Dr.

Ulrike Harmat 

ulrike.harmat(at)oeaw.ac.at
+43-1-51581-7312


Ulrike Harmat is a research associate in the research unit History of the Habsburg Monarchy, and editor of the series ‘Die Habsburgermonarchie 1848–1918’.

Brief Biography


Ulrike Harmat studied history and philosophy at the University of Vienna where she reveived her PhD in 1996. Her dissertation 'Die Auseinandersetzungen um das Eherecht und die sog. “Sever-Ehen” 1918–1938’ (supervised by Professor Dr Gerald Stourzh, DDr. h.c.) was awarded the Victor Adler Prize (Victor Adler-Förderpreis des BM für Wissenschaft) in 1996. She was employed as a researcher at the Commission for the History of the Habsburg Monarchy at the Austrian Academy of Sciences in 1997, and has worked at the Academy’s Institute of Modern and Contemporary History since 2013.

Research Interests


Periods: 19th and 20th centuries.
Area: Habsburg Monarchy in an international context.
Topics: legal history (marriage legislation in the 19th and 20th centuries), social history/statistics, historiography related to the demise of the Habsburg Monarchy and its legacy in the successor states

Selected Publications


  • The Treaty of London - an obstacle to a separate peace?, in: Andreas Gottsmann, Romano Ugolini, Stefan Wedrac (Hgg.), Österreich-Ungarn und Italien im Ersten Weltkrieg / Austria-Ungheria e Italia nella Grande Guerra (= Publikationen des Historischen Institutes beim Österreichischen Kulturforum in Rom 18, Wien, 2019) 231–246.
  • Untergang, Auflösung, Zerstörung der Habsburgermonarchie? Zeitgenössische Bedingungen der Erinnerung und Historiographie; in: Helmut Rumpler, Ulrike Harmat (Hgg.), Die Habsburgermonarchie 1848–1918 XII: Bewältigte Vergangenheit? Die nationale und internationale Historiographie zum Untergang der Habsburgermonarchie als ideelle Grundlage für die Neuordnung Europas (Wien 2018) 49–95.
  • Kaiser Franz Joseph: „Treuer Sohn der Kirche“ und konstitutioneller Monarch; in: Römische Historische Mitteilungen 59. Band (2017) 105–132.
  • “Till Death Do You Part”: Catholicism, Marriage and Culture War in Austria (-Hungary); in: Marriage, Law and Modernity. Global Histories, edited by Julia Moses (London – Oxford – New York 2017) 109–128.
  • Ulrike Harmat (Red.), Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Bd. IX/1: Soziale Strukturen: Von der feudal-agrarischen zur bürgerlich-industriellen Gesellschaft, 2 Bde. (Wien 2010), herausgegeben von Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch. Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Bd. IX/2: Soziale Strukturen: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910 (Wien 2010), herausgegeben von Helmut Rumpler und Martin Seger (Mitarbeit).
  • Ehe auf Widerruf? Der Konflikt um das Eherecht in Österreich 1918–1938 (=IUS Commune Sonderhefte, Studien zur Europäischen Rechtsgeschichte 121; Veröffentlichungen des Max-Planck-Institutes für Europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main 1999).

Further Publications

Books

Books

  • Die Habsburgermonarchie 1848-1918 XII: Bewältigte Vergangenheit? Die nationale und internationale Historiographie zum Untergang der Habsburgermonarchie als ideelle Grundlage für die Neuordnung Europas, Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Wien: Verlag der ÖAW 2018.
  • 1

Editions and Collections

Editions and Collections

  • Helmut Rumpler, Martin Seger: Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Band IX/2: Soziale Stukturen. Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910., Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010.
  • 1

Articles

Articles

  • Ulrike Harmat: The Treaty of London - an obstacle to a separate peace?, in: Andreas Gottsmann, Romano Ugolini und Stefan Wedrac (eds.): Österreich-Ungarn und Italien im Ersten Weltkrieg / Austria-Ungheria e Italia nella Grande Guerra, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2019, S. 231-246.
  • Ulrike Harmat: Untergang, Auflösung, Zerstörung der Habsburgermonarchie? Zeitgenössische Bedingungen der Erinnerung und Historiographie, in: Helmut Rumpler und Ulrike Harmat (eds.): Die nationale und internationale Historiographie zum Untergang der Habsburgermonarchie, Die Habsburgermonarchie 1848-1918, 2018, S. 49-95.
  • Ulrike Harmat: Kaiser Franz Joseph: "Treuer Sohn der Kirche" und konstitutioneller Monarch, Römische Historische Mitteilungen59 (2018), S. 106-132.
  • Ulrike Harmat: "Till death do you part": Catholicism, Marriage and Culture War in Austria(-Hungary), in: Julia Moses (ed.): Marriage, Law and Modernity: Global Histories, London: Bloomsbury 2017, S. S. 109-128.
  • Ulrike Harmat: Obdachlosigkeit, Wohnungselend und Wohnungsnot: Der Wohnreformdiskurs in der Habsburgermonarchie am Beispiel Wiens und Budapests 1848-1914, Documenta PragensiaXXXIV (2017), S. 363-412.
  • Ulrike Harmat: The German-Austrians at the End of World War I2015/1 Nr.13 (2015), http://www.cairn.info/revue-les-cahiers-irice-2015-1-page-105.htm.
  • Ulrike Harmat: Die Wohnungsfrage als Teil der "sozialen Frage" am Beispiel Wiens 1848-1918, Informationen zur modernen Stadtgeschichte: Themenschwerkpunkt Stadt und Armut im langen 19. Jahrhundert2/2014 (2014), S. 52-62.
  • Ulrike Harmat: ".. eine gottesräuberische Usurpation"? Die Debatte um die obligatorische Zivilehe in Österreich nach 1945 bis zur Anerkennung des Konkordats 1957, Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs1/2014 (2014), S. 84-120.
  • Ulrike Harmat: Magnaten und Gentry in Ungarn, in: Helmut Rumpler und Peter Urbanitsch (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918 Band IX/1: Soziale Strukturen 2.Teilband: Von der Stände- zur Klassengesellschaft, Die Habsburgermonarchie 1848-1918, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2010, S. 1043-1089.
  • Ulrike Harmat: Bauperioden und Streckenklassifizierung des Eisenbahnnetzes 1824-1914, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 248-249.
  • Ulrike Harmat: Eisenbahnverwaltung und Eigentümer 1907/1914, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 250-251.
  • Ulrike Harmat: Eisenbahnlinien und regionale Erwerbsstrukturen 1907/1914, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 252-253.
  • Ulrike Harmat: Eisenbahnfahrzeiten ab Wien 1898, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 254-255.
  • Ulrike Harmat, Helmut Rumpler, Peter Urbanitsch: Verzeichnis der Verwaltungsbezirke, Flächeninhalt und Bevölkerung 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 263-325.
  • Ulrike Harmat: Die Evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses (Lutheraner) 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 82-83.
  • Ulrike Harmat: Die Evangelische Kirche Helvetischen Bekenntnisses (Reformierte) 1910, in: Helmut Rumpler und Martin Seger (eds.): Die Habsburgermonarchie 1848–1918 IX: Soziale Strukturen, 2. Teilband: Die Gesellschaft der Habsburgermonarchie im Kartenbild. Verwaltungs-, Sozial- und Infrastrukturen. Nach dem Zensus von 1910, Die Habsburgermonarchie 1848–1918, Wien: Verlag der ÖAW 2010, S. 84-85.
  • Margarete Grandner, Ulrike Harmat: Begrenzt verliebt. Gesetzliche Ehehindernisse und die Grenze zwischen Österreich und Ungarn, in: Ingrid Bauer, Christa Hämmerle und Gabriella Hauch (eds.): Liebe und Widerstand. Ambivalenzen historischer Geschlechterbeziehungen, L'Homme Schriften 10, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2005, S. 287-304.
  • Ulrike Harmat: Die Medienpolitik der Alliierten und die österreichische Tagespresse 1945-1955, in: Gabriele Melischek und Josef Seethaler (eds.): Die Wiener Tageszeitungen. Bd. 5: 1945-1955, Frankfurt am Main: Peter Lang 1999, S. 57-96.
  • Norbert P. Feldinger et al.: Die Wiener Tageszeitungen 1945-1955-1998, in: Gabriele Melischek und Josef Seethaler (eds.): Die Wiener Tageszeitungen. Bd. 5: 1945-1955-1998, Frankfurt am Main: Peter Lang 1999, S. 159-206.
  • Ulrike Harmat: Titelregister der Periodica zu Peter de Mendelssohns "Zeitungsstadt Berlin", Relation: Medien - Gesellschaft - Geschichte4 (1997), S. 125-132.
  • Ulrike Harmat: Wohnkultur und Wohnungselend, in: Andreas Gottsmann (ed.): Die Habsburgermonarchie 1848-1918 Bd. XI: Kultur und Zivilisation, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.
  • 1

Other Publications

Other Publications

Downloads