Monday, 01. June 2015, 18:30

Pilger, Säuglinge, Kronleuchter – Die Verwaltung des Schreins von Imam Reza in Mashhad

Vortrag von Christoph Werner, Universität Marburg

Abstract: Der Schrein Imam Rezas in Maschhad ist nach Mekka und Medina das bedeutendste Pilgerziel der islamischen Welt. Seit dem 15. Jahrhundert erfolgte der Ausbau des Schreins und der um sie entstehenden Stadt Maschhad. Zahlreiche Stiftungen und herrscherliche Patronage trugen zu seiner Attraktivität bei und vor allem im 19. Jahrhundert stiegen  Pilgerzahlen und ökonomische Bedeutung in beeindruckender Weise. Anhand dreier Schlagworte, Pilger - Säuglinge - Kronleuchter, soll die wachsende Autonomie des Heiligtums, seine Verwaltung sowie ihre Verflechtung mit der Aristokratie der Kadscharenzeit diskutiert werden. Die Frage, inwieweit auch religiöse Institutionen aktiver Teil einer frühen Modernisierung in Iran waren, steht dabei im Mittelpunkt und weist damit bis in die aktuelle Gegenwart hinein.


Dieser Vortrag ist Teil der vom Institut für Iranistik und der Österreichischen Orient-Gesellschaft gemeinsam organisierten Vortragsreihe "Kulturwissenschaftliche Iranforschung". Das Programm des Sommersemesters 2015 steht unter dem Schwerpunkt "Städte und Stätten des Iran".