05/13/2020

Abschied von Franz Födermayr, dem langjährigen Obmann des Phonogrammarchivs­kuratoriums

Mit Bestürzung haben wir erfahren, dass Mag. Dr. Franz Födermayr, emer. o. Univ.-Prof. für Vergleichende Musikwissenschaft an der Universität Wien und korrespondierendes Mitglied der ÖAW, am 4. April im 87. Lebensjahr verstorben ist. Seit 1982 Mitglied der damaligen Phonogrammarchivs-Kommission, war Franz Födermayr ab 1987 deren Obmann und bis 2001 Vorsitzender des Beirats bzw. des Kuratoriums unserer Institution. In dieser Funktion hat er die Entwicklungen des Phonogrammarchivs stets mitgetragen und unterstützt, insbesondere die Einbeziehung der Videographie in unseren Tätigkeitsbereich. In seinen Forschungsarbeiten und methodischen Zugängen stand die Audioaufnahme als Primärquelle im Zentrum. Als Universitätsprofessor förderte er mit diesem Ansatz überdies die Arbeit des Phonogrammarchivs, indem er bereits in den 1970er Jahren die Schallaufnahme, ihre Herstellung, Bewahrung und Analyse, in das Curriculum am Institut für Musikwissenschaft einführte. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Phonogrammarchivs werden Prof. Födermayr als engagierten Weggefährten, der uns in vielen Belangen stets ruhig und bestimmt unterstützte, dankbar in Erinnerung behalten.