In der Buchreihe „Veröffentlichungen zur Numismatik“ werden Monographien zur Münzkunde und Geldgeschichte publiziert. Sie geht auf die von Robert Göbl begründeten „Veröffentlichungen der Numismatischen Kommission“ zurück, die ab 1973 erschienen, und führt deren Zählung fort. Die Reihe umfaßt Publikationen aus allen Bereichen der Numismatik – ohne chronologische, geographische oder thematische Einschränkung.

In den „Veröffentlichungen zur Numismatik“ erscheinen unter anderem mehrere gut eingeführte numismatische Reihenwerke: etwa Fundmünzen der römischen Zeit in Österreich (FMRÖ), Moneta Imperii Romani (MIR), Sylloge Nummorum Parthicorum (SNP) und Sylloge Nummorum Sasanidarum (SNS).

 

Die Reihe wird von Bernhard Woytek herausgegeben und von der Abteilung Altertumswissenschaften redaktionell betreut. Eingereichte Manuskripte werden den Vorgaben des ÖAW-Verlages entsprechend einem internationalen peer-review Prozess unterzogen.