Neu im Team

Wir begrüßen unseren Kollegen David Schwarcz sehr herzlich am ÖAI!

David Schwarcz studierte von 2003-2009 an der Eötvös Loránd Universität in Budapest Archäologie mit dem Fachgebiet Ur- und Frühgeschichte. Zusätzlich schloss er eine Goldschmiedeausbildung ab. Sein Doktoratsstudium setzte er an der Universität Wien am Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie fort. Seit 2010 ist er als Mitarbeiter in nationalen und internationalen Projekten mit dem Forschungsschwerpunkt auf der byzantinischen materiellen Kultur tätig. Sein Forschungsbereich umfasst die Feinschmiedetechnik der Schmuck und Kleidungsbestandteile.

Seit 1. Juni 2020 ist er am ÖAI im Rahmen des FWF-Projektes »Does Material Matter« von Andrea Pülz (Projekt-Nr.: P 32590; AG Materialanalysen) für die herstellungstechnologischen und naturwissenschaftlichen Analysen der früh- und mittelbyzantinischen Funde aus Bunt- und Edelmetallen verantwortlich.