Mon, 24.10.2016. 19:00

„Totentag“ und Fest des Lebens?

Hubert Christian Ehalt lädt im Rahmen des Mexikanischen Totentagfestivals in Österreich zum Podiumsgespräch ein.

Zuckerfiguren zum Tag der Toten in Mexiko. © Wikimedia/Tomás Castelazo
Zuckerfiguren zum Tag der Toten in Mexiko. © Wikimedia/Tomás Castelazo

Der „Tag der Toten“ ist einer der wichtigsten mexikanischen Feiertage und wird traditionell als ein farbenprächtiges Volksfest zu Ehren der Toten gefeiert. Aus diesem Anlass lädt Hubert Christian Ehalt in Kooperation mit dem „Festival Dia de Muertos Austria“, dem Instituto Cervantes Wien und der Gesellschaft der Freunde der ÖAW zu einem Gespräch zum Thema „Der ‚Totentag‘ in Mexiko / der Tod in Wien. Ein Fest des Lebens?“ ein.

Seine Gäste sind die mexikanische Soziologin Dina Garza-Zeilberger, Wittigo Keller, Künstler und Kulturanthropologe von der Universität Wien/Universität Graz sowie der Musiker und Kulturmanager Rafael Donnadío. An diesem Abend werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Mexiko und Österreich im Umgang mit dem Tod dargestellt und diskutiert.

Einladung, Eintritt frei

Information

 

Termin:
24. Oktober 2016, 19:00 Uhr

Ort:
Instituto Cervantes Wien
Schwarzenbergplatz 2,
1010 Wien

 

 

Kontakt:
Andrea Traxler
Tel: +43 1 51581-1510
Mobil: +43 664 8051511510
Gesellschaft der Freunde der ÖAW