Privatdoz. DI Dr.

Wolfgang Waltenberger

Senior research associate

CMS Analyse

Kontakt

Telefon: +43 (1) 51581 - 2833

0000-0002-6215-7228

Kurzbiografie

  • 2001 Diplomarbeit, "Towards 2D Quantum Gravity With Fermions", TU Wien
  • 2001 Anstellung Data Scientist am HEPHY
  • 2001 Beitritt CMS Collaboration, CERN
  • 2004 Doktorarbeit, "Development of Vertex Finding and Fitting Algorithms for CMS", TU Wien
  • 2004 - 2008 PostDoc Position am HEPHY, Arbeiten an b-tagging and vertexing für CMS, ILC
  • 2008 Definitivstellung am HEPHY
  • 2009 - 2012 Leitung HEPHY Gruppe für Suche nach SUSY in Wien
  • 2012 Gründung SModelS Kollaboration
  • 2014 Projektleitung "Interpretation von LHC Daten mittels vereinfachter Modelle"
  • 2015 Gastprofessur an Universidade de São Paolo
  • 2018 "Venia docendi" an der Universität Wien
  • 2021/2022 Professeur invité bei UGA / CNRS Grenoble

Drittmittel

2014-2017: FWF Projekt P26896-N27 , "Interpretation von LHC Daten mittels Simplified Models"
2020-2023: FFG Projekt ML4CPD, "Machine Learning for Cryogenic Particle Detectors" (mit Florian Reindl)
2022-2025: CERN technical PhD student programme, "Particle Shower Reconstruction in High Multiplicity Environments at the CMS
experiment" (mit Erica Brondolin)
2022-2025: Französisch-Österreichisches bilaterales Projekt, I 5767, SLDNP "Statistically Learning Dispersed New Physics at the LHC" (mit Sabine Kraml)

    Vorlesungen

    Lehrveranstaltungen an der TU Wien / Universität Wien:

    • WS 2015/2016
      • 142.094, 260129, Vorlesung "Astro-particle physics", gemeinsam mit Claudia Wulz
    • WS 2016/2017
      • 142.094, 260129, Vorlesung "Astro-particle physics", gemeinsam mit Manfred Jeitler
    • WS 2017/2018
      • 142.094, 260129, Vorlesung "Astro-particle physics", gemeinsam mit Claudia Wulz
      • 142.351, Übungen "Statistische Methoden der Datenanalyse", (Vorlesung Rudi Frühwirth)
    • Sommer 2018
    • WS 2018/2019
      • 260020 Vorlesung "Advanced topics in particle physics", mit A. Hoang, H. Neufeld, J. Pradler
      • 260032, 142.351 Übungen "Statistische Methoden der Datenanalyse", (Vorlesung Rudi Frühwirth)
    • WS 2019/2020
      • 260032,142.340,142.351, Vorlesung und Übungen, "Statistische Methoden der Datenanalyse"'
    • WS 2020/2021
    • WS 2021/2022

    Forschungsschwerpunkte

    Vor knapp einem Jahrzehnt startete ich am HEPHY in Wien eine Analysegruppe die nach Spuren von Supersymmetrie am CMS suchte (und noch immer sucht). In den letzten Jahren habe ich mich jedoch vor allem auf die Interpretation der Suchergebnisse konzentriert: 

    was verraten uns die Ergebnisse wirklich über Supersymmetrie, extra Dimensionen, und die Frage nach dem Hierarchieproblem?

    Um diese Fragen systematisch beantworten zu können, gründete ich eine kleine Kollaboration; zusammen entwickelten ich mit meinen Kollegen ein Softwarepaket namens "SModelS", das es uns erlaubt eine bestimmte Theorie systematisch mit den LHC Resultaten zu vergleichen. Meine langfristige Vision ist es, die fundamentalen physikalischen Gesetze jenseits des Standardmodells unüberwacht zu lernen, indem wir moderne Techniken des maschinellen  Lernens anwenden.

    Auch in der Datenanalyse versuche ich, neue Techniken des Maschinenlernens wie Informationsgeometrie, tiefes Lernen, und multi-level Optimierungen voranzutreiben. Manchmal gelingt es meinen PhysikkollegInnen und mir sogar, in die Gebiete Statistik und Maschinelles Lernen rückzukontribuieren.

    Eine älteres Forschungsgebiet von mir betrifft die Rekonstruktion von Interaktionspunkten in Experimenten wie CMS. Diese Forschungstätigkeit resultierte unter anderem in ein Softwarepaket namens "RAVE", das zurzeit bei Belle2 verwendet wird.

    Weiteres

    • Eine vollständige Liste meiner Publikationen (>1000, Stand Jänner 2022) befindet sich hier.
    • h-Index: 108 (web of science, April 2022)
    • Mein youtube Vorlesungskanall, eine playlist mit meinen Talks und Colloquia

    Veröffentlichungen

    Beitrag in Fachzeitschrift (7)

    Forschungsbericht (2)