MAG. DR.

ANDREAS G. HEISS

T (+43 1) 4277-271 49

andreas.heiss(at)oeai.at

Biography


Degree in Biology (focus archaeobotany) from the University of Innsbruck. Since 2001, participation in numerous national and international research projects in central Europe and in the Mediterranean, with a focus on the topics of food, agricultural, and mining history. Lecturer at the University of Natural Resources and Life Sciences Vienna (BOKU), at the University of Vienna as well as at the University of Applied Arts Vienna. 2012 recipient of the BOKU Teaching Award. 2015 founding member of the Bioarchaeological Society of Austria (BAG). Since 2016, member of the Department of Bioarchaeology at the OeAI and in charge of the archaeobotany lab.

In charge of the RG »Archaeobotany«

Detailed biography

Detailed biography

BERUFLICHER WERDEGANG

seit 2018

Lektor am Institut für Konservierung und Restaurierung der Universität für Angewandte Kunst Wien

seit 2017

Leiter der AG »Archäobotanik« (vormals »Natur- und Kulturlandschaften«) am ÖAI der ÖAW

seit 2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am ÖAI der ÖAW

2013–2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Vienna Institute for Archaeological Science (VIAS) der Universität Wien

2008–2013

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung (DIB) der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)

2007–2013

Freier wissenschaftlicher Mitarbeiter des Vienna Institute for Archaeological Science (VIAS) der Universität Wien

2007–2007

Koordinator des SFB HiMAT, am Institut für Botanik der Universität Innsbruck

2000–2006

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Botanik der Universität Innsbruck

  

AUSBILDUNG/AKADEMISCHE LAUFBAHN

2004–2008

Studium der Naturwissenschaften (Schwerpunkt Archäobotanik) an der Universität Innsbruck, Dissertation »Weizen, Linsen, Opferbrote – Archäobotanische Analysen bronze- und eisenzeitlicher Brandopferplätze im mittleren Alpenraum« (bei K. Oeggl)

1996–2003

Studium der Biologie (Studienzweig Botanik) an der Universität Innsbruck, Diplomarbeit »Anthrakologische und paläoethnobotanische Untersuchungen im bronzezeitlichen Bergbaugebiet Schwaz-Brixlegg (Tirol)« (bei K. Oeggl)

  

GUTACHTERTÄTIGKEIT 

▪ Acta Botanica Croatica

▪ Archaeological and Anthropological Sciences

▪ Collegium Antropologicum

▪ Cornell University

Czech University of Life Sciences Prague (CULS)

▪ Environmental Archaeology

▪ Flora

▪ The Holocene

▪ Journal of Archaeological Science

Litauischer Wissenschaftsrat

▪ Nordic Journal of Botany

▪ Quaternary International

Tiroler Wissenschaftsförderung

▪ Turkish Journal of Botany

▪ Vegetation History and Archaeobotany

▪  Wolfsforschungszentrum Wildpark Ernstbrunn

Zentrum für Globalen Wandel & Nachhaltigkeit der Universität für Bodenkultur (BOKU)

 

AUSZEICHNUNGEN UND PREISE

2012

Teaching Award (1. Platz) der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)

2008

SYNTHESYS-Aufenthalt am Royal Museum for Central Africa (RMCA), Agriculture and Forest Economy Section, Tervuren

2006

ESF EARTH Summer School »Researching non-industrial agriculture«, Asturias

  

MITGLIEDSCHAFT IN WISSENSCHAFTLICHEN EINRICHTUNGEN, BEIRÄTEN UND KOMMITEES

seit 2019

Mitglied des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen  (AKG) der ÖAW

seit 2019

Ersatzmitglied der Schiedskommission der Universität für Bodenkultur (BOKU)

seit 2015

Vorstandsmitglied der Bioarchäologischen Gesellschaft Österreichs (BAG)

2013–2015

Stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen (AKGL) der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)

2012–2013

Mitglied im Arbeitskreis »Archäologische Konservierung und Restaurierung in Österreich« des Bundesdenkmalamts (BDA)

2010–2015

Mitglied der Mittelbaukurie an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)

  

MITGLIEDSCHAFT IN HERAUSGEBERKOMMITEES

2010–2015

Early Agricultural Remnants and Technical Heritage (EARTH): The Dynamics of non-industrial agriculture: 8,000 Years of Resilience and Innovation

WICHTIGSTE PROJEKTE

seit 2017

Interreg-Projekt (Interreg SI-AT): PalaeoDiversiStyria: Paläolandschaft der Steiermark und ihre Biodiversität von der Urgeschichte bis zu Entdeckung der Neuen Welt

seit 2016

ERC-Projekt (ERC-2015-CoG 682529): PLANTCULT: Identifying the Food Cultures of Ancient Europe

seit 2015

ÖAI: Archäobotanische Untersuchung von Bohrkernen aus dem Hafenbecken und von Abfallschichten aus Ephesos

seit 2015

Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Kunst und Kultur: Archäobotanische Untersuchung der latènezeitlichen Siedlung Haselbach (Bez. Niederhollabrunn)

seit 2015

UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten

seit 2014

ÖAI Ephesos: Spätantike Holznutzung

seit 2014

ÖAW-OREA: Publikationsprojekt: Die Urnenfelderkultur in Niederösterreich und im Nordburgenland

2010–2015

ESF-Projekt: EARTH (Early Agricultural Remnants and Technical Heritage)

2004–2008

Stanford University & Göteborgs Universitet: Holzkohlenanalysen an der früheisenzeitlichen Siedlung am Monte Polizzo, Sizilien

2004–2006

FWF-Projekt (P 16276): Die Pflanzenreste von der Fundstelle des Eismannes

  

WICHTIGSTE KOOPERATIONSPARTNER (DER LETZTEN 5 JAHRE)

▪ Patricia C. Anderson (Université de Nice)

▪ Ferran Antolín (Universität Basel)

▪ Stefanie Jacomet (Universität Basel)

▪ Marianne Kohler-Schneider (Universität für Bodenkultur Wien)

▪ Elena Marinova (Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg)

▪ Leonor Peña-Chocarro (CSCIC Madrid)

▪ Hans-Peter Stika (Universität Hohenheim)

▪ Ursula Thanheiser (Universität Wien)

▪ Peter Trebsche (Universität Innsbruck)

▪ Soultana Maria Valamoti (Aristoteles-Universität Thessaloniki)

 

LEHRE

seit 2018

Lektor am Institut für Kunst und Technologie der Universität für angewandte Kunst Wien

seit 2013

Lektor am Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie der Universität Wien

2011–2012

Gastlektor am Zentrum für Umweltgeschichte der Universität Klagenfurt

2010–2017

Lektor am Department für Integrative Biologie und Biodiversitätsforschung (DIB) der Universität für Bodenkultur Wien

  

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT UND WISSENSCHAFTSKOMMUNIKATION

2018

Science Slam im Wiener Metropol

 

Vom »Urknödel« zum »Urweckerl«: Aktuelle Forschungen an Pfahlbaubroten. UNESCO Welterbefest der prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen in Kärnten und Oberösterreich

2017

Gestaltung von fünf Sendungen »Rätselhafte Pflanzenreste« im Rahmen der Oe-1-Sendereihe <Vom Leben der Natur> (mit I. Huber)

2015–2016

Mitarbeit am Schulbuch »Gemeinsam Biologie 3« (Verlag Jugend und Volk)

2014

Mitgestaltung des <Forscherlabors> in der Dauerausstellung des MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

2012

Mitgestaltung und fachliche Mitbetreuung der Niederösterreichischen Landesausstellung 2013 »Brot und Wein«

2011

Gestaltung der 31-teiligen Sendereihe »Pflanzen, die die Welt verändert haben« auf Radio Wien (mit M. König)

2010

Mitkuratierung der Sonderausstellung »Magie.Zauber.Geheimnis. Bedeutung der Farbe über Jahrtausende«. 2. April bis 30. November 2011 im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya (mit S. Sam)

 

Mitgestaltung der Internationalen Wanderausstellung The Iceman - The oldest glacier mummy

Research areas


  • Environmental archaeology/Landscape history
  • Agricultural and food history
  • Cultural history of plants
  • Analysis of macro-remains of plants
  • Charred wood analysis
  • Analysis of food remains

Publications

Herausgeberschaften

Herausgeberschaften
Oops, an error occurred! Code: 20200228042810f30ec041

Monografien

Monografien
Oops, an error occurred! Code: 20200228042810257bbe31

Beiträge in Zeitschriften, Reihen und Sammelbänden

Beiträge in Zeitschriften, Reihen und Sammelbänden
Oops, an error occurred! Code: 20200228042810b0240147

Rezensionen

Rezensionen
Oops, an error occurred! Code: 20200228042810ee45c9a1

Internetpublikationen

Internetpublikationen
Oops, an error occurred! Code: 202002280428100b21c7e7

Presentations

Presentations

Auswahl der letzten 5 Jahre

9. 2. 2019

Grain or Malt? "Deviant" cereal components in Late Neolithic cereal preparations from the banks of Lake Constance (International Workshop “Ancient beer: multidisciplinary approaches for its identification in the archaeological record”, Universität Hohenheim, Stuttgart, mit M. Berihuete Azorín).

25. 5. 2018

Wie oft findet man Speisereste in den AOV Schachteln? Eine systematische Untersuchung von sechs prähistorischen Fundstellen in der Schweiz (Jahrestreffen der AG Archäobotanik des AK Vegetationsgeschichte der RTG, Xanten, mit F. Antolín, M. Berihuete Azorín, S. Jacomet).

5. 10. 2016

Archäobotanik trifft Lebensmitteluntersuchung: Ein Versuch zur Etablierung standardisierter Methoden in der Analyse archäologischer Getreideerzeugnisse (Präsentation der Bioarchäologischen Gesellschaft Österreichs [BAG], NHM Wien)

21. 5. 2016

Bridging the Gap? – Analytical and Conservational Approaches to the Charred Wood Assemblage from a Late Antique (7th–9th c. CE) Residence in Ephesus (2nd International Conference »Archaeology and Conservation along the Silk Road«, Nanjing, mit D. Oberndorfer)

4. 9. 2015

Agricultural Choices and Consumption Preferences in Chalcolithic and Bronze Age South-Eastern Spain (21st Annual Meeting of the EAA, Glasgow, mit H.-P. Stika)