Thursday, 26. September 2019, 11:00 - 11:00

Juristenrunde mit Attila Harmathy

Prof. Dr. Dr. hc. Mult. Attila Harmathy, Professor emeritus und jahrelanger Dekan der juristischen Fakultät der Eötvös Loránd-Universität Budapest sowie ehemaliger Richter am ungarischen Verfassungsgericht, betrachtet im Rahmen einer Juristenrunde am 26. September 2019 "Veränderungen des ungarischen Zivilrechts". Beginnend mit der Entstehung des modernen ungarischen Zivilrechts am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts und der Periode der Planwirtschaft widmet er sich in seinem Referat der Rechtsentwicklung bis hin zur Gegenwart sowie den aktuellen Problemen.

 

 

 

Inhaltsübersicht:

I. Entstehung des modernen Zivilrechts (Ende 19., Anfang 20. Jh.) – Einfluss des österreichischen und deutschen Zivilrechts
II. Periode der Planwirtschaft
III. Aufbau eines neuen Rechtssystems
IV. Die jetzigen Probleme