Ferdinand von Hochstetter

Neuseeland-Tagebücher

Naturhistorisches Museum Wien in Kooperation mit der ÖAW

Ziel ist es, die unveröffentlichten Neuseeland-Tagebücher, die der Geologe Ferdinand Hochstetter (1829–1884) als Mitglied der wissenschaftlichen Kommission der österreichischen Weltumsegelung der Fregatte Novara (1857–1859) verfasste, zu publizieren. In den Tagebüchern berichtet Hochstetter über seine wissenschaftliche Tätigkeit während seines Aufenthalts in Neuseeland von Dezember 1858 bis Oktober 1859. Hochstetter, später der erste Direktor des Naturhistorischen Museums in Wien, gilt bis heute als Zentralfigur in der Wissenschaftsgeschichte Neuseelands und als wichtiger Wissenschaftskommunikator.



Team:  Mathias Harzhauser, NHM; Stefanie Jovanovic-Kruspel, NHM; Margit Berner, NHM; Reinhard Blumauer, Weltmuseum; Sylvia Budde-Manhart, ÖAW; Sabine Eggers, NHM; Johannes Feichtinger, ÖAW; Katja Geiger, ÖAW; Martin Krenn, NHM; Eduard Wexberg

  • In Vorbereitung: Band 1 Ferdinand von Hochstetter, Das Auckland-Tagebuch, hg. von Mathias Harzhauser und Stefanie Jovanovic-Kruspel, Wien 2022.
  • In Vorbereitung: Band 2 Ferdinand von Hochstetter, Reise in das Innere Neuseelands, in Verbindung mit der ÖAW-Kommission für Geowissenschaften und dem Archiv für Wissenschaftsgeschichte des NHM.

Foto: Die Neuseeland-Tagebücher Ferdinand Hochstetters, Naturhistorisches Museum Wien, (c) Stefanie Jovanovic-Kruspel, NHM