Mag. Dr.

Martin Seyer

T (+43 1) 4277-271 43

martin.seyer(at)oeai.at

Biography


Degrees in Classical Archaeology and Egyptology from the University of Vienna. Since 2001, participant and manager of various FWF-projects. Since 2007, director of the Austrian excavations in Limyra/Lycia and scientific member of the OeAI. Lecturer at the University of Vienna and the Humboldt University in Berlin.

Detailed Biography

Detailed Biography

BERUFLICHER WERDEGANG

seit 2013

Leitung des archäologischen Surveys auf dem Toçak Dağı (Limyra/Türkei)

2007

Anstellung am ÖAI als Leiter der österreichischen Grabungen in Limyra/Lykien

2006–2007

Einjähriges Forschungsstipendium des »Research Center of Anatolian Civilizations« der Koç-Universität in Istanbul

2000/2001

Ausgrabung im Wadi Farasa (Petra, JOR)

1999–2000

Forschungsstipendium der Alexander S. Onassis Benefit Foundation in Athen

1996–1997

Forschungsstipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Verkehr in Athen

1995/1996

Grabungsassistent der Ausgrabung Limyra (TR)

1991–1998

Ausgrabungstätigkeit in Österreich

1986–1996

Ausgrabung in Limyra (TR)

1986

Stipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung in Lykien

  

AUSBILDUNG/AKADEMISCHE LAUFBAHN

2001

Dr. phil. an der Universität Wien, Dissertation »Der Herrscher als Jäger. Die Jagd der souveränen Herrscher des makedonischen und persischen Reichs vom 6.–4. Jahrhundert v. Chr. sowie der Diadochen Alexanders des Großen« (bei J. Borchhardt)

1991

Mag. phil. an der Universität Wien, Diplomarbeit »Skulptur aus Limyra – Streufunde aus neun Jahrhunderten« (bei J. Borchhardt)

1982–1991

Studium der Klassischen Archäologie und der Ägyptologie an der kulturhistorischen Fakultät der Universität Wien

  

GUTACHTERTÄTIGKEIT

▪ Adalya

▪ A. Miles, MA Thesis, Lycian Port Cities in the Hellenistic to Roman Periodes: An Urban Character Study (Koç University 2016) (externer Gutachter).

  

MITGLIEDSCHAFT IN WISSENSCHAFTLICHEN EINRICHTUNGEN, BEIRÄTEN UND KOMMITEES

seit 2015

Mitglied des Beirats der Christoph Kiefhaber Art Foundation

  

WICHTIGSTE PROJEKTE

seit 2016

FWF Projekt (P29027-G25) »The Urban Development of Limyra in the Hellenistic Period«

2007–2011

FWF-Projekt (P19329-G02) »Corpus der Lykischen Sprachdenkmäler«

2000-2004

FWF-Projekt (P15450-G02) »Archäologisch-sprachwissenschaftliches Corpus der Denkmäler mit lykischer Schrift« (Leitung: J. Borchhardt, H. Eichner)

  

WICHTIGSTE KOOPERATIONSPARTNER (DER LETZTEN 5 JAHRE)

▪ Sırrı S. Seren (ZAMG Wien)

▪ Helmut Brückner (Geographisches Institut der Universität zu Köln)

▪ Laurence Cavalier (Institut Ausonius-Maison de l’archéologie, Université Bordeaux Montaigne)

▪ Havva İşkan (Institut für Archäologie, Akdeniz Universität)

▪ Michael Wörrle (Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik des DAI)

  

LEHRE

2015/2016

Lykien – Geschichte und Archäologie einer antiken Kulturlandschaft (Universität Wien)

2016

Geschichte und Kultur Lykiens im Altertum (Humboldt-Universität Berlin)

  

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT UND WISSENSCHAFTSKOMMUNIKATION

2016

Organisation des Workshops »The Urbanistic Development of Limyra in the Hellenistic Period« (ÖAI Wien, 2.–3. 12. 2016)

2014

Organisation des Workshops »The Menorot of Limyra and Judaism in Asia Minor« (Institut für Judaistik, Wien, 22.–23. 1. 2014, mit A. Lange, G. Langer)

2009

Organisation und Veranstaltung des internationalen Symposions »40 Jahre Grabung Limyra« (Ephesos-Museum, Wien, 3.−5. 12. 2009)

 

Organisation der Ausstellung »Limyra in Lykien. Österreichische Forschungen im Südwesten der Türkei« (Ephesos-Museum, Wien, 4. 12. 2009−14. 2. 2010, mit A. Landskron, G. Plattner, H. D. Szemethy, K. Zhuber-Okrog)

Research areas


  • Archaeology of Lycia
  • Studies on urban planning
  • Burial and funerary studies
  • Synagogues in the Diaspora

Publications

Publications

HERAUSGEBERSCHAFTEN

2016

Angekommen auf Ithaka. Festgabe Jürgen Borchhardt (Wien 2016) (mit F. Blakolmer, H. Szemethy).

2014

The Menorot of Limyra and Judaism in Asia Minor: Archaeology, Visual Culture, and Literature, Journal of Ancient Judaism (JAJ) 5, 2, 2014 (mit A. Collela, A. Lange).

2012

40 Jahre Grabung Limyra. Akten des internationalen Symposions Wien, 3.–5. Dezember 2009, FiLim 6 (Wien 2012).

2007

Studien in Lykien, ErghÖJh 8 (Wien 2007).

  

MONOGRAFIEN

 

2007

Der Herrscher als Jäger. Untersuchungen zur königlichen Jagd im persischen und makedonischen Reich vom 6.–4. Jahrhundert v. Chr. sowie unter den Diadochen Alexanders des Großen, WForsch 11 (Wien 2007).

  

BEITRÄGE IN ZEITSCHRIFTEN, REIHEN UND SAMMELBÄNDEN

2017

Survey on Toçak Dağı in the territory of Limyra (Lycia), in: Ü. Aydınoğlu ‒ A. Mörel (Hrsg.), Rural Settlements and Urban Center in Mediterranean during Antitquity, Symposium Proceedings 04.‒07. April 2016, Mersin, Turkey (Mersin 2017) 249‒259 (mit H. Lotz)

 

The excavation at Limyra/Lycia 2016: Preliminary Report (gemeinsam mit A. Dolea ‒ K. Kugler ‒ H. Brückner ‒ F. Stock), Anatolia Antiqua 25, 2017, 143‒160.

 

Limestone, diorite and radiolarite. First compositional data of burnt clay objects from Limyra (gemeinsam mit L. Peloschek – B. Marksteiner – P. Bes), Adalya 20, 2017, 241‒266.

 

Limyra 2016, News Bulletin on Archaeology from Mediterranean Anatolia 15, 2017, 56‒66.

2016

Geophysikalische Untersuchungen in Limyra, in: E. Dündar ‒ Ş. Aktaş ‒ M. Koçak ‒ S. Erkoç (Hrsg.), Havva İşkan’a Armağan LYKIARKHISSA Festschrift für Havva İşkan (Istanbul 2016) 735-750.

 

Mysterious Jewish Building in Roman Turkey, Biblical Archaeological Review 42, 1, 2016, 32‒40.

 

The Survey on Toçak Dağı (gemeinsam mit H. Lotz und P. Brandstätter), News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 14, 2016, 275‒281.

 

Limyra 2015, 38. Kazı Sonuçları Toplantısı 1 (2016) 151‒164.

 

The Archaeological Survey on Toçak Dağı (Limyra) 2015 (gemeinsam mit H. Lotz und P. Brandstätter), Araştırma Sonuçlar Toplantısı 34, 1 (2016) 201‒216.

 

The City of Perikle: Limyra, in: H. İşkan ‒ E. Dündar (Hrsg.), From Lukka to Lycia: The Country of Sarpedon and St. Nicholaos, Yapı ve Kredi Yayınları (Istanbul 2016) 260‒273.

 

Zum Löwengrab von Xanthos, in: F. Blakolmer ‒ M. Seyer ‒ H. D. Szemethy (Hrsg.), Angekommen auf Ithaka. Festgabe Jürgen Borchhardt (Wien 2016) 67‒82.

 

Limyra 2015, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 14, 2016, 79‒86 (mit Mitarbeitern).

 

The Survey on Toçak Dağı, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 14, 2016, 275‒281 (mit H. Lotz, P. Brandstätter).

2015

Limyra 2014, KST 37, 1, 2015, 519‒538 (mit Mitarbeitern).

 

Limyra 2014, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 13, 2015, 72‒81.

2014

Ein Gebäude mit jüdischen Elementen in Limyra, in: R. Gross – S. Hansen – M. Lenarz – P. Rahemipour (Hrsg.), Im Licht der Menora. Jüdisches Leben in der römischen Provinz, Katalog zur Ausstellung im Jüdischen Museum Frankfurt (Frankfurt 2014) 246−257.

 

Aphrodisischer Marmor am Kenotaph des Gaius Cäsar in Limyra in Lykien, ÖJh 83, 2014, 223‒236 (mit W. Prochaska, G. A. Plattner).

 

A Building with Jewish Elements in Limyra/Turkey – A Synagogue?, in: A. Colella – A. Lange − M. Seyer (Hrsg.), The Menorot of Limyra and Judaism in Asia Minor: Archaeology, Visual Culture, and Literature, JAJ 5, 2, 2014, 142−152 (mit H. Lotz).

 

Limyra 2013, KST 36, 1, 2014, 535‒554 (mit Mitarbeitern).

 

Die Kampagne 2013 des archäologischen Surveys auf dem Toçak Dağı, AST 32, 1, 2014, 461‒472 (mit H. Lotz, P. Brandstätter).

 

Limyra 2013, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 12, 2014, 73−80.

 

The Survey on Toçak Dağı, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 12, 2014, 224−229 (mit H. Lotz, P. Brandstätter).

2013

A Synagogue in Limyra? – Preliminary Report on a Byzantine Building with Jewish Elements, JAJ 4, 2013, 133–148 (mit H. Lotz).

 

Urbanistische Forschungen in Limyra (Lykien), AÖ 24, 1, 2013, 55–63.

 

Die intraurbanen Grabmäler der klassischen Periode in Limyra, in: O. Henry (Hrsg.), Le mort dans la ville. Pratiques contextes et impacts des inhumations intra-muros en anatolie, du début de l'Age du Bronze à l'époque romaine, Varia Anatolica (Istanbul 2013) 207–221.

 

Limyra 2012, KST 35, 1, 2013, 404–418 (mit Mitarbeitern).

 

Limyra 2013, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 12, 2014, 73−80.

2012

Reliefierte Grabstelen, in: J. Borchhardt – A. Pekridou-Gorecki, Limyra. Studien zu Kunst und Epigraphik in den Nekropolen der Antike, FiLim 5 (Wien 2012) 375 f.

 

Limyra 2011, KST 34, 3, 2012, 221–234 (mit Mitarbeitern).

 

Limyra 2011, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 10, 2012, 59–64.

2011

Limyra 2010, KST 33, 1, 2011, 441–452 (mit Mitarbeitern).

 

Limyra 2010, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 9, 2011, 54–58 (mit U. Schuh).

2010

Limyra 2009, KST 32, 1, 2010, 331–340 (mit Mitarbeitern).

 

Excavations and Research at Limyra 2009, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 8, 2010, 50–54 (mit U. Schuh).

2009

Das Felsgrab des Stamaha in Ostlykien – Ein Zeugnis für die Ostpolitik des Perikle aus Limyra?, in: R. Nedoma – D. Stifter (Hrsg.), *h2nr. Festschrift Heiner Eichner, Die Sprache 48, 2009, 217–226 (mit R. Tekoğlu).

 

Zur Ausstattung der Kammern lykischer Felsgräber, IstMitt 59, 2009, 51−82.

 

Excavations and Research at Limyra 2008, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 7, 2009, 45−48 (mit U. Schuh).

2008

Das Grabmal des Hurttuweti in Myra, ÖJh 77, 2008, 335−362.

 

Two rock-cut temple-tombs in the area of Bubon, in: Ch. Kokkinia (Hrsg.), Bubon. The Inscriptions and Archaeological Remains. A Survey 2004–2006, MEΛETHMATA 60 (Athen 2008) 127−138.

 

Die Kampagne 2007 – Forschungen zum »Corpus der Lykischen Sprachdenkmäler«, AST 26, 1, 2008, 49−64.

2007

Ein neu entdecktes Grab in der Milyas, IstMitt 57, 2007, 715−721.

 

Corpus der Lykischen Sprachdenkmäler, RA 2007, 1, 161−166.

 

Felsgrab und Sarkophag – Beobachtungen zu Doppelgrabanlagen in Lykien, in: M. Seyer (Hrsg.), Studien in Lykien, ErghÖJh 8 (Wien 2007) 123‒140 (mit L. Kogler).

 

Ein neu entdecktes Felsgrab mit lykischer Inschrift in Pinara, in: M. Seyer (Hrsg.), Studien in Lykien, ErghÖJh 8 (Wien 2007) 109−121 (mit L. Kogler).

 

Corpus der Denkmäler mit lykischer Schrift – Ergebnisse der Kampagne 2006, AST 25, 1, 2007, 133−146.

 

The Lycian Inscribed Monuments Project: Some Thoughts Concerning the Season 2006, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 5, 2007, 123−126.

2006

Überlegungen zur Chronologie lykischer Felsgräber aus klassischer Zeit, in: K. Dörtlük – B. Varkivanc – T. Kahya (Hrsg.), The IIIrd Symposium on Lycia, 7.–10. 11. 2005, Symposium Proceedings II (Antalya 2006) 719−734.

 

The Royal Hunt – The Symbolical Meaning of an Ancient Topos, in: A. Prinz (Hrsg.), Hunting Food – Drinking Wine, Proceedings of the XIX Conference of the International Commission for the Anthropology of Food, Poysdorf, 4.–7. 12. 2003 (Wien 2006) 171−198.

 

»Auf dieser Kline liegt der kumaza Padrãma ...« – Zur Bestattung von Priestern in lykischen Felsgräbern, in: G. Koiner u. a. (Hrsg.), Akten des 10. Österreichischen Archäologentages in Graz, 7.–9. 11. 2003 (Graz 2006) 167−172.

2005

Überlegungen zur Chronologie lykischer Felsgräber (abstract), in: The IIIrd International Symposium on Lycia, Antalya, 7.–11. November 2005 (Antalya 2005) 118.

 

Corpus der Denkmäler mit lykischer Schrift – Die Kampagne 2004, AST 23, 1, 2005, 33−46.

 

Some results of the 2004 survey in Rhodiapolis, Karmylessos, and Pinara, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 3, 2005, 153−157.

2004

Ein bemerkenswerter Bau in Zentrallykien − Überlegungen zum Grabmal des Ñθurigaχã in Çindam, ÖJh 73, 2004, 221−236.

 

Grabherr und Stifter – Die Gräber des Hriχmma in Myra, ÖJh 73, 2004, 15−52 (mit J. Borchhardt, H. Eichner, L. Kogler, M. Pesditschek).

 

Corpus der Denkmäler mit lykischer Schrift − Überlegungen zur Kampagne 2003, AST 22, 1, 2004, 35−44.

 

The Lycian Inscribed Monuments Project: Some Thoughts Concerning the Season 2003 at Xanthos, News of Archaeology from Anatolia’s Mediterranean Areas 2, 2004, 85−89.

2003

Ein Pfeilergrab mit Totenmahl-Darstellung aus Limyra, ÖJh 72, 2003, 207−226.

 

The Royal Hunt as a Legitimation of Kings in Ancient Monarchies (Kurzfassung), Viennese Ethnomedicine Newsletter 6,1, 2003, 23.

 

Archäologisch-sprachwissenschaftliches Corpus der Denkmäler mit lykischer Schrift, AST 21, 1, 2003, 43−52.

1998

Die Grabung in der NW-Stadt in Limyra, KST 19, 2, 1998, 8−11.

 

Die Grabung in der NW-Stadt, in: J. Borchhardt und Mitarbeiter, Grabungen und Forschungen in Limyra aus den Jahren 1991−1996, ÖJh 66, 1997, Beibl. 338−348.

 

Die Grabung in der NW-Stadt in Limyra, KST 18, 2, 1997, 164 f.

1996

Ein Jagdrelief aus Limyra, in: F. Blakolmer – K. R. Krierer – F. Krinzinger – A. Landskron-Dinstl – H. D. Szemethy – K. Zhuber-Okrog (Hrsg.), Fremde Zeiten, Festschrift Jürgen Borchhardt (Wien 1996) I, 111−121.

 

Die Grabung in der NW-Stadt, KST 17, 2, 1996, 136 f.

1994

Die Grabung in der NW-Stadt, KST 16, 2, 1994, 230 f.

1993

Die Grabung in den Hanghäusern von Limyra, in: J. Borchhardt – G. Dobesch (Hrsg.), Akten des II. Internationalen Lykien-Symposions 2, Wien, 6.−12. Mai 1990, ETAM 18 (Wien 1993) 171−181.

 

Die Grabung auf den Hangterrassen, KST 15, 2, 1993, 259−261.

1991/1992

Die Wohnsiedlung auf den Hangterrassen in Limyra, in: J. Borchhardt und Mitarbeiter, Grabungen und Forschungen in Limyra aus den Jahren 1984−1990, ÖJh 61, 1991/1992, Beibl. 141−145.

1991

Die Grabung in der Hangsiedlung, KST 13, 2, 1991, 208 f.

1990

Zur Grabung in den Hanghäusern, KST 12, 2, 1990, 325−327.

1988

Zur Grabung in den Hanghäusern, KST 10, 2, 1988, 117−122.

1987

Hellenistische und römische Skulptur in Limyra, KST 9, 2, 1987, 15 f.

  

POPULÄRWISSENSCHAFTLICHE ARTIKEL

2016

Mysterious Jewish Building in Roman Turkey, Biblical Archaeological Review 42, 1, 2016, 32‒40.

2013

A Synagogue in Limyra?, Actual Archaeology Magazine 6, Summer 2013, 12–14.

2013

Limyra sinagogu, Aktüel Arkeoloji Dergisi 33, Mai-Juni 2013, 26–28.

2011

Limyra. From the Dynast’s seat to the Bektashi Monastery, Actual Archaeology Magazine, May 2011, 98–107.

2011

Limyra. Perikle’den Kâfi-Baba’ya, Aktüel Arkeoloji Dergisi 20, March–April 2011, 84–91.

2010

Lycian Inscribed Monuments Project, Aktüel Arkeoloji Dergisi 16, Juli 2010, 30–31.

2010

Limyra’da 40. Yıl, Aktüel Arkeoloji Dergisi, 15, Mai 2010, 16−18.

2008

Likçe Yazıtlı Anıtların Projesi, Arkeo Atlas 2007-6, 98 f.

  

REZENSIONEN

 

2019

H. İşkan, C. Schuler, Ş. Aktaş, D. Reitzenstein, A. Schmölder-Veit, M. Koçak (Hrsg.): Patara. Lykiens Tor zur römischen Welt, Zaberns Bildbände zur Archäologie. Sonderbände der ANTIKEN WELT (Darmstadt 2016), Gnomon 91, 4, 2019, 345‒350.

  

INTERNETPUBLIKATIONEN

 

2016

G. Rantitsch ‒ W. Prochaska ‒ M. Seyer ‒ H. Lotz ‒ C. Kurtze, The drowning of ancient Limyra (southwestern Turkey) by rising groundwater during Late Antiquity to Byzantine Times, Austrian Journal of Earth Sciences 109, 2, 2016.

2016

H. Lotz ‒ M. Seyer, Der Survey auf dem Toçak Dağı in der nördlichen Chora von Limyra (Lykien), Forum Archaeologiae 78/III/2016.

2016

M. Seyer, Neue Forschungen zum Stadtplan von Limyra, Forum Archaeologiae 78/III/2016.

2015

M. Seyer, Limyra Kazılarında Helikopterle Stel Kurtarıldı, Arkeofili. Arkeolojinin gücü adına, 4. 12. 2015.

2014

M. Seyer – H. Lotz – P. Brandstätter, Eine befestigte Höhensiedlung auf dem Gipfel des Toçak Dağı: Neue Forschungen im Umland von Limyra (Lykien), Forum Archaeologiae 71/VI/2014.

2013

M. Seyer, Urbanistische Forschungen in Limyra/Lykien, Forum Archaeologiae 63/VI/2012.

2003

M. Seyer, Corpus der Denkmäler mit lykischer Schrift. Ein Einblick, Forum Archaeologiae 29/XII/2003.

Presentations

Presentations

Auswahl der letzten 5 Jahre

14. 5. 2019        

Limyra in Lykien – Porträt einer Stadt in spätantik-frühbyzantinischer Zeit,  Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke, München.

17. 3. 2018        

Recent Excavations at Limyra in Lycia, L’archéologie de l’hellénisme dans les îsles et sur les côtes de la Méditerranée orientale au 1er Millénaire av. J.-C. Bilans récents et perspectives, Paris

9. 11. 2017

Tomb types in Lycia/Asia Minor and their models (Bryn Mawr College, Philadelphia)

7.-8. 9. 2017

Pillar Tombs and the Beginning of Achaemenid Rule in Lycia (Symposion: “Achaemenid Anatolia: Persian Presence and Influence in the Western  Satrapies 546‒330 BC”, The Swedish Research Institute, Istanbul)

26.-29. 4. 2017

Überlegungen zur städtebaulichen Entwicklung Limyras in der frühen Kaiserzeit (Symposion: “Zwischen Bruch und Kontiuität. Architektur in Kleinasien am Übergang vom Hellenismus zur frühen Kaiserzeit”, KFU Graz)