27.09.2004

Vom Mikrokosmos zum Universum

50 Jahre CERN: ÖAW lädt zu Festveranstaltung am 7. Oktober 2004

Anlässlich des fünfzigjährigen Bestehens des Europäischen Laboratoriums für Teilchenphysik CERN (Genf) lädt das Institut für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) zu einem Festakt. Österreich ist seit 1959 Mitglied des CERN, mit der Gründung des HEPHY der ÖAW im Jahr 1966 wurde eine effiziente Nutzung der Forschungsmöglichkeiten am CERN gewährleistet. Seither sind österreichische Physiker an zahlreichen internationalen Großforschungsvorhaben beteiligt. Zum 50-Jahr-Jubiläum veranstaltet die ÖAW - wie auch andere Forschungsorganisationen in Europa - ein Fest.

Am Donnerstag, dem 7. Oktober 2004 geben namhafte Wissenschaftler ab 16:00 Uhr in der ÖAW in Kurzreferaten einen Überblick über das Forschungsgebiet der Teilchenphysik, die Geschichte von CERN und HEPHY und die zukünftigen Herausforderungen an Theorie, Experiment und Datenverarbeitung. Der thematische Bogen der Vorträge reicht von "Elementarteilchen und Quarks" (Harald Fritzsch, Ludwig-Maximilians-Universität München) bis zum Thema "Technologietransfer bei CERN" (Michael Benedikt, CERN). Wolfgang Kummer (TU Wien) und Walter Thirring (Universität Wien) beleuchten die Geschichte von CERN und HEPHY, Walter Majerotto (HEPHY) spricht zum Thema "Vom Omega zum Higgs". In einer Podiumsdiskussion (Teilnehmer: Herbert Pietschmann, Universität Wien, Gernot Falkner, ÖAW, Roland Girtler, Universität Wien und Bernhard Reichl, EDV-Technik Mühlgassner) wird das Thema "Naturwissenschaft und Gesellschaft" behandelt.

Festveranstaltung: Vom Mikrokosmos zum Universum
Termin:
Donnerstag, den 7. Oktober 2004, 16:00 Uhr
Ort:
Festsaal der ÖAW
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2, 1010 Wien


Programm:
http://www.oeaw.ac.at/shared/news/2004/pdf/Programm_CERN.pdf
ÖAW-Institut für Hochenergiephysik (HEPHY):
http://wwwhephy.oeaw.ac.at/

Visualisierung der ÖAW-Hausfassade am 6. und 7. Oktober 2004, jeweils nach Einbruch der Dunkelheit, von dem Projektionskünstler Fritz Fitzke.

Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2, A-1010 Wien
T +43 1 51581-1218, 1219, 1235
F +43 1 51581-1227
email: public.relations(at)oeaw.ac.at