05/29/2019

DER "LIBER ORDINARIUS PATAVIENSIS"

Mittelalterliche Handschriften fungieren seit jeher als wertvolle Quellen für die historische Forschung und erlauben Einblicke in eine vergangene Kultur. Aufgrund ihrer begrenzten Zugänglichkeit wie auch der meist schwer lesbaren lateinischen Texte bleiben sie jedoch häufig Untersuchungsobjekte für spezialisierte Wissenschaftler/innen. Die neu erschienene textkritische Edition des mittelalterlichen Regelbuchs der Diözese Passau bietet die Grundlage für weiterführende Forschungen.

Das mittelalterliche Bistum Passau erstreckte sich großteils auf dem Gebiet des heutigen Ober- und Niederösterreichs, Wiens und Bayerns. Über viele Jahrhunderte hinweg war es maßgeblich an der kulturgeschichtlichen Entwicklung dieser Region beteiligt. Die Bischofsstadt selbst war eine herausragende Pflegestätte der Musik. Die Libri ordinarii – liturgische „Regiebücher“ – der Diözese Passau, die vielfältige Anweisungen für die Gestaltung kirchlicher Zeremonien enthalten, dienen nicht nur als einzigartige Quellen für die Erforschung von damaligen liturgischen Riten und Konventionen. Sie umfassen auch relevante Angaben zur musikalischen Praxis, zu den beteiligten Personen und den Örtlichkeiten sowie zur Ausstattung von Sakralräumen.

Die textkritische Edition des mittelalterlichen Regelbuchs der Diözese Passau erscheint als Supplement 13 der wissenschaftlichen Zeitschrift Codices Manuscripti & Impressi. Die Editionsarbeit erfolgte im Rahmen des am Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen (IKM) der ÖAW angesiedelten Projekts Cantus Network. Ziel des Projekts ist es, die Libri Ordinarii unter anderem aus Passau und Salzburg digital zu kodieren und online zu edieren. Die vorliegende Printfassung (500 Seiten) enthält eine umfangreiche wissenschaftliche Einführung sowie zahlreiche Register und öffnet somit den Weg für weiterführende Forschungen in den Bereichen der Liturgie-, Musik- und Kunstwissenschaft sowie der Geschichtswissenschaften im Allgemeinen.

PUBLIKATION

Robert Klugseder, Der Liber ordinarius Pataviensis. Eine textkritische Edition des mittelalterlichen Regelbuchs der Diözese Passau (Codices Manuscripti & Impressi Supplement 13), Purkersdorf 2019 (Verlag Brüder Hollinek).