Thursday, 25. January 2018, 19:00

Einsteins Wien

Albert Einstein war nicht oft in Wien, seine Beziehungen zu Wiener Weggefährten waren dennoch intensiv. Ein Film des Mathematikers Karl Sigmund erzählt davon entlang einer nächtlichen Tour durch Wien. Die Doku wird bei einer exklusiven Preview an der ÖAW erstmals gezeigt.

Albert Einstein in Wien? Ja, und obwohl der weltberühmte Physiker die Donaumetropole nur dreimal besucht hat, hat er ihr Geistesleben dennoch stark beeinflusst. Karl Sigmund, Wiener Mathematiker, Buchautor und Ausstellungsmacher geht diesen Einflüssen nun in einem Dokumentarfilm nach. „Einsteins Wien“ erzählt bei einer Tour durch die Stadt von Wiener Weggefährten, von wissenschaftlichen Triumphen, von Wahnsinn und Fanatismus, von einer Flucht um die Erde und von zwei Mordfällen. Neben diesen Geschichten zieht sich aber auch ein physikalisches Thema als roter Faden durch den Film: das Wechselspiel von Trägheits- und Fliehkräften einerseits und von rotierenden Massen andererseits – ein zentrales Motiv von Einsteins allgemeiner Relativitätstheorie.

Die Doku „Einsteins Wien“ wird gemeinsam von der Universität Wien und der ÖAW bei einer Preview im Festsaal der Akademie erstmals gezeigt. Am 30. Jänner wird der Film auf ORF III ausgestrahlt.

Um unverbindliche Anmeldung wird gebeten.