neuerscheinungen

Doris Gruber - Arno Strohmeyer (eds.)

On the Way to the "(Un)Known"?

The Ottoman Empire in Travelogues (c. 1450-1900)

Reinhard Rampold - Christina Wais-Wolf

Die frühe Phase der Tiroler Glasmalereianstalt

Die ersten Jahrzehnte einer global tätigen Werkstatt

Klaus Koch (Hg.)

Die Protokolle des cisleithanischen Ministerrates 1867‒ 1918

Band III: 1871‒1879, Teilband 1: 1871–1872

Radu G. Paun - Ivan Biliarsky

Du combat pour la « juste foi » au péché politique: Pour une histoire du Synodikon de l'Orthodoxie

Reihe: Schriften zur Balkanforschung, Band: 4

Thomas Kletečka - Richard Lein (Hgg.)

Die Protokolle des cisleithanischen Ministerrates 1867‒1918

Band II: 1868‒1871

William D. Godsey - Petr Maťa (eds.)

The Habsburg Monarchy as a Fiscal-Military State

Contours and Perspectives 1648-1815

Herbert Karner - Martin Mádl (Hg.)

Pfarrkirchen

Katholische und lutherische Sakralräume und ihre barocke Ausstattung

Andreas Gottsmann (Hg.)

Die Habsburgermonarchie 1848-1918

Band 10 in 2 Teilbänden: Das kulturelle Leben. Akteure-Tendenzen-Ausprägungen