Der Open Access (OA) Fonds der ÖAW fördert, von der Bibliothek der ÖAW administriert, Open Access Publikationen von  ÖAW-Angehörigen. Beim OA Fonds können Förderungen für (Article Processing Costs - APCs) in Zeitschriften und für  Publikation von Monographien, Sammelwerken bzw. Beiträgen in Sammelwerken beantragt werden.


Allgemeine Förderkriterien

  • Submitting/corresponding author ist ÖAW-Angehörige/r
  • Die Veröffentlichung wird von einem Verlag akzeptiert und ist noch nicht publiziert worden
  • In der Publikation erscheint ein Hinweis auf die Förderung durch die ÖAW
  • Der Artikel, die Monographie bzw. der Beitrag muss auf epub.oeaw.ac.at, dem Repositorium der ÖAW, archiviert werden.

Förderkriterien für Zeitschriftenartikel


Förderkriterien für Monographien, Sammelwerke oder Beiträge in Sammelwerken:


Ausdrücklich nicht gefördert werden:

  • Publikationskosten, die bereits durch geförderte Projekte (etwa des FWF) gedeckt sind
  • Freikäufe von Artikeln in subskriptionspflichtigen Zeitschriften mit Open-Access-Option (Hybrid-Zeitschriften)

Ablauf

1) Zum Zeitpunkt des Antrags an den OA-Publikationsfonds muss das Publikationsvorhaben in seiner Endfassung vorliegen und in Bezug auf die Förderkriterien evaluierbar sein.

2) ÖAW-Bibliothek übernimmt die formale Prüfung (Vollständigkeit der Unterlagen, Berechtigung zur Antragstellung)

3) Im Fonds werden die durch Kostenauskunft des Verlags/der Zeitschrift genannten voraussichtlichen Kosten bzw. des maximalen Förderbetrags reserviert.

4) Es gilt das first come first serve Prinzip. Die Anträge werden nach dem Datum ihres Eingangs gereiht, als Einreichdatum gilt die vollständige Übermittlung aller Unterlagen. Spätestens drei Monate nach Stellen des Antrags an den OA Fonds bei der ÖAW muss die Publikation bei der Zeitschrift/beim Verlag eingereicht sein.

5) Bei Annahme des Artikels bzw. Publikation der Monographie, des Sammelwerkes oder eines Beitrags zu einem solchen durch die Redaktion bzw. den Verlag geht die Rechnung über die APCs bzw. die Publikationsgebühr direkt an die Bibliothek der ÖAW und wird dort beglichen.

6) Bei Ablehnung eines Zeitschriftenartikels nach Peer Review durch die Redaktion werden nach formloser Benachrichtigung durch den/die Antragsteller/in die hierfür erfolgte Reservierung von Fondsmitteln storniert und die Mittel wieder zur Verfügung gestellt.


Unterlagen

Schicken Sie diese erforderlichen Unterlagen bitte per E-Mail an oafonds(at)oeaw.ac.at:

  • Ausgefülltes und unterschriebenes Formular
  • Nachweis, dass der Autor/die Autorin ÖAW Angehörig/e/r ist.
  • Zu publizierender Artikel/zu publizierende Monographie
  • Preisauskunft des Verlags/der Zeitschrift in elektronischer Kopie.
  • Mitteilung, wann der Beitrag an die Zeitschrift / den Verlag eingereicht wird. (Max. drei Monate nach Antragstellung)

Kontakt

Open Access Fonds,
Bibliothek der ÖAW
oafonds(at)oeaw.ac.at