MMag. Dr.

Stefanie Linsboth

war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsbereich Kunstgeschichte.

Kurzbiografie


Studium der Kunstgeschichte und der Religionswissenschaft in Wien und Münster; 2020 Promotion. 2012–2014 Mitarbeiterin des Österreichischen Museums für angewandte Kunst / Gegenwartskunst. 2008–2021 Mitarbeiterin der ÖAW (zuerst Kommission für Kunstgeschichte, 2013–2019 Abteilung Kunstgeschichte des Instituts für kunst- und musikhistorische Forschungen [IKM], 2020–2021 Forschungsbereich Kunstgeschichte des IHB). 2015–2018 Mitarbeiterin des FWF-Projekts „Herrscherrepräsentation und Geschichtskultur unter Maria Theresia (1740–1780)“. 2020–2021 Mitarbeiterin des OeNB-Projektes „Der hl. Johannes von Nepomuk als ‚Hausheiliger‘ der Habsburger im Zeitalter des Barockkatholizismus".

Forschungsschwerpunkte


Zeit: 18. Jahrhundert
Raum: Österreich, Habsburgermonarchie
Themen: Herrscherrepräsentation, Pietas Austriaca, habsburgische Porträtkultur

Wichtigste Publikationen


  • gemeinsam mit Werner Telesko und Sandra Hertel (Hg.), Die Repräsentation Maria Theresias. Herrschaft und Bildpolitik im Zeitalter der Aufklärung (Schriftenreihe der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts 19), Wien-Köln-Weimar 2020.
  • From large-scale paintings to precious miniatures – Maria Theresa’s portrait miniatures, in: Bernd Pappe / Juliane Schmieglitz-Otten (Hg.), Portrait Miniatures. Artists, Functions and Collections, Petersberg 2018, 88–97.
  • gemeinsam mit Werner Telesko und Sandra Hertel, Zwischen Panegyrik und Tatsachenbericht – zu Struktur und Zielsetzung von „Medienereignissen“ zur Zeit Maria Theresias, in: Zeitschrift für historische Forschung Jg. 44/2017, Heft 3, 441–486.
  • Der hochgotische Chor von Maria am Gestade in Wien – Bauintention und Nutzung, in: RIHA Journal0080 (5. Februar 2014) (date of access: 5 February 2014).

Weitere Publikationen

Monographien

Monographien

Herausgeberschaften und Sammelbände

Herausgeberschaften und Sammelbände

Artikel

Artikel

Sonstige

Sonstige

Publikationen


Die Repräsentation Maria Theresias


 

»Unter deinen Schutz und Schirm« Religiöse Herrschaftslegitimation Maria Theresias in Bildmedien, S. 293-310


 

„… mehr für historische Denkmäler als für Kunstwerke des Pinsels zu halten …“ – Das Porträt Maria Theresias als Sammlungsobjekt, S. 69-84